Bahnstrecke Münchberg-Selbitz
Münchberg–Selbitz
Strecke der Bahnstrecke Münchberg–Selbitz
Kursbuchstrecke (DB): 853
Streckennummer: 5024 (Selbitz–Helmbrechts),
5025 (Münchberg–Helmbrechts)
Streckenlänge: 20,3 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von Hof
Bahnhof, Station
0,0 Münchberg
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Bamberg
Straßenbrücke
Bundesautobahn 9
Haltepunkt, Haltestelle
3,1 Unfriedsdorf (seit 1956)
Haltepunkt, Haltestelle
5,4 Hildbrandsgrün
Haltepunkt, Haltestelle
7,0 Wüstenselbitz
7,9 Weißenbach (bis 1922)
9,3
10,9
Helmbrechts (ehem. Bf)
8,9 Helmbrechts Freibad
6,6 Volkmannsgrün
Selbitz
5,0 Schauenstein
2,5 Eselberg (113 m)
2,2 Weidesgrün
von Hof
Bahnhof, Station
0,0 Selbitz
Strecke – geradeaus
nach Bad Steben

Die Bahnstrecke Münchberg–Selbitz führt von Münchberg über Helmbrechts nach Selbitz. Der Abschnitt Helmbrechts–Selbitz ist mittlerweile stillgelegt und abgebaut. Zwischen Münchberg und Helmbrechts fahren auch heute noch Reisezüge.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Strecke Münchberg–Helmbrechts wurde durch die Bayerische Staatsbahn erbaut und am 1. Juni 1887 eröffnet. Die Verlängerung nach Selbitz erfolgte durch die Deutsche Reichsbahn und wurde am 1. März 1924 dem Verkehr übergeben. Durch rückläufige Fahrgastzahlen wurde der Abschnitt Helmbrechts–Selbitz am 30. Mai 1975 von der Deutschen Bahn für den Personenverkehr stillgelegt und die Strecke von Selbitz bis Schauenstein im Juni 1977 abgebaut. Auf dem Reststück von Helmbrechts nach Schauenstein wurde der Güterverkehr noch bis 31. März 1987 aufrecht erhalten und die Trasse im Anschluss abgebaut.

Betrieb

Die Regionalbahn-Leistungen auf der heutigen Kursbuchstrecke 853 werden von der Vogtlandbahn im Auftrag der Deutschen Bahn mit Dieseltriebzügen vom Typ VT 642 bzw. RegioSprinter erbracht. Die Fahrzeit zwischen Münchberg und Helmbrechts beträgt 15 Minuten.

Zukunft

Die Strecke ist Teil des von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft am 8. Februar 2008 ausgeschriebenen „Dieselnetz Oberfranken“, das ab 12. Juni 2011 mit neuen Fahrzeugen und einem verbesserten Betriebsangebot starten soll.[1]

Literatur

  • Andreas Kuhfahl, Wolfram Alteneder: Die Nebenbahnen der BD Nürnberg. Verlag C. Kersting, Bonn 1986, ISBN 3-925250-02-6.
  • Siegfried Bufe: Eisenbahn in Oberfranken. Bufe-Fachbuch-Verlag, München 1982, ISBN 3-922138-13-6.
  • Robert Zintl: Bayerische Nebenbahnen. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1977, ISBN 3-87943-531-6.
  • Deutsche Reichsbahn, Horst-Werner Dumjahn: Die deutschen Eisenbahnen in ihrer Entwicklung 1835–1935. Reichsdruckerei, Berlin 1935 / Nachdruck mit Vorwort von Horst-Werner Dumjahn: Dumjahn Verlag, Mainz 1984, ISBN 3-921426-29-4.
  • Roland Fraas, Volker Seidel u. a.: 100 Jahre Lokalbahn Münchberg-Helmbrechts – 1887–1987 – Festschrift zum Jubiläum 6.–8. Juni 1987. Herausgeber: MEC 01 Münchberg e. V.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie: Freistaat Bayern schreibt Diesel-Zugleistungen auf dem Schienennetz in Nordostbayern aus. Pressemitteilung vom 11. Februar 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Münchberg–Selbitz — Münchberg–Selbitz Das Bahngelände in Münchberg Kursbuchstrecke (DB): 853 Streckennummer (DB): 5024 (Selbitz–Helmbrechts) 5025 (Münchberg–Helmbrechts) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kronach-Nordhalben — Bahnstrecke Kronach–Nordhalben Kursbuchstrecke (DB): ex 829 Streckennummer: 5012 Streckenlänge: 24,88 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hof-Bad Steben — Hof Hbf–Bad Steben Kursbuchstrecke (DB): 857 Streckennummer: 5021 Streckenlänge: 27,0 km Spurwe …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Marxgrün-Blankenstein — In diesem Artikel fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte des thüringischen Abschnittes fehlt Karte ist nur wenig aussagekräftig Lokomotiveinsatz spezifizieren Streckenbeschreibung Allgemeinverständlichkeit (Wikipedia ist ein Lexikon… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Marxgrün–Blankenstein — In diesem Artikel fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte des thüringischen Abschnittes fehlt Karte ist nur wenig aussagekräftig Lokomotiveinsatz spezifizieren Streckenbeschreibung Allgemeinverständlichkeit (Wikipedia ist ein Lexikon… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Naila-Schwarzenbach am Wald — Naila–Schwarzenbach am Wald Kursbuchstrecke (DB): 838 Streckennummer: 5023 Streckenlänge: 9,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Naila–Schwarzenbach am Wald — Naila–Schwarzenbach am Wald Kursbuchstrecke (DB): 838 Streckennummer: 5023 Streckenlänge: 9,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Selbitz (Oberfranken) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bamberg-Hof — Bamberg–Hof Kursbuchstrecke (DB): 512, 820, 850 Streckennummer: 5100 Streckenlänge: 127,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Bamberg–Hochstadt am Main: 15 kV, 16,7 Hz  Maximale Neigung: 23,0  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hof-Bamberg — Bamberg–Hof Kursbuchstrecke (DB): 512, 820, 850 Streckennummer: 5100 Streckenlänge: 127,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Bamberg–Hochstadt am Main: 15 kV, 16,7 Hz  Maximale Neigung: 23,0  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”