Bahnstrecke Bad Zwischenahn–Edewechterdamm
Bad Zwischenahn–Edewechterdamm
Kursbuchstrecke (DB): 221c (1944)[1], 221f (1950)
Streckenlänge: 12,2 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Verlauf
Legende
Strecke – geradeaus
von Leer (Ostfriesland) (Leer–Oldenburg)
Bahnhof, Station
0,0 Bad Zwischenahn
nach Oldenburg (Leer–Oldenburg)
1,5 Specken
3,4 Ekern
6,9 Edewecht
8,6 Osterscheps
11,8 Agl Hafen Edewechterdamm
12,2 Edewechterdamm

Die von 1912 bis 1991 bestehende Kleinbahn Bad Zwischenahn–Edewechterdamm gehörte der Gemeinde Edewecht im heutigen Landkreis Ammerland.

Geschichte

Weil die Gemeinde Edewecht im damaligen Großherzogtum Oldenburg beim Bau der Eisenbahnen bis zum Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts nicht an das Schienennetz angeschlossen worden war, bemühte sich der Gemeinderat seinerzeit um einen eigenen Anschluss an die Hauptbahn Oldenburg–Leer in Zwischenahn.

Bau und Betrieb wurden von der Gemeinde der Großherzoglich Oldenburgischen Staatsbahn übertragen. Am 15. Dezember 1912 konnte auf der normalspurigen eingleisigen Bahn von sieben Kilometern Länge der Betrieb eröffnet werden. Sie sollte vor allem dem Abtransport von Torf, der damals auch als Brennstoff für Lokomotiven verwendet wurde, sowie der Beförderung von Vieh dienen.

Wegen des Krieges konnte die Verlängerung um fünf Kilometer bis Edewechterdamm erst am 1. Oktober 1920 vorgenommen werden. Einen Monat später wurde ein Gleis für Güterzüge über den Küstenkanal hinweg bis zum Hafen geführt. Nach Gründung der Deutschen Reichsbahn übernahm diese die Betriebsführung, die 1949 auf die Deutsche Bundesbahn überging. 1977 übernahm die Gemeinde selbst die Betriebsführung ihrer Bahn.

Der stets schwache Personenverkehr endete am 13. Mai 1950, obwohl im Kursbuch für den Sommer 1950 noch eine Fahrplantabelle abgedruckt ist. Der letzte Fahrplan hatte werktags vier und sonntags zwei Zugpaare enthalten. Omnibusse der Kraftpost traten an die Stelle der Bahn. Trotz der offiziellen Stilllegung des Personenverkehrs fuhren bis zur Einstellung des Bahnbetriebs regelmäßig Personensonderzüge auf der Strecke.

Nachdem 1958 eine Diesellok beschafft worden war, endete der Dampfbetrieb, für den in der Regel zwei Maschinen zur Verfügung standen. Der jahrzehntelang ertragreiche Güterverkehr nahm in der Folgezeit immer mehr ab und wurde am 30. September 1991 eingestellt; die Gleisanlagen wurden abgebaut und an ihrer Stelle ein Rad- und Wanderweg, der Reiherweg, angelegt.

Literatur

  • Gerd Wolff: Deutsche Klein- und Privatbahnen, Band 9 (Niedersachsen 1). EK-Verlag, Freiburg 2005, ISBN 3-88255-668-4, S. 188–196. 

Einzelnachweise

  1. Tabelle 221c im Kursbuch des Jahres 1944

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Leer-Oldenburg — Oldenburg (Ol)–Leer (O) Kursbuchstrecke (DB): 390 Streckennummer: 1520[1] Streckenlänge: 55 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschw …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leer–Oldenburg — Oldenburg (Ol)–Leer (O) Kursbuchstrecke (DB): 390 Streckennummer: 1520[1] Streckenlänge: 55 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschw …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oldenburg-Leer — Oldenburg (Ol)–Leer (O) Kursbuchstrecke (DB): 390 Streckennummer: 1520[1] Streckenlänge: 55 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschw …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oldenburg–Leer — Oldenburg (Ol)–Leer (O) Kursbuchstrecke (DB): 390 Streckennummer: 1520[1] Streckenlänge: 55 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der stillgelegten Eisenbahnstrecken in Bremen — Inhaltsverzeichnis 1 Einstellung des Personenverkehrs auf Eisenbahnstrecken seit dem Jahre 1880 1.1 1880er Jahre 1.2 1900er Jahre 1.3 1910er Jahre 1.4 1920er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der stillgelegten Eisenbahnstrecken in Niedersachsen — Inhaltsverzeichnis 1 Einstellung des Personenverkehrs auf Eisenbahnstrecken seit dem Jahre 1880 1.1 1880er Jahre 1.2 1900er Jahre 1.3 1910er Jahre 1.4 1920er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der stillgelegten Eisenbahnstrecken in Niedersachsen und Bremen — Inhaltsverzeichnis 1 Einstellung des Personenverkehrs auf Eisenbahnstrecken seit dem Jahre 1880 1.1 1880er Jahre 1.2 1900er Jahre 1.3 1910er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Fahrradwegen auf stillgelegten Bahntrassen — Die Umwandlung von stillgelegten Bahntrassen in Rad und Wanderwege ermöglicht eine alternative Nutzung ehemaliger Bahnstrecken. In der Regel werden Schienen und Schotter entfernt. Der Untergrund ist aufgrund der vorherigen Nutzung als Bahnstrecke …   Deutsch Wikipedia

  • Liste ehemaliger deutscher Eisenbahngesellschaften — Diese Liste enthält einen Überblick über nicht mehr bestehende Eisenbahngesellschaften in Deutschland und den deutschen Kolonien. Dazu gehören auch Bahneinheiten, die keine juristischen Personen sind. Die derzeit bestehenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptbahnhof Oldenburg — Oldenburg (Oldb) Hbf Empfangsgebäude des Oldenburger Hauptbahnhofes Bahnhofsdaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”