Bahnhof Salzgitter-Ringelheim
Salzgitter-Ringelheim
Die Bahnsteige des Bahnhofs Salzgitter-Ringelheim
Daten
Kategorie 5
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung HSRI
Lage
Stadt Salzgitter
Land Niedersachsen
Staat Deutschland
Koordinaten 52° 2′ 17″ N, 10° 18′ 52″ O52.03805555555610.314444444444Koordinaten: 52° 2′ 17″ N, 10° 18′ 52″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Niedersachsen

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18

Der Bahnhof Salzgitter-Ringelheim ist ein Bahnhof in Salzgitter in Niedersachsen. Er befindet sich im äußersten Südwesten des Stadtgebietes im namensgebenden Stadtteil Salzgitter-Ringelheim. Salzgitter besitzt keinen "Hauptbahnhof", der diese Bezeichnung trägt. Der Bahnhof Salzgitter-Ringelheim ist aber trotz seiner dezentralen Lage der wichtigste Bahnhof auf dem Gebiet der Großstadt Salzgitter.

Inhaltsverzeichnis

Anlage und Betrieb

Der Bahnhof ist ein Umsteigebahnhof, der als Durchgangsbahnhof in Ost-West-Richtung konzipiert ist. Die Bahnstrecke Braunschweig – Kreiensen und die Bahnstrecke Hildesheim – Goslar, die sich hier kreuzen, sind nicht elektrifiziert. Hier verkehren Regionalbahnen und Regional-Express-Züge. Es handelt sich um einen Bahnhof der Kategorie 5.

Verbindungen

Linie Strecke Taktfrequenz
RE HannoverHildesheim – Derneburg – Salzgitter-Ringelheim – Goßlar – Bad Harzburg (– Halle (Saale)) Stundentakt
RB BraunschweigSalzgitter-Ringelheim – Seesen – Gittelde – Herzberg (Harz) Stundentakt
RB BraunschweigSalzgitter-Ringelheim – Seesen – Bad Gandersheim – Kreiensen Einzelne Züge

Geschichte

Im Süden des heutigen Stadtgebietes von Salzgitter durchquerte die 1856 von Braunschweig in Richtung Kreiensen geführte Braunschweiger Staatsbahn die Stationen Salzgitter – heutiger Bahnhofsname Salzgitter Bad – sowie Ringelheim (Harz). Zwischen 1938 und 1958 wurde das Streckennetz im Bereich Salzgitter umfassend umgestaltet. Im Bahnhof Ringelheim kreuzte sich die Strecke Braunschweig – Kreiensen ab 1875 mit der von der Hannover-Altenbekener Eisenbahn-Gesellschaft und der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn betriebenen Verbindung Hildesheim – Goslar. Zu dieser Zeit wurde ein Bahnhofsgebäude nach Harzer Bauart errichtet. Es wurde in den späten 1980er Jahren abgerissen. Der Bahnhof Salzgitter-Ringelheim erfuhr seit dem Jahr 2000 Modernisierungsmaßnahmen.

Nächste Bahnhöfe

  • Richtung Kreiensen: ehemals Lutter am Barenberge (ohne Verkehrshalt), heute Seesen
  • Richtung Braunschweig: Salzgitter Bad
  • Richtung Bad Harzburg: ehemals Othfresen (ohne Verkehrshalt), heute Goslar
  • Richtung Hildesheim: Baddeckenstedt

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”