7 × 64 mm
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden:  Und gleich die nächste. Die verlinkte Zeichnung ist zwar schön, aber insb. die Geschichte der Patrone müsste sich belegen lassen, oder? -- Grand-Duc 02:16, 4. Mai 2009 (CEST)
7 x 64 mm
Allgemeine Information
Kaliber: 7 x 64 mm
Hülsenform: Randlos mit Auszieherrille
Maße
Ø Hülsenschulter: 10,73 mm
Ø Hülsenhals: 7,87 mm
Ø Geschoss: 7,19 mm
Ø Patronenboden: 11,86 mm
Hülsenlänge: 63,8 mm
Patronenlänge: 84,63 mm
Gewichte
Technische Daten

Die 7 x 64 mm ist eine Patronenhülse für Gewehrmunition. Dabei steht die 7 für das Kaliber und die 64 für die Länge der Hülse (jeweils in mm).

Der Leipziger Wilhelm Brenneke entwickelte im Jahre 1917 die Patrone 7 x 64 und ihre Randversion 7 x 65 R. Diese Patronen waren Brennekes Antwort auf die damals in den höchsten Tönen gelobte .280 Ross und die im Jahre 1906 vorgestellte Militärpatrone .30-06 Springfield. Brenneke zog die damals mit mäßigem Erfolg von ihm entwickelte 8 x 64 Patrone auf 7 mm ein, stellte die neue Patrone dann als 7 x 64 mm vor. Die 7 x 64 mm hatte im Vergleich zur 7 x 57 mm um etwa zehn Prozent schnellere Geschosse und bedingt durch den höheren Gebrauchsgasdruck auch eine wesentlich höhere Reichweite. Nicht selten wurde die 7 x 64 mm damals als „Wunderkaliber“ bezeichnet, da bereits in den 1930er Jahren mehrere Dutzend verschiedener Laborierungen auf dem deutschen Markt verfügbar waren.

Auch heute noch ist die 7 x 64 mm eine der am häufigsten geführten Büchsenpatronen im mitteleuropäischen Raum. Auch der Umstand, dass zivilgenutzte Militärpatronen wie die .308 Winchester, 7 x 57 mm oder die 8 x 57 mm in einigen europäischen Ländern (z.B. Frankreich) verboten sind, förderte die Verbreitung der 7 x 64 mm sehr.

Die zahlreich angebotenen Laborierungen, die das Einsatzgebiet der 7 x 64 mm erweitern, sind auch heute noch ein Grund für die Anschaffung einer Waffe dieses Kalibers: Mit leichteren Geschossen jagt man Rehwild und Gams, mit schwereren Rotwild und Schwarzwild.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 7 x 64 mm — Allgemeine Information Kaliber …   Deutsch Wikipedia

  • 7 x 57 mm — Allgemeine Information Kaliber …   Deutsch Wikipedia

  • 7 x 65 mm R — Allgemeine Information Kaliber …   Deutsch Wikipedia

  • 7 x 57 mm Mauser — …   Deutsch Wikipedia

  • 7 × 64 mm — Munition de calibre 7 × 64 mm, tout à gauche de cette photographie. Le 7 × 64mm est un calibre de munition d origine allemande, (également connu sous le nom de 7 × 64 mm Brenneke). Le « 7 » correspond au diamètre de l ogive et le… …   Wikipédia en Français

  • 9,3 x 64 mm — Abmessungen der 9,3x64 …   Deutsch Wikipedia

  • 9,3 x 64 mm Brenneke — 9,3 x 64 mm Abmessungen der 9,3x64 Allgemeine Information Kaliber …   Deutsch Wikipedia

  • 7 × 57 mm — …   Deutsch Wikipedia

  • 7,5 cm KwK 40 — KwK 40/L48 montado en un Panzer IV. El KwK 40 de 75 mm fue un cañón alemán para vehículos, utilizado como arma principal del tanque mediano Panzer IV (variante Ausf. F2 y posteriores) y del cañón de asalto StuG III (variante Ausf. F y… …   Wikipedia Español

  • 7.92 mm DS — DS 7.92 mm anti tank rifle ammunition a single cartridge and an entire box Type Rifle, anti tank Place of origin …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”