Stade de la Maladière
La Maladière
Stade de la Maladière
Vom Turm des BFS aus gesehen
Daten
Ort SchweizSchweiz Neuenburg, Schweiz
Koordinaten (562425 / 205050)46.9954436.944625Koordinaten: 46° 59′ 43,6″ N, 6° 56′ 40,7″ O; CH1903: (562425 / 205050)
Eröffnung 18. Februar 2007
Erstes Spiel Neuchâtel Xamax - FC La Chaux-de-Fonds (3:2)
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 200 Millionen Franken
Architekt Laurent Geninasca & Bernard Delefortrie
Kapazität 12'500
Spielfläche 105 x 65
Verein(e)

Neuchâtel Xamax

Zuschauerloge

Das Stade de la Maladière ist ein Fussballstadion in Neuenburg. Es ist das Heimstadion des Schweizer Fussballvereins Neuchâtel Xamax, welcher in der Super League spielt. Das Stadion fasst maximal 12'500 Zuschauer und hat 10 Logen und 200 Business-Plätze. Es wurde 2007 fertiggestellt und kostete über 200 Mio. Franken. Es ersetzt das alte La Maladière-Stadion, das 1924 gebaut wurde und 22’130 Zuschauer fasste.

Inhaltsverzeichnis

Multifunktionszentrum

Im Komplex der Maladière befinden sich auch ein Einkaufszentrum (25'000 m2), welches von der Coop betrieben wird, ein Feuerwehrdepot (11'000 m2), 6 Sportsäle (3000 m2) und eine Tiefgarage mit 930 Parkplätzen.

Aufbau des Komplexes

Das Spielfeld
  • 2. Stock: Tribünenzugang und Sportsäle
  • 1. Stock: Stadion (Spielfläche, Umkleideräumen, etc.)
  • Erdgeschoss: Einkaufszentrum und Feuerwehrdepot
  • 1. Untergeschoss: Tiefgarage und Einkaufszentrum
  • 2. Untergeschoss: Tiefgarage

Lage

Das Stadion befindet sich im Viertel La Maladière, im östlichen Teil der Stadt Neuenburg, in der Nähe des Neuenburgersee. Es ist gut an den öffentlichen und den privaten Verkehr angebunden. Ausserdem ist es nahe dem Spital und der Autobahn.

Bauträger

  • Stadion: HRS Finanzierungs- und Beteiligungs AG und Stadt Neuenburg
  • Kommerzielle Nutzung, Feuerwehrskaserne und Sporthallen: Swisscanto und Publica
  • Mieterin Einkaufsteil: Coop Basel
  • Mieterin Feuerwehrskasernen und Sporthallen: Stadt Neuenburg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stade de la Maladière — Généralités Surnom La Maladière Adresse Quai Robert Comtesse 3 2001 Neuchâtel Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Stade de la Maladiere — La Maladière Innenansicht des Stadions Daten Ort Switzerland …   Deutsch Wikipedia

  • Stade de la Maladière — Infobox Stadium stadium name = Stade de la Maladière nickname = Maladière location = Neuchâtel, Switzerland broke ground = opened = 18 April 2007 surface = Natural turf construction cost = CHF 200 million architect = Laurent Geninasca Bernard… …   Wikipedia

  • Stade de la Maladière — Координаты: 46°59′42.72″ с. ш. 6°56′38.4″ в. д. / 46.9952° с. ш. 6.944° в. д.  …   Википедия

  • La Maladiere — La Maladière Innenansicht des Stadions Daten Ort Switzerland …   Deutsch Wikipedia

  • La Maladière — Innenansicht des Stadions Daten Ort Switzerland …   Deutsch Wikipedia

  • Stade de Suisse Wankdorf — Stade de Suisse von innen …   Deutsch Wikipedia

  • Stade de Suisse Wankdorf Bern — Stade de Suisse von innen …   Deutsch Wikipedia

  • Stade Olympique de la Pontaise — Das Stade Olympique de la Pontaise Daten Ort Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Stade de Suisse — von innen Daten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”