Bahnlinie Perpignan-Villefranche de Conflent

Die Bahnlinie Perpignan-Villefranche de Conflent war die einzige Eisenbahnlinie in Frankreich, die mit Einphasenwechselstrom mit einer Frequenz von 16 2/3 Hertz betrieben wurde.

Sie wurde 1908 von der Compagnie des Chemins de fer du Midi elektrifiziert, die nach der Linie von Perpignan nach Villefranche-de-Conflent auch die Strecken nach Tarbes, Pau und Montrejeau elektrifizierte. Allerdings wurde nur auf der Bahnlinie Perpignan-Villefranche de Conflent längere Zeit hinweg Einphasenwechselstrom mit 16 2/3 Hertz verwendet. Die anderen Linien wurden - wie im gesamten Frankreich üblich - auf Gleichstrom umgestellt.

Die Linie findet ihre Fortsetzung in der schmalspurigen Ligne de Cerdagne.

1984 wurde die Linie auf Gleichstrom mit einer Spannung von 1500 V umgestellt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Perpignan–Villefranche-de-Conflent — Perpignan–Villefanche de Conflent Streckenlänge: 45,614 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 1,5 kV = Maximale Neigung: 21,5 ‰ Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Perpignan–Villefranche de Conflent — Die Bahnlinie Perpignan Villefranche de Conflent war die einzige Eisenbahnlinie in Frankreich, die mit Einphasenwechselstrom mit einer Frequenz von 16 2/3 Hertz betrieben wurde. Sie wurde 1908 von der Compagnie des Chemins de fer du Midi… …   Deutsch Wikipedia

  • Têt — Der Gelbe Zug überquert die TêtVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”