Bahnstrecke Kunčice nad Labem–Vrchlabí
Kunčice nad Labem–Vrchlabí
Strecke der Bahnstrecke Kunčice nad Labem–Vrchlabí
Bahnhof Vrchlabí
Kursbuchstrecke (SŽDC): 044
Streckenlänge: 4,479 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Legende
Strecke – geradeaus
von Trutnov (vorm. ÖNWB)
Bahnhof, Station
0,000 Kunčice nad Labem früher Pelsdorf 415 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Stará Paka (vorm. ÖNWB)
Haltepunkt, Haltestelle
2,261 Podhůří früher Harta 435 m
Kopfbahnhof – Streckenende
4,479 Vrchlabí früher Hohenelbe 465 m

Die Bahnstrecke Kunčice nad Labem–Vrchlabí ist eine Nebenbahn in Tschechien, welche ursprünglich von der Österreichischen Nordwestbahn (ÖNWB) errichtet und betrieben wurde. [1] Sie beginnt in Kunčice nad Labem (Pelsdorf) und führt im Elbtal nach Vrchlabí (Hohenelbe) im Riesengebirge.

Geschichte

Eröffnet wurde die Strecke am 1. Oktober 1871.

Nach der Verstaatlichung der StEG ging die Strecke am 1. Januar 1908 an die k.k. österreichischen Staatsbahnen kkStB über. Nach dem Ersten Weltkrieg traten an deren Stelle die neu gegründeten Tschechoslowakischen Staatsbahnen ČSD.

Zugverkehr im Bahnhof Vrchlabí

Nach der Angliederung des Sudetenlandes an Deutschland im Herbst 1938 kam die Strecke zur Deutschen Reichsbahn, Reichsbahndirektion Breslau. Im Reichskursbuch war die Verbindung nun als KBS 155f Ruhbank und Merzdorf (Rsgb)–Landeshut–Königshan(–Schatzlar)–Trautenau(–Freiheit-Johannisbad)–Pelsdorf(–Märzdorf [Böhmen])–Hohenelbe enthalten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam die Strecke wieder zur ČSD.

Der Fahrplan 2008 sieht werktäglich 29 Reisezugpaare vor, welche jeweils im Anschluss an die Züge der Strecke Stará Paka–Trutnov verkehren. Einige der Züge werden auch bis Trutnov durchgebunden. Eingesetzt werden dafür ausschließlich die bewährten zweiachsigen Triebwagen der ČD-Baureihe 810.

Einzelnachweise

  1. K. k. priv. österr. Nordwestbahn. Es wird hiemit zur Kenntniß gebracht, daß (…). In: Znaimer Wochenblatt, Nr. 44/1871 (XXII. Jahrgang), 4. November 1871, S. 493. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/zwb

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Velký Osek–Trutnov — Velký Osek–Chlumec nad Cidlinou–Trutnov Poříčí Kursbuchstrecke (SŽDC): 020, 032, 040 Streckenlänge: 128,97 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Velký Osek–Chlumec nad Cidlinou: 3 kV = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Svoboda nad Úpou — Svoboda nad Úpou …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnstrecken in Tschechien — Diese Liste führt die Kursbuchstrecken der Tschechischen Bahnen ČD auf. tschechisches Kursbuchstreckennetz Die vorangestellten Nummern entsprechen den Kursbuchnummern der tschechischen Eisenbahngesellschaft ČD. Bei Privatbahnen ist der Betreiber… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbetalbahn — Elbtalbahn bzw. Elbetalbahn ist der Name mehrerer Eisenbahnstrecken am Flusslauf der Elbe: die Bahnstrecke Dresden–Děčín in Sachsen und Tschechien die Bahnstrecke Kolín–Děčín–Prostřední Žleb, Teilstrecke der einstigen Österreichischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Elbtalbahn — bzw. Elbetalbahn ist der Name mehrerer Eisenbahnstrecken am Flusslauf der Elbe: die Bahnstrecke Dresden–Děčín in Sachsen und Tschechien die Bahnstrecke Kolín–Děčín in Tschechien Siehe auch: Bahnstrecke Kunčice nad Labem–Vrchlabí …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der tschechischen Kursbuchstrecken — Diese Liste führt die amtlichen Kursbuchstrecken nach der Nomenklatur des staatlichen tschechischen Eisenbahninfrastrukturunternehmens Správa železniční dopravní cesty (SŽDC) auf. tschechisches Kursbuchstreckennetz Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Trautenau — Trutnov …   Deutsch Wikipedia

  • Freiheit an der Aupa — Svoboda nad Úpou …   Deutsch Wikipedia

  • Kralovec — Královec …   Deutsch Wikipedia

  • Königshan — Královec …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”