Bahnpolizeiliche Verfügung

Eine bahnpolizeiliche Verfügung war in Deutschland eine Anordnung der Bahnpolizei, die der Sicherheit oder Ordnung des Bahnverkehrs diente und sich entweder an einzelne oder an einen unbestimmten Personenkreis richtete. Sie konnte auch an Personen gerichtet sein, die nicht unmittelbar am Bahnverkehr teilnahmen. Mit der Auflösung der Bahnpolizei wurde die bahnpolizeiliche Verfügung abgeschafft. Die bahnpolizeiliche Verfügung entspricht in etwa der Polizeiverordnung.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnpolizei — Die Bahnpolizei ist eine besondere Polizeibehörde oder organisation, die im Bereich der Eisenbahn für die Sicherheit der Reisenden und der Bahnanlagen zuständig ist. Eigene Bahnpolizeibehörden oder organisationen gibt oder gab es in Europa in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesgrenzschutz — Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Sonderpolizei des Bundes Aufsichtsbehörde(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Waldmünchen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wagenverbände — (wagons union; syndicate ou réunion de waggons; sindicato o riunione di vagoni), Vereinigungen von Eisenbahnverwaltungen zum Zwecke der gemeinschaftlichen Benutzung ihrer Wagen. Die Vereinbarungen gehen entweder dahin, daß die Bahnen sich… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”