Bahnstrecke Bowden–East Millinocket
Bowden ME–East Millinocket ME,
Stand 1999[1]
Streckenlänge: 13 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Zweigleisigkeit:
Gesellschaft: MMA
Legende
Strecke – geradeaus
von Brownville
Bahnhof ohne Personenverkehr
0,0 Bowden ME (früher Schoodic Junction)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach St.-Leonard
Brücke über Wasserlauf (groß)
Dolby Pond
   
4,5 Gilbert ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
 ? Anschluss Sandgrube
   
8,9 Dolby ME (früher Dolby Rips)
   
11,6 East Millinocket ME
   
13,0 ehem. Streckenende

Die Bahnstrecke Bowden–East Millinocket ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Sie ist rund 13 Kilometer lang und bindet die Papiermühlen und Siedlungen in East Millinocket an die Hauptstrecke der Bangor and Aroostook Railroad (BAR) an. Die normalspurige Strecke wird heute durch die Montreal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In und um Millinocket sind wichtige Anlagen der Papierindustrie Maines angesiedelt. Um diese Anlagen sowie die Siedlung East Millinocket an das Eisenbahnnetz anzubinden, baute die Schoodic Stream Railroad 1906 eine Stichstrecke von der Hauptbahn der BAR, die im Januar 1907 eröffnet wurde. Geplant war eigentlich, die Strecke bis Medway zu bauen. Der Streckenbau endete jedoch nach 13 Kilometern und wurde nie vollendet. 1922 wurde das Streckengleis östlich von East Millinocket abgebaut.

Mit Eröffnung der Strecke übernahm die BAR die Bahn. Sie existiert noch heute und wird seit 2003 von der Montreal, Maine and Atlantic Railway betrieben. Der Personenverkehr endete 1954.

Streckenbeschreibung

Die Strecke zweigt am Güterbahnhof Bowden (früher Schoodic Junction) von der BAR-Hauptstrecke ab. Sie führt zunächst nach Osten und überquert bei Gilbert den Dolby Pond. Dabei benutzt die Bahnstrecke eine Straßenbrücke mit. Nach Überquerung des Sees verläuft die Strecke am Nordufer des Penobscot River bis nach East Millinocket.

Personenverkehr

Während ihrer gesamten Betriebsdauer im Personenverkehr fuhren auf der Strecke an Werktagen zwei gemischte Züge zwischen Millinocket und East Millinocket. Sonntags ruhte der Personenverkehr. Die Fahrzeit betrug 25 bis 30 Minuten. In Millinocket bestand Anschluss zu Zügen der BAR-Hauptstrecke.[2]

Literatur

  • Jerry Angier, Herb Cleaves: Bangor & Aroostook. Flying Yankee Enterprises, Littleton MA 1986, ISBN 0-96155-743-5.
  • George H. Drury: The Historical Guide to North American Railroads. 2nd Edition. Kalmbach Publishing Co., Waukesha WI 2000, ISBN 0-89024-356-5
  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mike Walker: SPV's comprehensive Railroad Atlas of North America. New England & Maritime Canada. Steam Powered Publishing, Faversham 1999, ISBN 1-874745-12-9.
  2. Fahrpläne von 1910 bis 1953.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Brownville–Saint-Leonards — Brownville ME–St. Leonards NB, Stand 1999[1] Gesellschaft: MMA Streckenlänge: 304,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1, Packards–West Seboeis früher 2 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Brownville–Saint-Leonard — Brownville ME–St. Leonard NB, Stand 1999[1] Streckenlänge: 304,0 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1, Packards–West Seboeis früher 2 Gesellschaft: MMA Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bangor and Aroostook Railroad — Die Bangor and Aroostook Railroad (BAR, auch B A) ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in den USA. Sie wurde am 3. Februar 1891 gegründet und betrieb 873 Kilometer normalspurige Eisenbahnstrecken im US Bundesstaat Maine. In Greenville… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”