Bahnstrecke Baranowski–Chassan
Baranowski-Chassan
Strecke der Bahnstrecke Baranowski–Chassan
Streckenlänge: 240 km
Spurweite: 1520 mm (Russische Spur)
Legende
BSicon .svgBSicon ABZq+lr.svgBSicon .svg
0 Transsib bei Baranowski
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
nach Ussurijsk/Moskau; nach Wladiwostok
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Rasdolnaja
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
12 Olenewod
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
Senokosnaja
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
36 Winewitino
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
Prowalowo
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Barabaschewka
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
87 Primorskaja
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
96 Kedrowoi
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Narwa
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
125 Bamburowo
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon STRlg.svg
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon KDSTe.svg
9 Blücher (Slawjanka)
BSicon .svgBSicon DST.svgBSicon .svg
147 Rjasanowka
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Poima
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
Suchanowka
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
185 Gwosdewo
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon STRlg.svg
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon KDSTe.svg
12 Posjet
BSicon STRrg.svgBSicon ABZrf.svgBSicon .svg
BSicon KDSTe.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
3 Kraskino
BSicon exSTRrg.svgBSicon eABZrf.svgBSicon .svg
BSicon exGRENZE.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
3 Grenze zu China
BSicon exSTRrf.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
nach Hunchun
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
197 Machalino
BSicon .svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
238 Chassan
BSicon .svgBSicon GRENZE+WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Tuman-gang/Grenze zu Nordkorea
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
nach Rajin/Ch'ŏngjin

Die Bahnstrecke Baranowski–Chassan ist eine etwa 240 km lange Strecke der Dalnewostotschnaja schelesnaja doroga (Fernöstliche Eisenbahn) innerhalb der Rossijskije schelesnyje dorogi (RŽD, Russische Eisenbahnen). Sie führt von der Transsib bei Baranowski in südlicher Richtung entlang der Pazifikküste bis zur nordkoreanischen Grenze bei Chassan. Die Strecke wird im Wesentlichen von Regionalzügen befahren, die die an der Strecke gelegenen Orte mit Ussurijsk verbinden, wo Anschluss an die Transsibirische Eisenbahn, bzw. in die regionalen Zentren Wladiwostok und Chabarowsk besteht. In unregelmäßigen Abständen (in etwa 14-täglich) passieren Fernzüge von Moskau bzw. Ussurijsk in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang den Abschnitt.

Die Russische und die Nordkoreanische Bahn haben eine Erneuerung der Anschlussstrecke in Nordkorea vereinbart, sowie den Bau eines Hafens in Rajin. Die Bauarbeiten hierzu begannen im Oktober 2008. Mit dem Projekt sollen die vorhandenen, aber maroden Strecken für den Warenaustausch zwischen Ostasien und Europa nutzbar gemacht werden. Die Bahnstrecke Baranowski–Chassan, die heute fast ausschließlich regionale Bedeutung hat, würde dadurch zur internationalen Transitstrecke aufgewertet.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Deita.ru: В Северной Корее началась реконструкция железной дороги в Россию

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Baranowski-Chassan — Baranowski Chassan Streckenlänge: 240 km Spurweite: 1520 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Chassan — Siedlung städtischen Typs Chassan Хасан Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderations …   Deutsch Wikipedia

  • Slawjanka (Primorje) — Siedlung städtischen Typs Slawjanka Славянка Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFödera …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”