Bahnstrecke Altshausen-Schwackenreute
Altshausen–Schwackenreute
Streckennummer: Altshausen–Burgweiler: 4551
Pfullendorf–Schwackenreute: 4333
Streckenlänge: 41,0 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von Aulendorf
Bahnhof, Station
0,0 Altshausen
nach Tübingen
5,9 Kreenried
9,1 Hoßkirch-Königsegg
13,9 Ostrach
17,7 Burgweiler
25,0
16,0
Pfullendorf
11,8 Aach-Linz
9,5 Ruhestetten
5,8 Sentenhart
4,1 Roth (Baden)
von Mengen
0,0 Schwackenreute
nach Radolfzell

Die Bahnstrecke Altshausen–Schwackenreute ist eine seit 2004 vollständig stillgelegte Strecke, die die Gemeinde Altshausen an der Zollernalbbahn mit dem heute nach Mühlingen eingemeindeten Dorf Schwackenreute an der Hegau-Ablachtal-Bahn verband.

Den westlichen Teil der Strecke von Schwackenreute nach Pfullendorf eröffneten die Badischen Staatseisenbahnen am 11. August 1873. Am 14. August 1875 verlängerten die Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen die Strecke bis Altshausen. In den 1960er Jahren wurd die Eisenbahnbrücke in der Heiligenberger Straße in Pfullendorf saniert.[1]

Die Deutsche Bundesbahn stellte am 26. September 1971 den Personenverkehr auf der Gesamtstrecke ein, so dass die Strecke zu einer reinen Güterverkehrsstrecke wurde. Am 29. Mai 1983 stellte die Bundesbahn auch den Güterverkehr auf dem westlichen Abschnitt zwischen Schwackenreute und Pfullendorf ein und baute diesen Abschnitt ab. Auf dem östlichen Abschnitt zwischen Pfullendorf und Altshausen gab es noch bis zum 31. August 2004 Güterverkehr. Zu einem Abbau dieses Abschnitts kam es auch nach dessen Stilllegung nicht.

Auf Betreiben der Stadt Pfullendorf und der Gemeinde Ostrach wird der erhaltene Abschnitt zwischen Pfullendorf und Altshausen zunächst von 2009 bis 2015 für den Güterverkehr reaktiviert.[2] Das Konzept der Bodensee-S-Bahn sieht darüber hinaus eine Reaktivierung für den Personenverkehr vor.[3]

Fußnoten

  1. Sandra Häusler: 1964: Die Eisenbahnbrücke der Heiligenberger Straße. In: Südkurier vom 24. April 2009
  2. http://mofair.de/db/news/meldung_5656.html
  3. http://www.bodensee-s-bahn.org/dokumente/Bodensee-S-Bahn.pdf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Altshausen–Schwackenreute — Altshausen–Schwackenreute Streckennummer (DB): Altshausen–Pfullendorf: 4551 Schwackenreute–Pfullendorf: 4333 Streckenlänge: 41,0 km Spu …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnstrecke Altshausen–Schwackenreute — Altshausen–Schwackenreute Streckennummer: Altshausen–Burgweiler: 4551 Pfullendorf–Schwackenreute: 4333 Streckenlänge: 41,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schwackenreute–Altshausen — Altshausen–Schwackenreute Streckennummer: Altshausen–Burgweiler: 4551 Pfullendorf–Schwackenreute: 4333 Streckenlänge: 41,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Radolfzell–Mengen — Seehäsle: Radolfzell–Stockach–Mengen Kursbuchstrecke (DB): 732, ex 304h Streckennummer: 4330 Streckenlänge: 56,73 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Schwackenreute — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Tübingen–Sigmaringen — Tübingen Hbf–Aulendorf Kursbuchstrecke (DB): 766 Streckennummer: 4630 (Tübingen Hbf–Sigmaringen) 4540 (Sigmaringen–Herbertingen) 4550 (Herbertingen–Aulendorf) Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Altshausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Herbertingen–Aulendorf — Herbertingen–Aulendorf Kursbuchstrecke (DB): 766 Streckennummer (DB): 4550 Streckenlänge: 28,0 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrplanfeld 831 — Seehäsle: Radolfzell–Stockach–Mengen Kursbuchstrecke (DB): 732, ex 304h Streckennummer: 4330 Streckenlänge: 56,73 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Seehäsle — Seehäsle: Radolfzell–Stockach–Mengen Kursbuchstrecke (DB): 732, ex 304h Streckennummer: 4330 Streckenlänge: 56,73 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”