Bahnhof Nishiogikubo
Bahnhof Nishi-Ogikubo
Bahnhof Nishi-Ogikubo (JR-Bahnsteig)
Bahnhofsdaten
Art Reiterbahnhof
Bahnsteiggleise

4

Reisende

41.200

Architektonische Daten
Eröffnung

15. Juli 1922

Stadt Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 42′ 13,8″ N, 139° 35′ 57,7″ O35.703841666667139.599358333337Koordinaten: 35° 42′ 13,8″ N, 139° 35′ 57,7″ O
Eisenbahnstrecken

Der Bahnhof Nishi-Ogikubo (jap. 西荻窪駅, Nishi-Ogikubo-eki) befindet sich im Bezirk Suginami in der japanischen Hauptstadt Tokio. Er wurde als eine der westlichsten Stationen der Chūō-Sōbu-Linie und der Chūō-Hauptlinie eröffnet. Diese beiden Strecken stellen zwei der wichtigsten Verkehrsadern im Großraum Tokio dar.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bahnhof wurde am 15. Juli 1922 eröffnet. Er war von seiner Eröffnung an bis zur Privatisierung im Jahre 1987 in staatlicher Hand. Da er Teil der Chūō-Hauptlinie ist, besteht eine direkte Verbindung zum Bahnhof Tokio. Dieser liegt in 20,6 Kilometern Entfernung. Die Direktverbindung wird sowohl mit regelmäßig haltenden Expresszügen (genannt Chūō-Rapid-Service) als auch mit Nahverkehrszügen durchgeführt. Von der Endstelle der Chūō-Sōbu-Linie, dem Bahnhof Chiba, liegt er 56,7 Kilometer entfernt. Die Verbindung zwischen den beiden Bahnhöfen wird mit Nahverkehrszügen durchgeführt. Später kam die Tōzai-Linie der Tōkyō Metro hinzu, die sich die Gleise mit der Chūō-Sōbu-Linie teilt.

Die gegenwärtige Form erhielt der Bahnhof durch einen größeren Umbau 1969. Bei diesem sind auch die Rolltreppen hinzugekommen.

Bauart und Gleise

Teil der Schalter- und Empfangshalle des Bahnhofs Nishi-Ogikubo

Der Bahnhof ist in der Bauart eines Reiterbahnhofs gebaut. Er hat vier Gleise, die von zwei Mittelbahnsteigen aus genutzt werden. Die Linien teilen sich die vier Gleise nicht, sondern jede Linie nutzt immer einen bestimmten Bahnsteig.

Linien der JR und angrenzende Bahnhöfe

Obwohl der Bahnhof durch die Chūō-Hauptlinie an Expresslinien angebunden ist, halten alle Züge vom Bahnhof Nishi-Ogikubo aus gesehen jeweils an den nächstgelegenen Bahnhöfen. Die in der unteren Tabelle verwendeten Farben sind dem Farbcode der Linien zugehörig.

JR Chūō-Hauptlinie Ogikubo Nishi-Ogikubo Kichijōji
JR Chūō-Sōbu-Linie Ogikubo Nishi-Ogikubo Kichijōji

An Wochenenden halten die Expresslinien nicht an diesem Bahnhof.

Nutzung

Im Jahr 2007 nutzten im Durchschnitt täglich rund 41.200 Personen den Bahnhof Nishi-Ogikubo[1] , der damit Rang 100 der über 900 JR East-Bahnhöfe einnahm.[2] Die meisten Fahrgäste sind Pendler.

Fußnoten und Einzelnachweise

  1. In Nishi-Ogikubo zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle:JR East, Rang 100

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”