Bahnstrecke Hällnäs–Storuman
Hällnäs–Storuman[1]
Bahnhof Storuman
Bahnhof Storuman
Streckennummer: 44
Streckenlänge: 167,181 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 70[2] km/h
Legende
Strecke – geradeaus
von Arvidsjaur
Bahnhof, Station
167,181 Storuman
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Mora
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
164,485 Storumans fabriksspår
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
163,807 Stenselesågen
   
162,215 Stensele
   
157,852 Långselberget
   
148,223 Barsele
   
144,763 Skiråsen
   
137,500 Sörsjöliden
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
134,515 Gunnarn früher Bhf.
   
130,202 Kovallberget
Brücke über Wasserlauf (groß)
Umeälven
   
119,828 Åskilje
   
116,270 Bäcknäs
   
106,488 Blåviksjön 1939: "Blåvikstrand"
   
102,252 Medelås
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
97,265 Kattisavan früher Bhf.
   
84,600 Umgransele
   
78,764 Bålforsen
   
73,200 Betsele
Bahnhof, Station
64,493 Lycksele
Brücke über Wasserlauf (groß)
Umeälven
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
62,197 Lycksele industrispår
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
60,616 Lyckselesågen
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
59,193 Lycksele timmer
   
53,300 Gustavsholm
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
46,305 Arvån früher Bhf.
   
40,300 Arvsele
Brücke über Wasserlauf (groß)
Arvån
   
33,300 Bjurselefors
Brücke über Wasserlauf (groß)
Maltan
Brücke über Wasserlauf (groß)
Vindelälven
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
27,610 Åmsele Station früher Bhf.
   
20,412 Skatan
   
10,893 Gladaberg
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Boden
Bahnhof, Station
0,000 Hällnäs
Strecke – geradeaus
nach Bräcke

Die Bahnstrecke Hällnäs–Storuman ist eine normalspurige Eisenbahnstrecke in Nordschweden. Sie ist die längste der Querbahnen zwischen der Stambanan genom övre Norrland und der Inlandsbahn.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Strecke wurde in Etappen in Betrieb genommen. So begann der Güterverkehr zwischen Hällnäs und Åmsele im Jahre 1922. Der reguläre Personen- und Güterverkehr auf dem Abschnitt Hällnäs–Lycksele wurde 1924 aufgenommen. Erst im Dezember 1930 wurde der Streckenteil zwischen Lycksele und Storuman eröffnet.

Bereits 1992 wurde auf dem zuletzt gebauten Abschnitt der Personenverkehr wieder eingestellt, drei Jahre später auch zwischen Hällnäs und Lycksele. Die letzten Jahre betrieb Länstrafiken i Västerbotten den Personenverkehr. Am 15. August 2011 wird der Personenverkehrs zwischen Hällnäs und Lycksele durch die Provinz Västerbottens län wieder aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt verkehren durchgehende Züge zwischen Umeå und Lycksele, die von Norrtåg betrieben werden. Dazu wird ein Triebwagen der Baureihe Y31 – Bombardier Itino – zum Einsatz kommen.[3]

Streckenbeschreibung

Die Strecke ist 167 Kilometer lang und führt von Hällnäs westwärts über Lycksele nach Storuman. Sie ist eingleisig und nicht elektrifiziert. Die Strecke ist relativ geradlinig, jedoch gibt es zahlreiche Kurven, die die Höchstgeschwindigkeit der Strecke vermindern. Vorwiegend werden Holzschwellen verwendet. Lycksele ist der einzige erhaltene Unterwegsbahnhof.

Die zulässige Achslast beträgt 22,5 Tonnen, die Höchstgeschwindigkeit für Güterzüge 70 km/h.

Güterverkehr

Zwischen Lycksele und Hällnäs verkehrt täglich ein Güterzugpaar des Unternehmens Green Cargo, der von einer Diesellokomotive der Reihe T44 gefahren wird. Es werden Holz und Holzprodukte abgefahren. Der Abschnitt Lycksele–Storuman wird nur bei Bedarf bedient.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stationen nach Järnväg.net und Dr. Koch 1939
  2. Geschwindigkeitstabelle der Schwedischen Bahnen
  3. Järnväg.net

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Hällnäs-Storuman — Hällnäs–Storuman Streckenlänge: 167 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Hällnäs-Storuman — Hällnäs–Storuman Streckenlänge: 167 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Hällnäs — Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Boden–Bräcke — Stambanan genom övre Norrland Streckenlänge: 629 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 162/3 Hz  Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Storuman–Hällnäs — Hällnäs–Storuman Streckenlänge: 167 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Inlandsbahn (Schweden) — Inlandsbahn Triebzug der Inlandsbahn nördlich von Östersund Streckenlänge: 1270 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Inlandsbanan — Inlandsbahn Triebzug der Inlandsbahn nördlich von Östersund Streckenlänge: 1270 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Stambanan genom övre Norrland — Boden–Bräcke[1] Kursbuchstrecke: 40 Streckennummer: 7 Streckenlänge: 629 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 162/3 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Inlandsbahn — Gällivare–Östersund–Kristinehamn Zwei Triebwagen treffen sich in Sorsele Kursbuchstrecke: Östersund–Kristinehamn: 246 Gällivare–Östersund: 245 Streckennummer: Mora–Lomsmyren …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Eisenbahnstrecken in Schweden — Der Schienenverkehr in Schweden wurde 1939, im Jahr der größten Ausdehnung, auf einem Netz von rund 16.900 km erbracht. Bis zum Jahr 2006 ist das schwedische Schienennetz auf noch 11.481 km geschrumpft, davon sind rund 9.400 km elektrifiziert.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”