Bahnstrecke Bangor–Bucksport
Bangor ME–Bucksport ME,
Stand 1999[1]
Gesellschaft: PAR
Streckenlänge: 31,1 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Gleise: 1
Legende
BSicon STR.svgBSicon .svg
von Vanceboro
BSicon BS2rf.svgBSicon BS2lf.svgBSicon .svg
Calais Junction
BSicon eBHF.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Bangor ME MEC/EMRY-Bahnhof (bis 1883)
BSicon eABZlf.svgBSicon eABZlg.svgBSicon .svg
ehem. Zufahrt zum MEC/EMRY-Bahnhof
BSicon STRlf.svgBSicon KRZu.svgBSicon STRlg.svg
BSicon .svgBSicon eBHF.svgBSicon STR.svg
0,0 Bangor ME Union Station
BSicon .svgBSicon STRrf.svgBSicon STR.svg
nach Cumberland
BSicon .svgBSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svg
Penobscot River
BSicon .svgBSicon .svgBSicon DST.svg
ca. 4 Brewer Junction ME (früher Brewer)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon ABZlf.svg
nach Mount Desert Ferry
BSicon .svgBSicon .svgBSicon DST.svg
5,2 South Brewer ME (früher Brewer Village)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eHST.svg
ca. 8 North Orrington ME (früher Freeman's)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon DST.svg
ca. 9 Sobin's ME
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eHST.svg
ca. 10 Pierce's ME (früher Pierce's Crossing)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eBHF.svg
10,9 Orrington ME
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eBHF.svg
11,9 South Orrington ME (früher Mill Creek)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eHST.svg
ca. 18 Hink's ME (früher Hink's Landing)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eHST.svg
ca. 20 North Bucksport ME
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eBHF.svg
22,9 Bucksport ME Center (früher Winterport Ferry)
BSicon .svgBSicon .svgBSicon eBHF.svg
ca. 26 Chipmans ME
BSicon .svgBSicon .svgBSicon DST.svg
ca. 29 Meddo ME
BSicon .svgBSicon .svgBSicon KDSTe.svg
31,1 Bucksport ME

Die Bahnstrecke Bangor–Bucksport ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Sie ist 31,1 Kilometer lang. Die normalspurige Strecke wird heute durch die Pan Am Railways ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Der Personenverkehr ist eingestellt.

Die Hafenstadt Bucksport an der Mündung des Penobscot River in den Atlantik hatte sich im 19. Jahrhundert zu einem Industrieort entwickelt. R. P. Buck, Nachfahre des Stadtgründers und ortsansässiger Kaufmann, bemühte sich in den 1870er Jahren um einen Anschluss der Stadt an das Eisenbahnnetz. Die Hauptstrecken im nahegelegenen Bangor waren in Kolonialspur (1676 mm) gebaut worden, weshalb auch Buck für seine Bahn diese Spurweite wählte. Er gründete die Bucksport and Bangor Railroad und baute die Bahnstrecke, die zunächst im Bahnhof der Maine Central Railroad in Bangor endete. Die Bahn wurde am 12. Dezember 1874 eröffnet und gleichzeitig durch die European and North American Railway (E&NA) gepachtet. Die Strecke überquert direkt nach dem Abzweig von der Hauptstrecke diese sowie den Penobscot River und verläuft dann bis Bucksport am Ostufer des Flusses entlang. Der Endbahnhof in Bucksport befand sich an der Main Street, Ecke McDonald Street.

Inzwischen hatte die Maine Central Railroad ihre Hauptstrecke nach Bangor auf Normalspur umgebaut. Daher beschloss auch die E&NA, ihr Netz - und damit auch die Strecke nach Bucksport - umzuspuren, was am 12. September 1877 abgeschlossen war. Die Gesellschaft geriet jedoch in Finanzprobleme und verkaufte die Strecke nach Bucksport an einen Investor aus Augusta. Dieser wollte sie entlang der Küste verlängern. Um die Kosten für den Landerwerb so gering wie möglich zu halten, beschloss er, die Bahn als Schmalspurbahn in der Spurweite von drei Fuß (914 mm) weiterzubetreiben. Am 10. Oktober 1880 wurde die vorhandene Strecke daher erneut umgespurt.

Auch dieser Zustand sollte wiederum nur drei Jahre Bestand haben. Nachdem die Maine Central 1883 die Bahn gepachtet hatte, baute sie die Strecke im Mai des gleichen Jahres wieder auf Normalspur um. Gleichzeitig wurde der ehemalige Endbahnhof der Maine Central in Bangor aufgegeben und die Züge mussten von dort rückwärts bis in den Hauptbahnhof der Stadt fahren. Eine direkte Verbindungskurve zu bauen war nicht möglich, da das Tal des Penobscot an dieser Stelle recht eng ist und man keine neue Flussbrücke bauen wollte. Mit Eröffnung der Zweigstrecke nach Mount Desert Ferry kurze Zeit später erhielt die Strecke einen weiteren Aufschwung. Nun verkehrten über die ersten Kilometer der Bahnstrecke auch Expresszüge mit durchlaufenden Wagen nach Boston und später sogar nach New York und Washington. Alle diese Züge mussten aus dem Bahnhof Bangor bis Calais Junction rückwärts fahren, um dann vorwärts in die Bahnstrecke einfahren zu können.

1936 wurde der Personenverkehr nach Bucksport eingestellt, Busse übernahmen die Beförderungsaufgaben. Schon seit 1930 hatte die MEC einige Personenzüge durch bahneigene Busse ersetzt, den Schienenpersonenverkehr übernahmen Gemischte Züge. Bereits 1935 war der Personenbahnhof in Bucksport an der McDonald Street geschlossen worden. Er wurde in den letzten Jahren restauriert und gehört der Bucksport Historical Society. Der letzte Personenzug zwischen Bangor und Brewer Junction verkehrte am 27. November 1957.

Nachdem die Maine Central in finanzielle Probleme geraten war, übernahm ab 1981 die Guilford Transportation, seit 2006 unter dem Namen Pan Am Railways, den Verkehr nach Bucksport. Die Strecke verfügt nicht mehr über Signaleinrichtungen. Einmal am Tag verkehrt ein Güterzug von Portland nach Bucksport und zurück, der eine Papierfabrik in Bucksport mit Chemikalien beliefert und dessen Produkte sowie Öl abtransportiert. Lokaler Güterverkehr findet nur sporadisch statt.

Einzelnachweise

  1. Mike Walker: SPV's comprehensive Railroad Atlas of North America. New England & Maritime Canada. Steam Powered Publishing, Faversham 1999, ISBN 1-874745-12-9.

Literatur

  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell, MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Bangor–Vanceboro — Bangor ME–Vanceboro ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR, EMRY Streckenlänge: 183 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Brewer Junction–Mount Desert Ferry — Brewer Junction ME–Mount Desert Ferry ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: zuletzt Guilford Streckenlänge: 66,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bucksport and Bangor Railroad — Die Eastern Maine Railway war eine Eisenbahngesellschaft in Maine (Vereinigte Staaten). Sie wurde am 1. Februar 1873 zunächst als „Bucksport and Bangor Railroad“ gegründet und eröffnete ihre Bahnstrecke Bangor–Bucksport (31,1 km) Ende 1874. Da… …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor, Hampden and Winterport Railway — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor, Orono and Oldtown Railway — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor Hydro-Electric Company — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor Railway and Electric Company — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor Street Railway — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor and Northern Railroad — Der Straßenbahnbetrieb Bangor bestand von 1889 bis 1945 und hatte eine Gesamtstreckenlänge von 92 Kilometern.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Bangor Street Railway 1.2 Bangor, Hampden and Winterport Railway 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor and Orono Railroad — Die European and North American Railway (E NA) ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in Maine (Vereinigte Staaten) und New Brunswick (Kanada). Der Name entstand, weil die Gesellschaft ursprünglich das bestehende Eisenbahnnetz der USA von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”