797 v. Chr.

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 2. Jt. v. Chr. | 1. Jahrtausend v. Chr. | 1. Jt. | ►
| 10. Jh. v. Chr. | 9. Jh. v. Chr. | 8. Jahrhundert v. Chr. | 7. Jh. v. Chr. | 6. Jh. v. Chr. |


Das 8. Jahrhundert v. Chr. begann am 1. Januar 800 v. Chr. und endete am 31. Dezember 701 v. Chr.

Inhaltsverzeichnis

Zeitalter/Epoche

Ereignisse/Entwicklungen

Vorderasien

Sargon II. und ein Würdenträger
  • 756 v. Chr. – Gründung der Stadt Kyzikos in Kleinasien durch Griechen aus Milet.
  • 747 v. Chr., 26. Februar – Nach Ptolemäus beginnt die Regierungszeit des babylonischen Königs Nabu-Nasir. Die babylonische Mathematik wird von der Nabunasirischen Zeitrechnung mit geprägt und auf Tontafeln festgehaltene Himmelsereignisse lassen sich nach ihr zeitlich ordnen.
  • 733 v. Chr. – Syrisch-Ephraimitischer Krieg
  • 722 v. Chr. – Israel: während der Regentschaft des israelitischen Königs Hoschea werden das Nordreich Israel und seine Hauptstadt Samaria durch den assyrischen König Salmanassar V. oder seinen Nachfolger Sargon II. erobert; er lässt das Land durch Menschen aus Babel, Kuta, Awa, Hamat und Sefarwajim besiedeln - Ende des israelitischen Reichs.
  • 715 v. Chr. – Der medische Staat wird gegründet.
  • 707 oder 706 v. Chr. – die neue Residenz und Hauptstadt Assyriens, Dur Scharrukin, wird eingeweiht

Mittelmeergebiet

Die kapitolinische Wölfin säugt die Knaben Romulus und Remus
Der blinde Homer wird geführt (William-Adolphe Bouguereau, 1874)

China

  • 776 v. Chr., 6. September – Die tagesgenaue Aufzeichnung einer Sonnenfinsternis ermöglicht die Zusammenbindung der damaligen chinesischen Kalender und dem heutigen Kalender bis auf den Tag genau.
  • 771 v. Chr. – Einfall der Frühhunnen (turuk) in China, Ende der Westlichen Zhou-Dynastie
  • 770 v. Chr. – Mit der Thronbesteigung des Königs Ping von Zhou beginnt die Östliche Zhou-Dynastie in China.

Persönlichkeiten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • .tw — 中華民國 Zhōnghuá Mínguó Republik China …   Deutsch Wikipedia

  • Unmittelbarkeit —    u. Vermittlung stellen ein seit Platon († 347 v.Chr.) thematisiertes philosophisches Problem dar (hinsichtlich der Möglichkeit vermittelnder Schritte zu einem letztlich Unvermittelten). In Theologie u. Kirchengeschichte tritt das Problem im… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Telephos — {{Telephos}} Sohn der Auge**, von seinem Großvater ausgesetzt, von einer Hirschkuh gesäugt, später von dem mysischen König Teuthras adoptiert und zu seinem Nachfolger gemacht. Während seiner Herrschaft landeten die Griechen, die den Weg nach… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Joas — Joas, hebr. ‏יואש‎‎, († 800[1] oder 796[2] oder 797 v. Chr.[3]) war König von Juda. Seine Regierungszeit wird auf die Jahre 837–800 v. Chr. (Albright) oder 835–796 v. Chr. (Thiele) oder 836–797 v. Chr. (Bautz, Kirchenlexikon) datiert. Joas war… …   Deutsch Wikipedia

  • Nergal-ereš — Nergal ēreš (immer dIGI.DU, Lesung nicht völlig gesichert, auch Palil ēreš) war von mindestens 803 bis 775 v. Chr. ein assyrischer Statthalter (limu) im westlichen und südwestlichen Assyrien unter Adad nirari III. und Salmanassar IV. Er war… …   Deutsch Wikipedia

  • Eponymenliste — Eine Eponymenliste war im Altertum ein schriftliches Verzeichnis der Namen wichtiger Staatsbeamter, nach denen jeweils ein Jahr benannt war. Inhaltsverzeichnis 1 Assyrische Eponymenliste 2 Römische Zeit 3 Siehe auch 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Eponymenlisten — Eine Eponymenliste war im Altertum ein schriftliches Verzeichnis der Namen wichtiger Staatsbeamter, nach denen jeweils ein Jahr benannt war. Inhaltsverzeichnis 1 Assyrische Eponymenliste 2 Römische Zeit 3 Literatur 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Limmu — Eine Eponymenliste war im Altertum ein schriftliches Verzeichnis der Namen wichtiger Staatsbeamter, nach denen jeweils ein Jahr benannt war. Inhaltsverzeichnis 1 Assyrische Eponymenliste 2 Römische Zeit 3 Literatur 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Osorkon (Prinz) — Osorkon war als Sohn des Takelot II. mit Unterbrechungen von 846 bis etwa 835 v. Chr. Hohepriester in Theben und kehrte 825 v. Chr. nach zehnjähriger Abwesenheit als Hohepriester nach Theben zurück. Jürgen von Beckerath sieht in ihm den späteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Schammuramat — Šammuramat (Schamuramat) war eine assyrische Königin, Ehefrau von Šamšī Adad V. (824 810 v. Chr.) und Mutter von Adad nirari III. (810 782 v. Chr.). Sie war nach dem Tode von Šamšī Adad V. vielleicht Regentin für ihren minderjährigen Sohn. Ihre… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”