Staatliche Universität Kasan

Staatliche Universität Kasan

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehlt

Казанский государственный университет
Казан дәүләт университеты,
Qazan Däwlät Universitetı

Staatliche Universität Kasan
Gründung 1804
Trägerschaft staatlich
Ort Kasan, Russland
Rektor (Ректор) Myakzyum Salachow
(М.Салахов)[1]
Studenten ca. 15 000[2]
Mitarbeiter 1150[2]
davon Professoren 250[2]
Website www.ksu.ru
Hauptgebäude der Staatlichen Universität Kasan

Die Staatliche Universität Kasan (russisch: Казанский государственный университет, tatarisch: Казан дәүләт университеты, Qazan Däwlät Universitetı) ist die zweitälteste Universität Russlands und hat ihren Sitz in Kasan, Tatarstan. Im Laufe der Jahre wurde sie zu der höchsten Bildungseinrichtung Russlands, deren Studenten regelmäßig aus dem Wolgagebiet, Sibirien und dem Kaukasus hier ihr Studium aufnahmen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Kasaner Universität wurde am 5. Novemberjul./ 17. November 1804greg. auf Erlass des Zaren Alexanders I. gegründet. Bereits in den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens wurde sie zu einem bedeutenden Zentrum von Bildung und Wissenschaft. Es entstanden eine Vielzahl von wissenschaftlichen Richtungen und Schulen, darunter Mathematik, Chemie, Medizin, Linguistik und Geologie.

Die Universität nahm 1814 mit vier Abteilungen - den Abteilungen der moralischen und politischen Wissenschaften, der physischen und mathematischen Wissenschaften, der ärztlichen Wissenschaften sowie der Literaturwissenschaften - erstmals vollständig ihren Betrieb auf. Aus diesen Abteilungen wurden 1835 die ersten Fakultäten geschaffen. Im Laufe der Zeit kamen weitere hinzu. In den ersten Jahrzehnten der Universität spielten deutsche Professoren eine herausragende Rolle, so u. a. Johann Bartels, Johann Friedrich Erdmann, Christian Frähn. Der deutsche Professor und Universitätsrektor Karl Fuchs begründete die Kasaner Medizinschule und erforschte als erster Europäer die tatarische Geschichte und Kultur. 1844 entdeckte der deutsch-baltische Professor der Kasaner Universität Karl Ernst Claus das chemische Element Ruthenium. Heute beherbergt die Universität neben 15 Fakultäten u.a. ein Chemisches Institut, ein Institut der Orientalistik, ein Spracheninstitut sowie zwei Filialen der Universität. Derzeit studieren hier ca. 16.000 Studenten.

Persönlichkeiten der Universität

5216-0057-reverse.gif

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Grußwort des Rektors
  2. a b c Tatsachen über die KSU, deutschsprachige Webseite der KSU

Weblinks

 Commons: Staatliche Universität Kasan – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Universität Kasan — kann bedeuten Staatliche Universität Kasan Staatliche Pädagogische Universität Kasan Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Pädagogische Universität Kasan — Die Staatliche Pädagogische Universität Kasan (russisch Казанский педагогический государственный университет) ist eine der ältesten und größten Universitäten in Russland. Datei:Paedagogische Uni.Kasan.jpg Das Hauptgebäude der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Universität Baku — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Staatliche Universität Baku namens Mammedamin Rasulzade Gründung 1919 Ort Baku Staat Aserbaidschan Rektor …   Deutsch Wikipedia

  • Pädagogische Universität Kasan — Die Staatliche Pädagogische Universität Kasan (russisch Казанский педагогический государственный университет) ist eine der ältesten und größten Universitäten in Russland. Datei:Paedagogische Uni.Kasan.jpg Das Hauptgebäude der Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Moskauer Pädagogische Staatliche Universität — MPGU Logo Eines der Gebäude der MPGU Die Pädagogische Staatliche Universität Moskau (auch Moskauer Staatliche Pädagogische Universität abgekürzt MPGU aus dem russischen: Московский педагогический государственны …   Deutsch Wikipedia

  • Kasan — Stadt Kasan Казань Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Gießen — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Justus Liebig Universität Gießen Gründung 1607 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Pädagogische Schukschin-Universität Bijsk — (russisch: Бийский педагогический государственный университет имени В. М. Шукшина) ist eine Universität in Bijsk, Region Altai. Diese Hochschule wurde im Jahr 1939 als Institut gegründet und bekam im Jahr 2000 den Status einer Universität. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Pädagogische Universität Bijsk — Staatliche Pädagogische Schukschin Universität Bijsk (russisch: Бийский педагогический государственный университет имени В. М. Шукшина) ist eine Universität in Bijsk, Region Altai. Diese Hochschule wurde im Jahr 1939 als Institut gegründet und… …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Pädagogische Universität Chabarowsk — Die Staatliche Pädagogische Universität Chabarowsk (russisch: Дальневосточный государственный гуманитарный университет) kurz KHSPU ist eine staatliche Pädagogische Universität in der russischen Stadt Chabarowsk am Pazifischen Ozean. Derzeitige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.