Bahnstrecke Flensburg–Tönning

Die Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning war die erste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig.

Flensburg–Husum–Tönning mit Stichbahn nach Rendsburg (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1861)

Organisation und Bau

Die Bahnstrecke wurde unter der Herrschaft König Frederiks VII. von Dänemark von der englische Firma Morton Peto in den Jahren 1852 bis 1854 gebaut. Die Firma baute auch die Hafenbahnen in Flensburg und Tönning. Träger war die Flensburg-Husum-Tönninger Eisenbahngesellschaft (FHTE). Ein wesentlicher Grund zur Schaffung einer Bahnverbindung zwischen dem Ostseehafen Flensburg und den Nordseehäfen Husum und vor allem Tönning an der Eidermündung war der Export von lebendem Vieh nach England. Die provisorische Inbetriebnahme erfolgte am 1. April 1854, die vollständige nach Fertigstellung des „Englischen“ Bahnhofs in Flensburg am 4. Oktober, die Einweihung durch den König am 25. Oktober desselben Jahres. Gleichzeitig wurde die wichtige Zweigstrecke von Oster-Ohrstedt über Klosterkrug (heutiger Bahnhof Schleswig) nach Rendsburg in Betrieb genommen, die über die schon 1845 eröffnete Rendsburg-Neumünstersche Eisenbahn (RNE) Verbindung zur Altona-Kieler Eisenbahn herstellte. Eine Verlängerung nach Norden vom Holzkrug bei Flensburg bis Haderslev wurde erst am 2. Mai 1866 fertiggestellt. Im Jahr davor war die FHTE in der Schleswigschen Eisenbahn AG aufgegangen.

Streckenveränderungen

Veränderungen bis 1899 (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1899)

Während der größte Teil der Strecke heute in Betrieb ist, sind Teilstrecken verschwunden, teilweise schon bei der Umgestaltung des schleswig-holsteinischen Bahnnetzes nach der Eroberung des Landes durch den Deutschen Bund 1864 und der Annexion durch das Königreich Preußen 1866. Am 29. Dezember 1866 wurde ein Teilstück zwischen Eggebek und Oster-Ohrstedt zugunsten der neuen direkten Nordsüdverbindung Eggebek–Jübek aufgegeben. 1902 wurde die bisherige westliche Führung zwischen Husum und Witzwort abgebaut und durch die Trasse der weiter östlich geführten Marschbahn ersetzt. 1928 ersetzte der heutige Flensburger Hauptbahnhof den alten Kopfbahnhof am Ende der Förde, der zu Deutschlands erstem Busbahnhof wurde.

Durch die Umstrukturierungen ist die Strecke Flensburg–Husum–Tönning heute in Teile dreier Bahnstrecken zerlegt:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Flensburg-Neumünster — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131, 134 Streckennummer: 1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg–Neumünster — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131, 134 Streckennummer: 1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning — Die Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning war die erste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig. Flensburg–Husum–Tönning mit Stichbahn nach Rendsburg (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1861) Organisation und Bau Die Bahnstrecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Strecke Flensburg–Tönning — Die Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning war die erste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig. Flensburg–Husum–Tönning mit Stichbahn nach Rendsburg (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1861) Organisation und Bau Die Bahnstrecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamburg-Flensburg — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131, 134 Streckennummer: 1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Flensburg Hauptbahnhof — Der Flensburger Bahnhof Der Bahnhof Flensburg ist der wichtigste Bahnhof der Stadt Flensburg. Von hier führen Strecken nach Kiel, nach Hamburg über Schleswig und Neumünster sowie Richtung Fredericia in Dänemark. Flensburg ist seit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Flensburg Hbf — Der Flensburger Bahnhof Der Bahnhof Flensburg ist der wichtigste Bahnhof der Stadt Flensburg. Von hier führen Strecken nach Kiel, nach Hamburg über Schleswig und Neumünster sowie Richtung Fredericia in Dänemark. Flensburg ist seit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster–Flensburg — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131 (Kiel–Husum) 134 (Neumünster–Flensburg) Streckennummer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Husum–Bad Sankt Peter-Ording — Husum–Bad St. Peter Ording Kursbuchstrecke (DB): 135, ex 124, ex 112f Streckennummer: 1204 / 1205 Streckenlänge: 44 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Elmshorn–Westerland — Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die Bahnstrecke Elmshorn–Westerland/Tondern. Als Hamburger Marschbahn bekannt ist die Strecke durch die Hamburgischen Vierlande von Billbrook über Zollenspieker nach Besenhorst.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”