Bahnhof Lüttich-Guillemins
Bahnhof Liège-Guillemins
Bahnhofsdaten
Art Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

9

Reisende

ca. 13.000[1]

Architektonische Daten
Eröffnung

1842

Architekt Santiago Calatrava
Stadt Lüttich
Staat Belgien
Koordinaten 50° 37′ 24,9″ N, 5° 34′ 2,9″ O50.6235833333335.56747222222227Koordinaten: 50° 37′ 24,9″ N, 5° 34′ 2,9″ O

Der Bahnhof Liège-Guillemins ist der wichtigste Bahnhof der Stadt Lüttich im wallonischen Landesteil Belgiens. Er befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt im Stadtteil Guillemins.

Der Bahnhof ist Haltepunkt von Thalys- und Intercity-Express-Zügen und damit Haltepunkt im europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz. Außerdem ist er von großer Bedeutung auch im Regionalverkehr der SNCB/NMBS.

Pro Tag verkehren rund 500 Züge.

Inhaltsverzeichnis

Bahnhofsgebäude

Der Bahnhof ist als Durchgangsbahnhof konzipiert und besitzt neun Gleise an fünf Bahnsteigen. Diese werden seit neuestem von einer futuristisch anmutenden Bahnhofshalle überspannt. Diese wird im Rahmen des Ausbaus der Haupt-Ost-West-Verbindung Belgiens für den Hochgeschwindigkeitsverkehr errichtet. Sie entsteht nach Entwürfen des spanischen-schweizerischen Architekten Santiago Calatrava und beherbergt zusätzlich umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Bahnhofsarchitektur im Lauf der Jahrzehnte

Verbindungen im Fern- und Regionalverkehr

IC nach Gouvy
IC nach Maastricht
  • Thalys
    • Paris-Nord–Brüssel-Midi–Lüttich-Guillemins–Aachen–Köln (HSL 2 & HSL 3)
    • Paris-Nord–Mons–Charleroi–Namur–Lüttich-Guillemins
  • ICE
    • Brüssel-Midi–Lüttich-Guillemins–Aachen–Köln–Frankfurt/Main (HSL 2 & HSL 3)
  • IC
    • A : Ostende–Brügge–Gent–Brüssel–Löwen–Lüttich-Guillemins–Verviers–Welkenraedt–Eupen
    • D : Lille–Tournai–Mons–La Louvière–Charleroi–Tamines–Namur–Huy–Lüttich-Guillemins–Herstal–Milmort–Liers
    • E : Knokke/Blankenberge–Brügge-Gent-Brüssel–Landen-Lüttich-Guillemins/Genk
    • F : Quiévrain–Brüssel–Lüttich-Guillemins
    • M : Brüssel–Ottignies–Gembloux–Namur–Statte–Huy–Lüttich-Guillemins–Herstal–Liers
    • O : Brüssel–Lüttich-Guillemins–Maastricht
  • IR
    • c : Antwerpen–Hasselt–Tongern–Lüttich-Guillemins
    • m : Liers–Lüttich-Guillemins–Luxemburg
    • q : Lüttich-Guillemins–Welkenraedt–Aachen (euregioAIXpress)
  • L
    • (Welkenraedt–)Verviers–Lüttich-Guillemins–Lüttich-Palais
    • Lüttich-Guillemins–Waremme
    • Lüttich-Guillemins–Statte
    • Brüssel–Lüttich-Guillemins–Maastricht
    • Herstal–Lüttich-Guillemins–Jemelle

Übergang zum Nahverkehr

Auf dem Bahnhofsvorplatz befinden sich Haltestellen des innerstädtischen und regionalen Busverkehrs der Verkehrsgesellschaft Transport en Commun.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. bttb.be

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Liège-Guillemins — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof Bahnsteiggleise 9 Reisend …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Lüttich-Palais — Liège Palais Ein InterCity am Bahnsteig Bahnhofsdaten Art …   Deutsch Wikipedia

  • Lüttich (Stadt) — Lüttich …   Deutsch Wikipedia

  • Lüttich — Lüttich …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Löwen — Bahnhof Leuven Bahnhofsdaten Art Durchgangsbahnhof/Kopfbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Wolfsburg — Wolfsburg Hauptbahnhof Bahnhof Wolfsburg während der „Golfsburg Aktion“ Bahnhofsdaten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bruxelles-Central/Brussel-Centraal — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Leuven — Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof/Kopfbahnhof Bahnsteiggleise 13 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Liège-Palais — Liège Palais Eingangshalle (2007) Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof Bahnsteig …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Maastricht — Maastricht Haupteingang des Bahnhofs Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof Bahnsteigg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”