Bahnhof Triesdorf
Triesdorf Bahnhof
Koordinaten: 49° 12′ N, 10° 41′ O49.20166666666710.678333333333435Koordinaten: 49° 12′ 6″ N, 10° 40′ 42″ O
Höhe: 435 m ü. NN
Eingemeindung: 1978
Postleitzahl: 91732
Vorwahl: 09826

Triesdorf Bahnhof ist ein Ortsteil der Stadt Merkendorf (Mittelfranken) im Landkreis Ansbach und liegt auf halben Weg zwischen Triesdorf und Merkendorf.

In den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg wurde in Triesdorf Bahnhof eine Krautverwertungs-Genossenschaft gegründet. Im Laufe der Zeit siedelten sich auch mehrere Unternehmen an, da Triesdorf Bahnhof an der wichtigen Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg liegt. Der Ort gehörte ursprünglich zur ehemaligen Gemeinde Großbreitenbronn, diese kommt im Zuge der Gebietsreform in Bayern im Jahr 1978 zur Stadt Merkendorf.[1]

Triesdorf Bahnhof liegt südwestlich der Bundesstraße 13, beiderseits der Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg. Der namensgebende Bahnhof Triesdorf wird von den Regionalbahnen Würzburg–Treuchtlingen bedient. Seit dem 2. Juni 1996 befindet sich der Streckenabschnitt Ansbach–Treuchtlingen im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg. Nachts wird der Bahnhof zur Bedienung der lokalen Gleisanschlüsse von einem Güterzugpaar aus Ansbach erreicht. Er verfügt über drei Hauptgleise, von denen alle mit Bahnsteigen ausgerüstet sind, wobei das Dritte ausschließlich durchfahrenden und überholenden bzw. überholten Zügen dient.[2] In den Jahren 2007 und 2008 wurde die Station – wie auch der ganze Ort im Rahmen der Dorferneuerung – erneuert. Hierbei wurde vor allem ein neuer Hausbahnsteig nördlich des bisherigen und eine Unterführung vom West- zum Ostteil des Ortes gebaut. Die Unterführung war notwendig geworden, da der Steg über die Gleise zum Mittelbahnsteig stark baufällig war.[3] Der Bahnhof Triesdorf ist vollständig in den Bayern-Takt integriert, d. h. es fährt mindestens täglich zwischen 7 und 22 Uhr ein Zug pro Stunde und Richtung. Die Bedeutung bezieht der Bahnhof neben dem Pendlerverkehr vor allem auch aus der Fachhochschule Triesdorf.

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Stadt Merkendorf
  2. Stationsdatenbank der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG)
  3. Modernisierung Bahnhof Triesdorf auf der Website der BEG

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triesdorf Bahnhof — Stadt Merkendorf Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Triesdorf — Markt Weidenbach Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Weidenbach (Mittelfranken) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Merkendorf (Mittelfranken) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Treuchtlingen-Würzburg — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Würzburg-Treuchtlingen — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Würzburg–Treuchtlingen — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Freising — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Ansbach — Die Liste der Orte im Landkreis Ansbach listet die 963 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Ansbach auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • R-Bahn Nürnberg — Die Linien der R Bahn Nürnberg (R für Regionalbahn) werden von der DB Regio Bayern betrieben und fahren unter dem gemeinsamen Tarifsystem des Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN). Liniennetz der R Bahn Nürnberg Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”