Bahnhof Victoria (London)
Hauptfassade

Victoria Station ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Er liegt in der City of Westminster nahe dem Buckingham Palace und ist nach Königin Victoria benannt. Im Jahr 2007 nutzten 66,749 Millionen Fahrgäste der Eisenbahn den Bahnhof, hinzu kommen 76,406 Millionen U-Bahn-Fahrgäste.[1][2] Etwa 600 Meter südwestlich des Bahnhofs befindet sich die Victoria Coach Station, der Londoner Terminal für Reisebusse.

Inhaltsverzeichnis

Betrieb

Eingang zum Bahnhof Victoria
Haupthalle des Bahnhofs Victoria

Aus betrieblicher Sicht besteht der Bahnhof aus zwei Teilen: Vom Ostteil (Gleise 1 bis 8) verkehren die Züge nach Kent, vom Westteil (Gleise 9 bis 19) die Züge nach Surrey, Sussex, Brighton sowie zum Flughafen London-Gatwick. Aktuell fahren drei britische Bahngesellschaften den Bahnhof Victoria an: Gatwick Express, Southern und Southeastern. London Victoria ist einer der wenigen britischen Bahnhöfe, die nicht von einer Bahngesellschaft, sondern von der Bahninfrastrukturgesellschaft Network Rail verwaltet werden.

Unter dem Platz nördlich der Bahnhofshalle liegt die U-Bahn-Station der London Underground, die von Zügen der District Line, der Circle Line und der Victoria Line bedient wird. Obwohl es zwei Schalterhallen gibt, gilt die Station aufgrund der engen Verbindungstunnels als chronisch überlastet.

Eisenbahn

Die Anfänge des Bahnhofs gehen auf die Great Exhibition von 1851 zurück, als die West End of London and Crystal Palace Railway den Betrieb aufnahm und das Ausstellungsgelände erschloss, das vom Hyde Park nach Sydenham verlegt worden war. Die Endstation dieser Eisenbahn lag zunächst an der Stewarts Lane in Battersea, auf der Südseite der Themse. 1858 erfolgte die Gründung der Victoria Station and Pimlico Railway, um die Strecke um zwei Kilometer über den Fluss zu verlängern. Vier Bahngesellschaften waren beteiligt, die Great Western Railway (GWR), die London and North Western Railway (L&NWR), die London, Brighton and South Coast Railway (LB&SCR) und die London, Chatham and Dover Railway (LC&DR).

Der Bahnhof entstand in zwei Teilen. 1862 wurde der westliche Teil mit sechs Bahnsteigen, zehn Gleisen und dem Hotel Grosvenor mit 300 Zimmern eröffnet, die in den Besitz der LB&SCR übergingen. Daneben entstand im selben Jahr die aus Holz gebaute Halle der LC&DR. Letztere besaß neun Gleise und wurde auch von den Breitspurzügen der GWR verwendet. Die Zulaufstrecken und der Bahnhof entstanden entlang des zugeschütteten Grosvenor Canal.

Die GWR blieb bis 1932 Miteigentümerin des östlichen Bahnhofteils. Jeder Bahnhofteil hatte einen separaten Eingang und einen eigenen Bahnhofvorstand; eine Mauer verdeutlichte die Trennung. Beide Bahnhofteile wurden 1924 durch die Entfernung der Trennmauer miteinander verbunden, gleichzeitig erhielten die Bahnsteige eine einheitliche Nummerierung. Am 18. Februar 1991 explodierte eine Bombe der IRA, ein Mann wurde getötet und 38 Personen erlitten Verletzungen.

Während der 1980er Jahre wurde der Bahnhof im Innern umfassend umgebaut. Es entstand eine Ladenpassage in der Haupthalle sowie über den westlichen Bahnsteigen. Obwohl beide Bahnhöfe zur gleichen Zeit erbaut wurden, können sie aufgrund der damals verwendeten Materialien und der unterschiedlichen Konstruktion der Bahnhofhallen klar voneinander unterschieden werden.

U-Bahn

Bahnsteig der Victoria Line in Richtung Süden

Der erste Teil der U-Bahn-Station wurde am 24. Dezember 1868 eröffnet, als die Metropolitan District Railway (MDR, Vorgängergesellschaft der District Line) ihren ersten Streckenabschnitt zwischen South Kensington und Westminster in Betrieb nahm.

Am 7. März 1969 erfolge die Eröffnung der Station der Victoria Line, als der dritte Abschnitt dieser Linie südlich von Warren Street in Betrieb genommen wurde. Während der Bauarbeiten am letzten Abschnitt diente Victoria Station vorübergehend als südliche Endstation. Ab 23. Juli 1971 verkehrten die Züge weiter nach Brixton. Heute ist Victoria mit 80 Millionen Fahrgästen jährlich die meistgenutzte Station der gesamten Underground.

Für derartig viele Fahrgäste sind die Bahnsteige und Zugänge aber nicht gebaut worden. Deshalb wird die U-Bahn-Station von Ende 2010 bis Ende 2018 umgebaut. Dabei wird die bestehende Schalterhalle südlich der Station erweitert und eine neue Schalterhalle nördlich der Station gebaut. Ferner werden zusätzliche Aufzüge und neue Rolltreppen eingebaut. [3] Bis zum Ende des Umbaus sind zeitweilige Sperrungen der Eingänge des U-Bahnhofs in den Stoßzeiten notwendig, um eine Überfüllung der Bahnsteige zu vermeiden. Derzeit (2011) werden die Eingänge zwischen 16 und 19 Uhr mit Personal besetzt, welches kurzfristig die Schiebegitter schließt, wenn von den Bahnsteigen die Meldung kommt, dass dort keine weiteren Fahrgäste mehr Platz haben. Umsteigen oder Aussteigen ist während dieser Sperrzeiten ungehindert möglich.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. London Underground performance update
  2. Office of Rail Regulation - station usage
  3. Transport for London - Victoria

Weblinks

 Commons: Bahnhof Victoria (London) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorherige Station Transport for London Nächste Station
Sloane Square   Circle Line   St. James’s Park
  District Line  
Green Park   Victoria Line   Pimlico
Vorheriger Bahnhof National Rail Nächster Bahnhof
Endstation   Southeastern
Chatham Main Line (via Catford)
  Denmark Hill
  Southeastern
Chatham Main Line (via Herne Hill)
  Brixton
  Southern
Brighton Main Line
  Battersea Park
  Gatwick Express   Gatwick Airport

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Victoria — Verschiedene Bahnhöfe tragen den Namen Victoria (engl. Victoria station): Bahnhof Victoria (London) Bahnhof Manchester Victoria Bahnhof Sheffield Victoria Bahnhof Nottingham Victoria Bahnhof Southend Victoria der Chhatrapati Shivaji Terminus in… …   Deutsch Wikipedia

  • London-Stansted — Airport …   Deutsch Wikipedia

  • London Stansted — Airport …   Deutsch Wikipedia

  • London Bridge Station — Blick auf die Gleisanlagen London Bridge ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Er befindet sich im Stadtteil Southwark, am südlichen Ende der London Bridge. Der Bahnhof in der Travelcard Tarifzone 1 besteht aus drei Teilen: Einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof King's Cross — Vor dem Haupteingang King’s Cross (oft auch ohne Apostroph Kings Cross geschrieben) ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Die Endstation der East Coast Main Line befindet sich im Stadtbezirk London Borough of Camden, gleich neben dem Bahnhof St …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof St. Pancras — Die neugotische Fassade und der Uhrenturm des geschlossenen Midland Grand Hotels sind die herausragendsten Merkmale des Bahnhofs St Pancras St Pancras ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Er befindet sich im Stadtbezirk London Borough of… …   Deutsch Wikipedia

  • London St Pancras — Die neugotische Fassade und der Uhrenturm des geschlossenen Midland Grand Hotels sind die herausragendsten Merkmale des Bahnhofs St Pancras St Pancras ist einer der Hauptbahnhöfe von London. Er befindet sich im Stadtbezirk London Borough of… …   Deutsch Wikipedia

  • Victoria Station — Verschiedene Bahnhöfe tragen den Namen Victoria (engl. Victoria station): Bahnhof Victoria (London) Bahnhof Manchester Victoria Bahnhof Sheffield Victoria Bahnhof Nottingham Victoria Bahnhof Southend Victoria der Chhatrapati Shivaji Terminus in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Tottenham Hale — Bahnhof Tottenham Hale …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Broad Street — (1865) Zug im Bahn …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”