Bahnhof Wien

Der Wiener Hauptbahnhof ist ein in Planung befindlicher Zentralbahnhof in der österreichischen Hauptstadt Wien, der die Südbahn, Ostbahn und Westbahn auf dem Areal des heutigen Südbahnhofs verknüpfen soll. Geplant ist, aus zwei miteinander verbundenen, rechtwinklig zueinander stehenden Kopfbahnhöfen (die der Südbahnhof derzeit darstellt), einen Durchgangsbahnhof zu machen. Somit können Fernzüge von der Westbahn nach Ungarn bzw. zum Flughafen Wien durchgebunden werden, ebenso wie jene von der Südbahn nach Tschechien und in die Slowakei. Erste Planungen für einen Zentralbahnhof in Wien gab es schon am Ende des 19. Jahrhunderts, allerdings wurde die Ausführung immer wieder aus Kostengründen verschoben.

Inhaltsverzeichnis

Zeitplan der Bauarbeiten

Der Wiener Südbahnhof (Ostseite), ganz rechts das Bahnhofsgebäude. Der neue Bahnhof soll ungefähr dort entstehen, wo links der derzeitigen Postgebäude leere Reisezüge abgestellt sind.

Der Flächenwidmungsplan für das Projekt wurde am 15. Dezember 2006 vom Gemeinderat beschlossen. Der Spatenstich für die Vorarbeiten wie der Umbau der bestehenden S-Bahnstation Südtiroler Platz erfolgte am 12. Juni 2007.[1] Ab 2008 soll eine Verbindung zur Station Südtiroler Platz der U-Bahnlinie  U1  errichtet sowie der derzeitige Südbahnhof abgerissen werden. Der Beginn der Hauptbauphase des eigentlichen Bahnhofs ist für 2009 vorgesehen. 2013 soll dieser zumindest teilweise in Betrieb gehen und im Jahr 2015 vollständig fertiggestellt sein.

Bauprojekte im Umfeld

Durch den Wegfall des Frachtenbahnhofs und der schlankeren Anordnung des Bahnhofs entsteht viel Platz, der parzelliert und verbaut werden soll. Es soll so ein neuer Stadtteil mit 5500 Wohnungen und Büros, darunter auch 10 Hochhäuser mit je 60 m Höhe und eines mit 100 m Höhe im Bereich des Haupteingangs beim Südtiroler Platz sowie eine Parkanlage im Zentrum des Neubaugebietes entstehen. Die Anordnung der Gebäude ist so geplant, dass das Stadtbild im Bereich des nahen Schlosses Belvedere nicht beeinträchtigt wird.

Die Kosten der ÖBB für den Bahnhof selbst sind derzeit mit rund 600 Mio. Euro veranschlagt, zusätzlich wollen die Stadt Wien 128 Mio. und private Investoren mehr als 1 Mrd. Euro investieren.

Literatur

  • Wien Museum: Großer Bahnhof: Wien und die weite Welt. Czernin Verlag, Wien 2006. ISBN 3-7076-0212-5

Weblinks

Quellen

  1. orf.at: Bau für Hauptbahnhof Wien hat begonnen, abgerufen am 12. Juni 2007

48.18516.3777777777787Koordinaten: 48° 11′ 6″ N, 16° 22′ 40″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”