Spezereien

Spezerei (als mittelhochdeutsch specerīe aus mittellateinisch speciaria, „Gewürzhandel“ zu lateinisch species, „Art, Gestalt“, im Plural auch „Gewürze“ entlehnt) ist eine seit dem 14. Jahrhundert verbreitete Bezeichnung für Gewürzwaren (dann meist im Plural Spezereien), gelegentlich auch für Gewürzläden und Apotheken; sie ist heute ungebräuchlich geworden.

Spezereiwaren ist ein veraltender Ausdruck für Lebensmittel allgemein, in der Schweiz auch für Gemischtwaren (und entsprechend dort Spezerei für Lebensmittel- oder Gemischtwarenläden).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spezereien — (ital. spezierie. franz. épiceries), Gewürzwaren, würzige, wohlriechende Pflanzenstoffe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spezerei — Spezereien riechen am besten, wenn man sie stampft. Holl.: Specerijen geven geen reuk, dan als zij gestampt of gebroken worden. ( Harrebomée, II, 283b.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Antigny (Vienne) — Antigny …   Deutsch Wikipedia

  • Mercato di Rialto — Der Markt von Rialto war der wichtigste Handelsplatz Venedigs. Der Name Rialto leitet sich von italienisch rivo alto = das hohe Ufer ab. Es war einer der ersten Plätze der Lagune, die besiedelt wurden. Von der Gründung her konzentrierten sich am… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreich [2] — Österreich, Kaiserstaat in Europa; grenzt im Norden an Baiern, Sachsen, Preußisch Schlesien u. Rußland (Polen), im Osten an Rußland u. die Türkei (Moldau), im Süden an die Türkei (Walachei, Serbien u. Ejalet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Historische Kölner Rheinvorstadt — Das römische Köln, Schaubild im Römisch Germanischen Museum …   Deutsch Wikipedia

  • Spezereiwaren — Spe|ze|rei|wa|ren <Pl.> (veraltet): ↑ Spezereien (2). * * * Spe|ze|rei|wa|ren <Pl.> (veraltet): Spezereien (2) …   Universal-Lexikon

  • Ignaz Semmelweis — Dr. Ignaz Semmelweis, aged 42 in 1860 pen sketch by Jenő Dopy …   Wikipedia

  • Dallmayr — Logo. The Dallmayr buil …   Wikipedia

  • Easter Oratorio — The Easter Oratorio (in German: Oster Oratorium), BWV 249, is an oratorio by Johann Sebastian Bach, Kommt, eilet und laufet (Come, hasten and run), first performed in Leipzig in 1725. Contents 1 History 2 Structure 3 Music …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”