Bahnprivatisierung
Protest gegen die teilweise Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG (Bundesparteitag der SPD in Hamburg 2007).

Eine Bahnprivatisierung beschreibt das Maßnahmenpaket zur Privatisierung eines Eisenbahnunternehmens.

Bahnprivatisierungen fanden in vielen Ländern statt. Vor dem Beschließen einer Bahnprivatisierung wird versucht, die Vorteile eines privatwirtschaftlich geführten Unternehmens abzuwägen mit den Nachteilen der Renditeerwartungen privater Investoren. Überzogene Ausschüttungen Dividende entziehen dem Bahnunternehmen flüssiges Kapital und führen oft zu verringerten Investitionen.

Als erfolgreiche Privatisierung wird vielfältig die Japan Railways beschrieben und bewertet. In Deutschland oft als Negativbeispiel genannt wird die Bahnprivatisierung in England.[1] Die Bahnprivatisierung in Neuseeland wurde 2008 rückgängig gemacht.[2][3]

Die Deutsche Bahn AG wurde im Zuge der Bahnreform im Januar 1994 in eine private Rechtsform überführt. Der Plan war, später Anteile am Unternehmen an private Investoren zu veräußern. Gegen die Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG wenden sich vor allem Organisationen, die in dem Bündnis Bahn für Alle zusammengeschlossen sind. Der Dokumentarfilm Bahn unterm Hammer von 2007 stellt Beispiele für positive und negative Entwicklungen im Zuge von Bahnprivatisierungen dar.

Im Herbst 2004 kündigte der damalige DB-Aufsichtsratsvorsitzende Michael Franzel an, den Zeitplan für den Börsengang des Unternehmens zu überdenken. Die bis dahin bis Mitte 2006 vorgesehene Börsengang wurde verschoben.[4]

Die Monopolkommission empfahl in einem Sondergutachten im September 2009, die Transportunternehmen der Deutschen Bahn möglichst bald zu privatisieren. So könnten faire Wettbewerbsbedingungen beim Zugriff auf die Infrastruktur für einen Qualitäts- und Preiswettbewerb bei der Bahn und zum Vorteil der Verbraucher geschaffen werden.[5]

Einzelnachweise

  1. Bahnprivatisierung in England ein schlimmer Misserfolg. Artikel bei 3sat.de, 20. September 2006
  2. Neuseeland macht Bahnprivatisierung rückgängig. Die Bahn Neuseelands wird wieder verstaatlicht. Artikel auf informelles.de 6. Mai 2008
  3. Erfolglose Privatisierung. Neuseeland verstaatlicht wieder die Bahn., Süddeutsche Zeitung, 5. Mai 2008
  4. Meldung Börsengang verschoben. In: Eisenbahn-Revue International, Heft 11/2004, ISSN 1421-2811, S. 482.
  5. Monopolkommission stellt Sondergutachten zur Wettbewerbssituation auf den Eisenbahnmärkten vor. Presseinformation der Monopolkommission vom 21. September 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahn für Alle — Logo von Bahn für Alle Bahn für alle ist ein Bündnis von 18 Organisationen aus Fahrgastverbänden, Globalisierungskritikern, Umweltschutzverbänden und Gewerkschaften und setzt sich für eine verbesserte Eisenbahn in öffentlicher Hand ein. Ziel ist… …   Deutsch Wikipedia

  • LobbyControl — – Initiative für Transparenz und Demokratie, ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein in Köln, der sich die Aufklärung über Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU zum Ziel gesetzt hat. Dabei möchte er Anregungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahn AG — Deutsche Bahn AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinpolis — e.V. ist eine formal parteipolitisch ungebundene Lobbyistengruppe mit 10 Mitarbeitern, die laut Eigendarstellung „Politik für morgen“ gestalten möchte. Sie wurde im Jahre 2000 vom Politikwissenschaftler Daniel Dettling mitgegründet (Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Campact — Zweck: Campact organisiert Kampagnen für eine sozial gerechte, ökologisch nachhaltige und friedliche Gesellschaft Vorsitz: Christoph Bautz, Günter Metzges und Felix Kolb Gründu …   Deutsch Wikipedia

  • DB AG — Deutsche Bahn AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • DB Mobility Networks Logistics — Deutsche Bahn AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Bahn AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Die Bahn — Deutsche Bahn AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Fairkehr — Verkehrsclub Deutschland (VCD) Zweck: Verkehrsclub mit ökologischem Schwerpunkt Vorsitz: Michael Gehrmann Gründungsdatum: 19. Juli 1986 Mitgliederzahl: 56.054 (November …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”