8. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „Großherzog Friedrich II. von Baden“
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: s. Überschriften

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Das Regiment wurde 1753 unter dem Namen Pechmann-Infanterie für die kurbayerische Armee errichtet. Aus diesem entwickelte sich im 19. Jahrhundert ein Regiment der Bayerischen Armee unter dem Namen 8. Königlich Bayerisches Infanterie-Regiment „Großherzog Friedrich II. von Baden“. Während der kurpfalzbayerischen Zeit ab 1778 wurde das Regiment 1790 als 8. Linien-Infanterie-Regiment in die neu geschaffene Stammliste aufgenommen. Zur Systematik wurden nachträglich auch folgende Nummerierungen eingeführt: 1753/1(Kurfürstentum Bayern) und 1778/11 (Kurpfalz-Bayern) (nach Tessin)[1], Infanterieregiment No. 6 (Kur-Bayern) (nach Bleckwenn)[2].

Im 17. und 18. Jahrhundert führten die Regimenter nur den Namen des Regimentsinhabers.

Im 19. Jahrhundert war das 8. Infanterieregiment „Großherzog Friedrich II. von Baden“ ein Verband der 8. Infanterie-Brigade der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war Metz (→ Festung Metz).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Entstehung

Das Regiment wurde am 1. Oktober 1753 laut Dekret des Kurfürsten aufgestellt.

Teilnahme am Siebenjährigen Krieg (1756 bis 1763)

Koalitionskriege

Feldzug gegen Russland 1812

Feldzug gegen Frankreich 1813 bis 1815

Reichskrieg gegen Dänemark

Krieg gegen Preußen 1866

Deutsch-französischer Krieg 1870/1871

Erster Weltkrieg

Tradition nach 1918

Die Tradition des Regiments übernahm in der Reichswehr die 11. Kompanie des (bayerischen) Infanterie-Regiments 21 in Bayreuth.

Siehe auch

Literatur

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser, "Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914-1918", I. Band, Chr. Belser AG, Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930
  • Günter Wegner, Deutschlands Heere bis 1918, Band 10 Bayern, Biblio Verlag, Osnabrück 1984

Einzelnachweise

  1. Tessin 1986 Bd.1: 78ff bzw. 261ff
  2. Bleckwenn

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”