Bahnhof Weinheim
Bahnhof Weinheim
Empfangsgebäude des Weinheimer Bahnhofs
Bahnhofsdaten
Kategorie Regionalknoten, Fernverkehrshalt
Art Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

6

Architektonische Daten
Eröffnung

1846

Stadt Weinheim
Bundesland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 33′ 12″ N, 8° 39′ 55″ O49.5533333333338.66527777777787Koordinaten: 49° 33′ 12″ N, 8° 39′ 55″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Baden-Württemberg

Der Bahnhof Weinheim ist ein Bahnhof mit IC-Systemhalt auf der Main-Neckar-Bahn zwischen Frankfurt am Main und Heidelberg/Mannheim. Von hier aus verkehrt auch die Weschnitztalbahn nach Fürth (Odenwald), die in Weinheim beginnt. Weiterhin besteht ein Gütergleis nach Viernheim, ein letztes verbliebenes Teilstück der früheren Bahnstrecke Weinheim–Worms.

Inhaltsverzeichnis

ÖPNV

Der Bahnhof ist durch die Überlandstraßenbahn 5 OEG (= Oberrheinische Eisenbahn AG) mit der übrigen Metropolregion Rhein-Neckar verbunden. Sie verkehrt von hier nach Viernheim, Mannheim und Heidelberg. Die OEG-Haltestelle am Bahnhof Weinheim heißt "Luisenstraße", wohingegen der "OEG-Bahnhof Weinheim" ca. 400 Meter weiter südlich liegt.

Es besteht Busanschluss mit Regionallinien und Anrufsammeltaxi-Verkehr.

Züge

Fernverbindungen

  • IC-Linie 26: Ostseebad Binz - Hamburg - Hannover - Frankfurt - Heidelberg - Konstanz
  • IC-Linie 50: Frankfurt - Mannheim - Saarbrücken
  • IC-Linie 62: Frankfurt - Heidelberg/Saarbrücken - Stuttgart - München - Salzburg

Regionalverbindungen

  • RB60 Mannheim - Weinheim - Bensheim - Darmstadt - Frankfurt (RegionalExpress)
  • SE60 Heidelberg - Weinheim - Bensheim - Darmstadt - Frankfurt (RegionalBahn)
  • RB60 Mannheim - Weinheim - Bensheim (RegionalBahn)
  • RB69 Weinheim - Birkenau - Mörlenbach - Fürth (Odenwald) (RegionalBahn)

Gleise/Güterbahnhof

Weschnitztalbahn in Weinheim

Der Weinheimer Bahnhof hat sechs Gleise. Das sechste Gleis ist für die Weschnitztalbahn bestimmt, die weiteren fünf Gleise dienen dem Güter-und Personenverkehr als Durchfahrts- bzw. Haltegleis.

Zu früheren Zeiten hatte der Weinheimer Bahnhof einen großen und leistungsstarken Güterbahnhof aufgrund der in Weinheim ansässigen Unternehmensgruppe Freudenberg, die ihre Waren per Bahn transportierte. Heute sind alle Gleisanlagen abgebaut, nur die überwachsenen Mulden der Schienen und die Kontrolltürme sind noch erhalten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Weinheim (Bergstraße) — Weinheim (Bergstr) Empfangsgebäude des Weinheimer Bahnhofs Daten Kategorie 4 Bahnstei …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Fürth (Odenw) — Fürth (Odenw) Empfangsgebäude des Bahnhofs Daten Kategorie 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Weinheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bensheim — Der Bensheimer Bahnhof 2007 Daten Kategorie 3 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Mannheim OEG — Lageplan des Weinheimer Bahnhofs Daten Betriebsart Kopfbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Mannheim-Kurpfalzbrücke — Daten Betriebsart Betriebsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Rosengarten — Rosengarten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Heppenheim — Der Heppenheimer Bahnhof im Juni 2007 Der Heppenheimer Bahnhof Der Heppenheimer Bahnhof ist mit zwei InterCity Verbindungen an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen und neben Dieburg …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Heppenheim (Bergstr) — Heppenheim (Bergstr) Der Heppenheimer Bahnhof im Juni 2007 Daten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bickenbach (Bergstr) — Bickenbach (Bergstr) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”