Bahnhof Zürich-Selnau
Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.

Original QS-Antrag: Kat fehlt, keine Quellen, Relevanz Pittimann besuch mich 13:52, 26. Jan. 2009 (CET)


Bahnhof Zürich Selnau
Bahnhof Zürich Selnau (Schweiz)
DEC
Bahnhofsdaten
Art Durchgangsbahnhof
Architektonische Daten
Staat Schweiz
Koordinaten 47° 22′ 23″ N, 8° 31′ 55,9″ O47.373048472028.53219270706187Koordinaten: 47° 22′ 23″ N, 8° 31′ 55,9″ O; CH1903: (682592 / 247487)

Der Bahnhof Zürich Selnau (424 m ü.M.) ist eine Bahnstation der Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) zwischen den Quartieren City und Werd der Schweizer Stadt Zürich. Die Station liegt seit 1990 im SZU-Tunnel unter der Sihl.

Der alte Bahnhof Selnau wurde 1875 als oberirdischer Kopfbahnhof zusammen mit der Strecke Selnau–Uetliberg der damaligen Uetlibergbahn in Betrieb genommen. 1892 folgte die Strecke Selnau–Sihlwald via Adliswil der Sihltalbahn.

Oberirdisches «Schiff» im Flussbett der Sihl, nördlicher Zugang zum unterirdischen Bahnhof

Die fehlende direkte Anbindung zum Hauptbahnhof Zürich erwies sich im Verlaufe der Jahrzehnte als grosser Nachteil. Dies führte dazu, dass 1990 mit der Einführung der S-Bahn Zürich und des Zürcher Verkehrsverbundes, der alte oberirdische Kopfbahnhof stillgelegt wurde und durch den neu gebauten unterirdischen Durchgangsbahnhof mit Verlängerung zum Hauptbahnhof Zürich ersetzt wurde.

Der alte Bahnhof Selnau wurde danach für verschiedene Zwecke umgenutzt. So wurde 1992 im ehemaligen Bahnhofbuffet der Jazzclub Moods eröffnet und dort bis ins Jahr 2000 rund 1700 Konzerte mit insgesamt 140'000 Besuchern veranstaltet.[1] Im Jahr 2000 wurde der alte Bahnhof Selnau abgebrochen und an dessen Stelle eine Wohnüberbauung erstellt.[2]

Betrieb

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadt Zürich, 12. Juli 2000
  2. Kanton Zürich, Wohnüberbauung Selnau

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Zürich Selnau — Oberirdisches «Schiff» im Flussbett der Sihl, nördlicher Zugang zum unterirdischen Bahnhof Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Zürich — Mit Bahnhof Zürich können folgende Bahnhöfe gemeint sein: Zürich Hauptbahnhof Bahnhof Zürich Affoltern Bahnhof Zürich Altstetten Bahnhof Zürich Enge Bahnhof Zürich Giesshübel Bahnhof Zürich Hardbrücke Bahnhof Zürich Letten Bahnhof Zürich Oerlikon …   Deutsch Wikipedia

  • Zurich HB — Gare centrale de Zurich Zurich Hauptbahnhof Vue aérienne de la gare …   Wikipédia en Français

  • Zurich Hauptbahnhof — Gare centrale de Zurich Zurich Hauptbahnhof Vue aérienne de la gare …   Wikipédia en Français

  • Zürich — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | G1, 2 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Bei dem durch das Format bedingten kleinen Maßstab ist es nicht möglich, auf den Stadtplänen des Konv. Lexikons sämtliche Seitenstraßen etc. zu geben.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gare centrale de Zurich — Zurich Hauptbahnhof Vue aérienne de la gare …   Wikipédia en Français

  • Bahngesellschaft Zürich-Üetliberg — Uetlibergbahn Streckenlänge: 9.13 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 1200 = Maximale Neigung: 79 ‰ Minimaler Radius: 135 m …   Deutsch Wikipedia

  • Altstadt (Zurich) — Coordinates: 47°22′12″N 8°32′31″E / 47.370°N 8.542°E / 47.370; 8.542 …   Wikipedia

  • U-Bahn Zürich — Ein Doppelstock Pendelzug auf dem Seedamm bei Rapperswil Eine RABe 514 bei Effretikon Die S Bahn Zürich wurde am 27. Mai …   Deutsch Wikipedia

  • S-Bahn Zürich — Ein RABe 511 auf einer Testfahrt zwischen Winterthur und Kemptthal …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”