Bahnhof Wattenscheid-Höntrop
Wattenscheid-Höntrop
Haltepunkt Wattenscheid-Höntrop
Bahnhofsdaten
Kategorie Nahverkehrssystemhalt
Art Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

2

Tägliche Zugfahrten

Mo.–Fr. 113, Sa. 85, So. 82

Abkürzung

EWHP

Architektonische Daten
Eröffnung

01.03.1862

Stadt Bochum
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 27′ 35,2″ N, 7° 9′ 13,5″ O51.4597777777787.153757Koordinaten: 51° 27′ 35,2″ N, 7° 9′ 13,5″ O
Eisenbahnstrecken

Der Haltepunkt Wattenscheid-Höntrop ist neben dem Bahnhof Wattenscheid der zweite Nahverkehrshalt im Bochumer Stadtbezirk Wattenscheid. Er befindet sich an der 78 km langen Linie S1 der S-Bahn Rhein-Ruhr von Dortmund Hauptbahnhof nach Düsseldorf Hauptbahnhof.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Strecke der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft vom Bahnhof Bochum-Süd (alter Hbf) nach Mülheim an der Ruhr wurde am 1. März 1862 in Betrieb genommen. Ein Wartehaus mit einer Ticketausgabe wurde am 1. Juni 1886 in Höntrop eröffnet. Am 1. Oktober 1910 wurde das Empfangsgebäude eröffnet. Seit dem 26. Mai 1974 verkehrt hier die Linie S1.[1] Das Gebäude wird seitdem als Ladenlokal genutzt, unter anderem als Restaurant. Derzeit ist darin ein Bioladen untergebracht.

Linie Linienbezeichnung Linienverlauf
S 1 S-Bahn Rhein-Ruhr DüsseldorfDüsseldorf FlughafenDuisburgEssenBochumDortmund

Stadtverkehr

Die Haltestelle Wattenscheid-Höntrop S befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs auf der Höntroper Straße. Sie wird durch die Bus-Linien 365, 389 und 390 bedient, mit denen eine direkte Umsteigemöglichkeit zu den Straßenbahnlinien 302 und 310 besteht.

Im Gegensatz zu Wattenscheid wurde dieser Bahnhof unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit vollständig saniert. Ein behindertengerechter Einstieg ist in alle Züge möglich. Wie Wattenscheid ist auch Wattenscheid-Höntrop eine Park-and-Ride-Station und verfügt über Abstellflächen für Fahrräder.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Frank Rösler: Ruhrbauten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Wattenscheid — Wattenscheid Bahnhof Wattenscheid (2007) Daten Kategorie 4 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Haltepunkt Wattenscheid-Höntrop — Wattenscheid Höntrop Haltepunkt Wattenscheid Höntrop Daten Kategorie 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Höntrop — Stadtteil von Bochum …   Deutsch Wikipedia

  • Wattenscheid — Stadt Bochum Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bochum-Nord — Bahnhof Bochum Nord, 2005 Der Bahnhof Bochum Nord am Ostring in Bochum wurde von der Rheinischen Eisenbahn Gesellschaft in den Jahren 1871 bis 1874 errichtet und am 15. Oktober 1874 eröffnet. Der ursprünglich „Bochum Rheinisch“ genannte Bahnhof… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bochum-Langendreer — Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bochum-Dahlhausen — Empfangsgebäude Daten Kategorie 5 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Wattenscheid Bahnhof — Haltepunkt Wattenscheid Bahnhof Wattenscheid (2007) Bahnhofsdaten Kategorie Nahverkehrssy …   Deutsch Wikipedia

  • Wattenscheid Bf — Haltepunkt Wattenscheid Bahnhof Wattenscheid (2007) Bahnhofsdaten Kategorie Nahverkehrssy …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Langendreer — Östliche Rangierfelder Der Bahnhof Langendreer ist ein 40 ha großer früherer Rangierbahnhof im Stadtteil Langendreer im Osten Bochums. Geschichte Die Bergisch Märkische Eisenbahn Gesellschaft (BME) eröffnete am 26. Oktober 1860 den ersten Bahnhof …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”