Bahnstrecke Dresden–Königsbrück
Dresden-Klotzsche–Straßgräbchen-Bernsdorf
Kursbuchstrecke (DB): 226
Streckennummer: 6606; sä. KStr
Streckenlänge: 39,676 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Maximale Neigung: 17 
Minimaler Radius: 200 m
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Legende
von Dresden
-0,48 Dresden-Klotzsche 192 m
0,00 Klotzsche (Schmalspurbahn bis 1897)
nach Dresden Flughafen
nach Görlitz
3,04 Weixdorf Bad 192 m
4,38 Weixdorf 182 m
6,51 Hermsdorf (Dresden) 165 m
Bundesautobahn 4
8,01 Ottendorf-Okrilla Süd 176 m
9,45 Ottendorf-Okrilla Hp 174 m
10,55 Ottendorf-Okrilla Nord 179 m
17,45 Laußnitz 185 m
19,47 Königsbrück 185 m
Pulsnitzviadukt
20,90 Königsbrück Ost 180 m
22,59 Weißbach (b Königsbrück) (ehem. Bf) 192 m
25,13 Schmorkau (b Königsbrück) 155 m
29,41 Schwepnitz 149 m
33,95 Bulleritz-Großgrabe 144 m
von Arnsdorf
39,19 Straßgräbchen-Bernsdorf (Oberlausitz) 146 m
nach Hosena
Zeißholzbahn nach Hoyerswerda

Die Bahnstrecke Dresden–Straßgräbchen-Bernsdorf ist eine Nebenbahn in Sachsen. Sie zweigt in Dresden-Klotzsche von der Hauptbahn Dresden–Görlitz ab und führt über Königsbrück nach Straßgräbchen-Bernsdorf. Seit dem 5. November 2000 ist der Abschnitt Königsbrück–Straßgräbchen-Bernsdorf stillgelegt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Schmalspurbahn

Ihren Ursprung hat die heutige normalspurige Bahnstrecke von Dresden nach Königsbrück und weiter nach Straßgräbchen-Bernsdorf in der am 17. Oktober 1884 eröffneten Schmalspurbahn, welche von Klotzsche nach Königsbrück führte. Sie verlief von Klotzsche bis Lausa auf dem heutigen Gleiskörper der Dresdner Straßenbahnlinie 7 neben der Königsbrücker Landstraße. Bemerkenswert sind die auf der Strecke durchgeführten Versuche mit einem Containersystem, den sogenannte „Umsetzkästen“. Dabei konnten mittels Kran komplette Wagenkästen von Normal- auf Schmalspur umgeladen werden.

Normalspurbahn

Wegen des stetig steigenden Güterverkehrs wurde die Strecke jedoch schon im Jahre 1897 bei laufendem Betrieb in Normalspur umgebaut und bis Schwepnitz verlängert. 1934 wurde die Strecke bis zum Bahnhof Straßgräbchen-Bernsdorf weitergeführt.

Blick von der B-97-Brücke zwischen Schwepnitz und Großgrabe auf die abgebaute Strecke.

Am 24. Mai 1998 wurde der Reisezugverkehr zwischen Königsbrück und Straßgräbchen-Bernsdorf eingestellt, am 27. September des gleichen Jahres folgte die Einstellung des Güterverkehrs. Bis zum 5. November 2000 wurde Schwepnitz von Straßgräbchen-Bernsdorf aus noch im Güterverkehr bedient. Die Stilllegung dieses Abschnitts erfolgte am 1. August 2001, der Gleisabbau 2004/05.

Siehe auch

Literatur

  • Erich Preuß, Rainer Preuß: Sächsische Staatseisenbahnen. transpress Verlagsgesellschaft mbH, Berlin, 1991
  • Heiko Hantschel: Die Nebenbahn Klotzsche - Königsbrück - Straßgräbchen-Bersndorf, Verlag Kenning, Nordhorn 2000

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Dresden–Straßgräbchen-Bernsdorf — Dresden Klotzsche–Straßgräbchen Bernsdorf Kursbuchstrecke (DB): 226 Streckennummer (DB): 6606; sä. KStr Streckenlänge: 39,676 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Maximale Neigung: 17 ‰ …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Dresden–Görlitz — Dresden Neustadt–Bautzen–Görlitz Ausschnitt aus Streckenkarte Sachsen 1902 Kursbuchstrecke (DB): 230 Streckennummer: 6212; sä. GD …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Dresden-Klotzsche–Dresden Flughafen — Dresden Klotzsche–Dresden Flughafen Kursbuchstrecke (DB): 241.2 Streckennummer: 6607; sä. KGr Streckenlänge: 4,12 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Königsbrück–Dresden — Dresden Klotzsche–Straßgräbchen Bernsdorf Kursbuchstrecke (DB): 226 Streckennummer: 6606; sä. KStr Streckenlänge: 39,676 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Maximale Neigung: 17 ‰ Minimaler Radius …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Görlitz–Dresden — Dresden Neustadt–Bautzen–Görlitz Kursbuchstrecke (DB): 230 Streckennummer: 6212; sä. GD Streckenlänge: 102,100 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: DD Neustadt–DD Klotzsche: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Löbau–Görlitz — Dresden Neustadt–Bautzen–Görlitz Kursbuchstrecke (DB): 230 Streckennummer: 6212; sä. GD Streckenlänge: 102,100 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: DD Neustadt–DD Klotzsche: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Königsbrück — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dresden-Land — Kreis Dresden (Land) im Bezirk Dresden Der Kreis Dresden war ein bis 1996 im Freistaat Sachsen existierender Landkreis, der seit den 1930er Jahren innerhalb des Regierungsbezirkes Dresden und später des Bezirkes Dresden bestand.… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnknoten Dresden — Das westliche Vorfeld des Dresdner Hauptbahnhofs Das Güt …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”