Bahnhof Wiesloch-Walldorf
Bahnhof Wiesloch-Walldorf
Walldorf Wiesloch Bahnhof 20070516.jpg
Bahnhofsgebäude
Daten
Kategorie 3
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3 (1-3)
Eröffnung 1843
Profil auf Bahnhof.de Nr. 6759
Lage
Stadt Wiesloch
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 17′ 27,3″ N, 8° 39′ 50,8″ O49.2909088888898.6641038888889Koordinaten: 49° 17′ 27,3″ N, 8° 39′ 50,8″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Baden-Württemberg

i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18

Der Bahnhof Wiesloch-Walldorf ist Bahnhof der baden-württembergischen Städte Wiesloch und Walldorf. Er ist in die Bahnhofskategorie 3 eingestuft und liegt zwischen den beiden namengebenden Städten.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

19. Jahrhundert

Mit dem Bau der Badischen Hauptbahn von Mannheim über Heidelberg, Karlsruhe, Baden-Baden und Freiburg nach Basel gebaut wurde, wurde der Streckenabschnitt Karlsruhe–Heidelberg (siehe Baden-Kurpfalz-Bahn) am 15. April 1843 eröffnet, zunächst auf 1600 mm Breitspur. Dadurch kamen Wiesloch und Walldorf in den Genuss eines Eisenbahnanschlusses. Wenige Jahre später wurde die Strecke dann auch zweigleisig ausgebaut. Da Badens Breitspur mit den Spurweiten seiner Nachbarländer inkompatibel war, befürchtete man nunmehr den Verlust des lukrativen Transitverkehrs. Deshalb wurden die badischen Strecken bereits im Jahr 1854 innerhalb von nur vier Monaten auf Normalspur (1435 mm) umgebaut, woraufhin die Schienen der beiden Bruchsaler Bahnhöfe miteinander verknüpft werden konnten.

20. und 21. Jahrhundert

Da der Bahnhof rund drei Kilometer von Wiesloch und Walldorf entfernt war, hatten beide Orte nur bedingt Nutzen von der Bahn. Deshalb wurde 1901 die private Nebenbahn Wiesloch–Meckesheim/Waldangelloch eröffnet, die den Stadtkern von Wiesloch mit dem Bahnhof verband. Dadurch wurde die Baden-Kurpfalz-Bahn mit der Elsenztalbahn verbunden. Die Züge dieser Bahn fuhren an einem Bahnsteig auf dem Bahnhofsvorplatz ab, es gab ein Übergabegleis der Staatsbahn. Der Personenverkehr auf dieser Strecke wurde 1980 eingestellt, der Güterverkehr 1990.

Zur Anbindung der Innenstadt Walldorfs wurde 1902 eine Straßenbahn gebaut, die auch vom Bahnhofsvorplatz verkehrte und 1954 eingestellt wurde. Vor 1990 wurde das Empfangsgebäude abgerissen.

Im Jahr 2000 wurde für die Sanierung des Bahnhofs und Aufwertung des Bahnhofsumfelds der Zweckverband Bahnhof Wiesloch-Walldorf gegründet.

Bedienung

Heute halten wöchentlich 135 Fernverkehrszüge [1]. Es halten zweistündlich Züge der InterCity-Linie 26 sowie einzelne Züge der IC-Linie 30 und ein ICE. Im Regionalverkehr halten zweistündlich RegionalExpress-Züge der Linie Heidelberg-Stuttgart. Der Bahnhof ist außerdem in das S-Bahn-Netz der S-Bahn RheinNeckar integriert, die Linien S3 und S4 stellen halbstündliche Verbindungen in Richtung Heidelberg/Mannheim sowie Bruchsal/Karlsruhe her.

Fernverkehr, Regional- und Schnellbahnverkehr

  • IC/EC 30 (Westerland bzw. Ostseebad Binz –) Hamburg – Bremen – Dortmund – Duisburg – Köln – Koblenz – Mannheim – Stuttgart (bzw. Karlsruhe – Freiburg – Basel – Chur)
  • IC 26 (Ostseebad Binz – Stralsund) – Hamburg – Hannover – Kassel-Wilhelmshöhe – Gießen – Frankfurt (Main) – Heidelberg – Karlsruhe – (Konstanz)
  • RE R7Heidelberg – Bruchsal – Stuttgart
  • S 3 Germersheim - Speyer – Schifferstadt – Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg – BruchsalKarlsruhe
  • S 4 Germersheim - Speyer – Schifferstadt – Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg – Bruchsal

Bahnhofsumfeld

Im Umfeld des Bahnhofs soll ein MetropolPark entstehen. Einen Anfang machte dabei die Ansiedlung des Luxor-Filmpalasts Wiesloch-Walldorf im Jahr 2007. Ein Umbau des Bahnhofs ist beschlossen worden. Dieser sieht den Bau eines Parkhauses am Bahnhof vor, auf dessen Dach ein Zentraler Busbahnhof entstehen soll.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadt Wiesloch: Informationen zum Bahnhof Wiesloch-Walldorf. 10. Dezember 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walldorf (Baden) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesloch — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bruchsal — Bruchsal Empfangsgebäude Daten Kategorie 2 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Nebenbahn Wiesloch–Meckesheim/Waldangelloch — Bahnstrecke Wiesloch–Meckesheim/Waldangelloch Kursbuchstrecke (DB): bis 1970: 301a Wiesloch–Schatthausen 301b Wiesloch–Waldangelloch 301c Wiesl. Walldorf–Wiesl. Stadt Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Pferdebahn Wiesloch — Die Pferdebahn Wiesloch stellte die erste Schienenverbindung zwischen der Stadt Wiesloch und der badischen Hauptbahn dar. Geschichte Am 15. April 1843 wurde die Staatsbahnstrecke Heidelberg–Karlsruhe eröffnet, die Teil der badischen Hauptbahn von …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Walldorf — Die Städtische Straßenbahn Walldorf verband die Stadt Walldorf im heutigen Rhein Neckar Kreis in Nordbaden mit dem Staatsbahnhof Wiesloch Walldorf, der zwei Kilometer östlich der Stadt liegt. Am 22. Februar 1902 wurde eine meterspurige Pferdebahn …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Strassenbahn Heidelberg-Wiesloch — Die Elektrische Straßenbahn Heidelberg–Wiesloch bildete zwischen 1901 und 1973 einen Straßenbahnbetrieb, dessen Zentrale sich in Leimen befand. Die südlich von Heidelberg gelegenen Ortschaften Rohrbach, Leimen, Nußloch und Wiesloch strebten am… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Straßenbahn Heidelberg-Wiesloch — Die Elektrische Straßenbahn Heidelberg–Wiesloch bildete zwischen 1901 und 1973 einen Straßenbahnbetrieb, dessen Zentrale sich in Leimen befand. Die südlich von Heidelberg gelegenen Ortschaften Rohrbach, Leimen, Nußloch und Wiesloch strebten am… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Straßenbahn Heidelberg - Wiesloch — Die Elektrische Straßenbahn Heidelberg–Wiesloch bildete zwischen 1901 und 1973 einen Straßenbahnbetrieb, dessen Zentrale sich in Leimen befand. Die südlich von Heidelberg gelegenen Ortschaften Rohrbach, Leimen, Nußloch und Wiesloch strebten am… …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrische Straßenbahn Heidelberg–Wiesloch — Die Elektrische Straßenbahn Heidelberg–Wiesloch bildete zwischen 1901 und 1973 einen Straßenbahnbetrieb, dessen Zentrale sich in Leimen befand. Die südlich von Heidelberg gelegenen Ortschaften Rohrbach, Leimen, Nußloch und Wiesloch strebten am… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”