Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan
Brunswick ME–Skowhegan ME,
Stand 1999[1]
Gesellschaft: PAR, ME
Streckenlänge: 114 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Gleise: 1 (früher teilweise 2)
Legende
Strecke – geradeaus
von Portland
Bahnhof, Station
0,0 Brunswick Junction ME (früher Brunswick)
   
von Farmington
Haltepunkt, Haltestelle
0,5 Brunswick ME Maine Street
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Rockland (Rock Junction)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kennebec River
   
2,1 Topsham ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
6,3 Cathance ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Cathance River
   
12,4 Bowdoinham ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Denham Stream
   
18,4 Harward's ME (früher Harward's Road)
Bahnhof ohne Personenverkehr
24,9 Richmond ME
   
ca. 29 Iceboro ME
   
30,7 Dresden ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
36,5 South Gardiner ME (früher Lawrences Mills)
Bahnhof ohne Personenverkehr
43,3 Gardiner ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Cobbosseecontee Stream
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Copsecook Mills
   
ca. 45 North Street Siding
   
ca. 47 Farmingdale ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
50,2 Hallowell ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
ca. 52 State House Siding
Bahnhof ohne Personenverkehr
53,6 Augusta ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kennebec River
Bahnhof ohne Personenverkehr
ca. 54 East Augusta ME
   
ca. 60 Kennebec ME
   
65,8 Riverside ME (früher Seven Mile Brook, Sidney)
   
71,9 Vassalboro ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Sebasticook River
   
82,1 Winslow ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kennebec River
   
Verbindungskurve Richtung Bangor
   
Strecke Cumberland–Bangor
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Verbindungskurve Richtung Cumberland
Bahnhof ohne Personenverkehr
84,7 Waterville ME (ehem. Kreuzungsbahnhof)
Bahnhof ohne Personenverkehr
88,9 Fairfield ME (früher Kendall's Mills)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Bangor
Bahnhof ohne Personenverkehr
93,7 Shawmut ME (früher Somerset Mills)
   
ca. 97 Nobles ME
   
99,0 Good Will Farm ME
   
101,3 Hinckley ME (früher Pishons Ferry, Pishons)
   
Güteranschluss Papierfabrik
   
ca. 113 Skowhegan ME (ab 1953)
   
Kennebec River
   
114,0 Skowhegan ME (bis 1953)

Die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Sie ist 114 Kilometer lang. Die normalspurige Strecke wird heute durch die Pan Am Railways zwischen Waterville und Hinckley ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Von East Augusta bis Waterville gehört die Strecke ebenfalls den Pan Am Railways, der Betrieb ist jedoch eingestellt. Der Abschnitt von Brunswick bis East Augusta gehört der Maine Eastern Railroad, die dort den Güterverkehr betreibt. Die 12,7 Kilometer lange Strecke nördlich von Hinckley ist stillgelegt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Südteil der Strecke bis Augusta wurde als Zweigstrecke der Bahnstrecke Portland–Bath geplant. Die Kennebec and Portland Railroad hatte Ende der 1840er Jahre mit dem Bau dieser Strecke begonnen und sie 1849 eröffnet. Die Zweigstrecke von Brunswick entlang des Kennebec River nach Augusta wurde unmittelbar darauf begonnen und im Januar 1851 fuhren die ersten Züge bis Richmond. Im Dezember war Gardiner erreicht und im Januar des darauffolgenden Jahres wurde die Bahn bis Augusta fertiggestellt.

Die Somerset and Kennebec Railroad war 1848 gegründet worden und hatte das Ziel, die Bahnstrecke weiter nach Norden zu verlängern. In Augusta und Waterville musste hierzu der Kennebec River überquert werden, was die Eröffnung der Strecke hinauszögerte. Erst 1855 fuhren die ersten Züge bis Kendall's Mills (heute Fairfield). 1856 oder 1857 wurde die Strecke bis Skowhegan eröffnet. Eine weitere geplante Verlängerung nach Caratunk wurde nie gebaut. Die Betriebsführung oblag zwar auf der gesamten Strecke der Kennebec&Portland, jedoch pachtete sie erst 1864 formell die Somerset&Kennebec und damit die Strecke nördlich von Augusta.

1870 pachtete wiederum die Maine Central Railroad beide Bahngesellschaften und führte ab diesem Zeitpunkt den Betrieb auf der Strecke Brunswick–Skowhegan. Sie führte einen Großteil ihrer Fernzüge über die "Lower Road" (untere Strecke) genannte Bahn, sodass der Abschnitt Waterville–Skowhegan zur Zweigstrecke degradiert wurde und der restliche Teil in der Hauptstrecke PortlandBangor aufging. Ein großer Teil der Strecke zwischen Brunswick und Fairfield wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zweigleisig ausgebaut. Zur Blütezeit der Eisenbahn verkehrten zahlreiche bedeutende Expresszüge über die Bahnstrecke, darunter der Bar Harbor Express (New York CityMount Desert Ferry) und der Gull (BostonHalifax).

Im März 1936 zerstörte ein Hochwasser, das ganz Neuengland überschwemmte, einen großen Teil der Strecke entlang des Kennebec Rivers. Bis zum Sommer des Jahres ruhte der Bahnverkehr. 1946 endete der Personenverkehr zwischen Fairfield und Skowhegan, am 6. September 1960 auch zwischen Brunswick und Fairfield. Das zweite Gleis wurde in der Folgezeit größtenteils wieder abgebaut, da die Zugdichte stark abgenommen hatte. Bereits 1953 war die Bahnbrücke über den Kennebec in Skowhegan stillgelegt und südlich der Brücke ein neuer Güterbahnhof gebaut worden. Die Brücke wurde noch bis zu ihrer Zerstörung 1987 durch ein Hochwasser als Fußgängerbrücke benutzt. 1971 legte die Maine Central den Abschnitt zwischen der Papierfabrik in Hinckley und dem Güterbahnhof Skowhegan still. Die Gleise wurden abgebaut und das Bahngelände verkauft. Seit 1981 führt die Guilford Transportation, ab 2006 unter dem Namen Pan Am Railways den Verkehr auf der Strecke.

Brücke über den Kennebec River bei Augusta am 8. Juli 2006

Der Abschnitt Brunswick–East Augusta wurde 1989 zunächst offiziell stillgelegt. Die Strecke blieb jedoch intakt und wurde 1991 an den Staat Maine verkauft. Dieser verpachtete den Streckenabschnitt an die Maine Coast Railroad, die jedoch den Betrieb erst 1996 bis Augusta wieder aufnahm. Der kurze Abschnitt von Augusta bis East Augusta wurde teilweise abgebaut, die Brücke über den Kennebec River stillgelegt, jedoch nicht abgerissen.

Da die Anbindung des Industriestandortes East Augusta an die Hafenstadt Portland über Brunswick deutlich kürzer war, beschloss man 1999, die Brücke zu sanieren und die abgebauten Gleise in Augusta wieder einzusetzen. Im Februar 2000 wurde die Strecke reaktiviert und die Maine Coast Railroad befuhr nun die gesamte Strecke bis East Augusta. Gleichzeitig endete jedoch der Betrieb zwischen East Augusta und Waterville. Die Strecke wird nur für gelegentliche Überführungsfahrten genutzt. Nach dem Konkurs der Maine Coast Railroad übernahm ab 2003 die Maine Eastern Railroad den Betrieb bis East Augusta.

Streckenbeschreibung

Die Strecke verläuft auf ganzer Länge entlang des Kennebec River, den sie in Brunswick, Augusta, Waterville und Skowhegan überquert. Sie zweigt in Brunswick von der Bahnstrecke Portland–Rockland ab und führt zunächst nordwärts über den Fluss. Auf dem folgenden Abschnitt entfernt sie sich einige Kilometer vom Fluss und führt über Cathance und Bowdoinham bis nach Richmond, wo sie wieder auf den Kennebec trifft. Ab hier verläuft die Trasse am westlichen Ufer des Flusses. Über Dresden und Gardiner erreicht sie nach insgesamt 54 Kilometern die Hauptstadt Maines Augusta. Die heutige Brücke über den Fluss wurde erst nach der Überschwemmung 1936 gebaut. Die Pfeiler der alten Brücke sind noch heute vorhanden und befinden sich unmittelbar neben der neuen Brücke.

Bis Winslow verläuft die Bahn nun am östlichen Flussufer. In Winslow wird zunächst der Sebasticook River überquert, bevor erneut eine Brücke über den Kennebec folgt, über die die Stadt Waterville erreicht wird. Hier kreuzte die bis 1871 kolonialspurige Hauptstrecke der Maine Central Railroad. Etwa 1918 wurde diese Strecke östlich von Waterville stillgelegt und die Züge nach Bangor fahren seitdem bis Fairfield über die Strecke Brunswick–Skowhegan. In Fairfield entstand ein neuer Abzweig, der die Verbindung zur Hauptstrecke nach Bangor darstellte. Die Papierfabrik in Hinckley stellt heute das nördliche Ende der Bahnstrecke dar, ab hier sind die Gleise abgebaut. Die Brücke über den Kennebec in Skowhegan wurde nach der Überschwemmung 1987 abgerissen und durch einen schmalen Fußgängersteg ersetzt. Auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände in Skowhegan befindet sich heute ein Parkplatz.

Anhang

Referenzen

  1. Mike Walker: SPV's comprehensive Railroad Atlas of North America. New England & Maritime Canada. Steam Powered Publishing, Faversham 1999, ISBN 1-874745-12-9.

Literatur

  • George H. Drury: The Historical Guide to North American Railroads. 2nd Edition. Kalmbach Publishing Co., Waukesha WI 2000, ISBN 0-89024-356-5.
  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Cumberland Center–Bangor — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Gardiner–Copsecook Mills — Gardiner ME–Copsecook Mills ME, Stand 1999 Streckenlänge: 3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Zweigleisigkeit: – Gesellschaft: ME Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Portland–Rockland — Portland ME–Rockland ME, Stand 1999[1] Streckenlänge: 141 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher bis Brunswick 2) Gesellschaft: PAR, ME Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Skowhegan-Madison — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke weiter nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Skowhegan–Madison — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). Geschichte In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Skowhegan–Norridgewock — Die Straßenbahn Skowhegan–Norridgewock war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). Am 28. August 1894 wurde die Skowhegan and Norridgewock Railway and Power Company gegründet, um eine elektrische Straßenbahn von der Kreisstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Fairfield Diversion — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Walnut Hill Diversion — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Cobbosseecontee Branch — Gardiner ME–Copsecook Mills ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: ME Streckenlänge: 3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Somerset Traction Company — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke weiter nach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”