Bahnhof Upminster
Haupteingang
Bahnsteige

Upminster ist ein Bahnhof im Stadtbezirk London Borough of Havering und die am östlichsten gelegene Station der London Underground. Er liegt in der Travelcard-Tarifzone 6 an der Station Road. Im Jahr 2007 nutzten 4,569 Millionen U-Bahn-Fahrgäste den Bahnhof, hinzu kommen 3,331 Millionen Fahrgäste der Eisenbahn.[1][2]

Die Anlage mit insgesamt sieben Gleisen befindet sich an der Hauptstrecke zwischen dem Londoner Kopfbahnhof Fenchurch Street und Southend-on-Sea im Südosten von Essex. Auf dieser verkehren Schnell- und Vorortzüge der Bahngesellschaft c2c. Parallel dazu befährt die District Line der London Underground zwei separate Gleise. Westlich des Bahnhofs zweigt eine eingleisige Nebenlinie nach Romford ab, auf der Vorortzüge der Gesellschaft National Express East Anglia verkehren.

Die London, Tilbury and Southend Railway (LT&SR) eröffnete den Bahnhof am 1. Mai 1885, als sie eine direkter verlaufende Strecke nach Southend-on-Sea in Betrieb nahm; damit konnte der Umweg über Tilbury entfallen. Die LT&SR baute auch die Zweigstrecke nach Romford, die am 7. Juni 1893 eröffnet wurde. Ab 2. Juni 1902 bediente die District Line den Bahnhof Upminster. Der U-Bahn-Betrieb endete vorläufig am 30. September 1905 auf dem gesamten Teilstück östlich von East Ham. Nach Abschluss der Elektrifizierung fuhr die U-Bahn ab 12. September 1932 wieder bis nach Upminster. Im Rahmen dieses Ausbauprogramms wurde auch das Bahnhofsgebäude erweitert.

Einzelnachweise

  1. London Underground performance update
  2. Office of Rail Regulation - station usage

Weblinks

 Commons: Bahnhof Upminster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorherige Station Transport for London Nächste Station
Upminster Bridge   District Line   Endstation
Vorheriger Bahnhof National Rail Nächster Bahnhof
Emerson Park   NEEA
Romford−Upminster Line
(nur Montag−Freitag)
  Endstation
Barking   c2c
London, Tilbury & Southend Railway
  West Horndon
    Ockendon


51.5591666666670.2511111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Upminster Bridge (London Underground) — Bahnhof Upminster Bridge …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Dagenham Dock — 194906 33837a47.jpg Die beiden Seitenbahnsteige Daten Kategorie C2 Betriebsart Haltestelle Bahnsteiggleise …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Barking — Bahnhofsgebäude Barking ist ein Bahnhof im Stadtbezirk London Borough of Barking and Dagenham. Die oberirdische Anlage, die auch eine Station der London Underground umfasst, ist eine der bedeutendsten Nahverkehrsdrehscheiben im Osten Londons. Sie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Whitechapel — Bahnsteige der East London Line Whitechapel ist ein Bahnhof der London Underground und der London Overground im Stadtbezirk London Borough of Tower Hamlets. Er liegt in der Travelcard Tarifzone 2, an der Kreuzung von Whitechapel Road und Brady… …   Deutsch Wikipedia

  • C2c — Firmenname c2c Konzession und Dauer c2c May 1996 2011 Hauptstrecke …   Deutsch Wikipedia

  • Whitechapel (London Underground) — Bahnsteige der East London Line Whitechapel ist eine unterirdische Station der London Underground im Stadtbezirk London Borough of Tower Hamlets. Sie liegt in der Travelcard Tarifzone 2, an der Kreuzung von Whitechapel Road und Brady Street. Hier …   Deutsch Wikipedia

  • Hornchurch (London Underground) — Bahnhof Hornchurch Bahnsteige …   Deutsch Wikipedia

  • London, Tilbury and Southend Railway — London Fenchurch Street – Shoeburyness Streckenlänge: 65 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 25 kV 50 Hz  Zweigleisigkeit: ja Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Stationen der London Underground — Dies ist die Liste der Stationen der London Underground, der U Bahn der britischen Hauptstadt London. Enthalten sind alle Stationen, die zurzeit in Betrieb sind oder sich im Bau befinden, ebenso Stationen, die vorübergehend wegen Bauarbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • London Crossrail — Maidenhead/Heathrow – Abbey Wood/Shenfield Logo Crossrail Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 25 kV 50 Hz  Zweigleisigkeit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”