Bahnstrecke München–Rosenheim
München Hbf–Rosenheim
Kursbuchstrecke (DB): 950 / 951
Streckennummer (DB): 5510 München–Rosenheim
5510 M-Berg am Laim–Grafing
Streckenlänge: 64,9 km
Streckenklasse: D4
Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Zweigleisigkeit: durchgehend
Legende
            
zum Ostbahnhof S1 S2 S3 S4 S6 S7 S8
            
0,0 München Hbf Endstation S27 U-Bahn 523 m
            
Beginn City-Tunnel
            
0,8 München Hackerbrücke
            
Übergang zur S-Bahnstrecke S27 BOB
            
1,6 München Donnersbergerbrücke
            
S-Bahn Hbf–Pasing S1 S2 S3 S4 S6 S7 S8
            
nach Ingolstadt, Landshut, Starnberg, Lindau & Augsburg S20
            
3,4 München Heimeranplatz U-Bahn
            
nach Holzkirchen S7 S20 S27
            
5,4 München Süd
            
Vereinigung Güter- und Personenstrecke
            
nach Wolfratshausen
            
Braunauer Eisenbahnbrücke (Isar)
            
Ende City-Tunnel
            
von Deisenhofen S3 S7
            
Verzweigung München Ost
            
9,7 0,0 München Ost Endstation S1 S6 U-Bahn
            
1,1 München Leuchtenbergring
            
Abzw. Flughafen-S-Bahn
            
            
            
2,4 München-Berg am Laim
            
2,7 S-Bahnbetriebswerk M-Steinhausen
            
zum Münchner Flughafen S8
            
2,8
0,0
nach Mühldorf (Abzw. M-Berg am Laim) S2
            
von München Nord Rbf
            
            
14,6 2,0 München-Trudering U-Bahn
            
            
BSicon STR.svgBSicon SHST.svg
4,8 Gronsdorf
BSicon DST.svgBSicon SBHF.svg
20,0 7,4 Haar
BSicon STR.svgBSicon SHST.svg
9,9 Vaterstetten
BSicon STR.svgBSicon SHST.svg
11,7 Baldham
BSicon DST.svgBSicon SBHF.svg
27,9 15,3 Zorneding
BSicon STR.svgBSicon SHST.svg
17,7 Eglharting
BSicon DST.svgBSicon SHST.svg
32,5 19,9 Kirchseeon
BSicon BHF.svgBSicon SBHF.svg
37,6 25,0 Grafing Bahnhof 542 m
BSicon eABZrf.svgBSicon STR.svg
nach Glonn
BSicon STR.svgBSicon ABZlf.svg
nach Wasserburg S4
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
   
40,7 Oberelkofen
Bahnhof, Station
45,0 Aßling (Oberbayern) 509 m
Bahnhof, Station
51,6 Ostermünchen 503 m
Haltepunkt, Haltestelle
59,0 Großkarolinenfeld
A/D: Überleitstelle, CH: Spurwechsel
59,9 Üst Großkarolinenfeld
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Mühldorf
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Holzkirchen
Bahnhof, Station
64,9 Rosenheim 448 m
Brücke über Wasserlauf (groß)
Mangfall
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
nach Kufstein (Rosenheimer Kurve)
Strecke – geradeaus
nach Salzburg

Die Bahnstrecke München–Rosenheim (KBS 950 / 951) ist eine durchgehend zweigleisig ausgebaute und elektrifizierte Hauptbahn, die München mit Rosenheim verbindet.

Inhaltsverzeichnis

Linienführung

Zwischen München Ost und Grafing Bahnhof verlaufen neben der Bahnstrecke München–Rosenheim die Gleise der S-Bahn-Strecke 999.4, die von dort weiter nach Ebersberg verläuft. In Grafing zweigt auch die aufgelassene Bahnstrecke Grafing–Glonn ab.

Von Rosenheim aus führt die KBS 951 weiter nach Salzburg, während die KBS 950 nach Kufstein abzweigt. Beide Strecken sind östlich des Bahnhofs Rosenheim durch eine eingleisige, elektrifizierte Umgehungskurve (Rosenheimer Kurve) verbunden, die es Zügen auf der Relation Salzburg–Kufstein ermöglicht, den Richtungswechsel in Rosenheim zu vermeiden. Diese Strecke wird hauptsächlich von Zügen im österreichischen Inlandsverkehr genutzt, um ohne Halt deutsches Staatsgebiet durchfahren zu können. Im Bahnhof Rosenheim besteht außerdem Anschluss an die Kursbuchstrecken 944 (Rosenheim–Mühldorf) und 958 (Rosenheim-Holzkirchen, „Mangfalltalbahn“).

Verkehr

Auf der Bahnstrecke München–Rosenheim verkehren Personen- und Güterzüge.

Regional- und Nahverkehr

Zwischen München Hauptbahnhof und Salzburg Hauptbahnhof verkehren im Stundentakt Regionalzüge. Diese verkehren entweder als RegionalBahn mit Halt an allen Stationen (ausgenommen einige S-Bahn-Halte), oder als RegionalExpress, die zwischen München Hauptbahnhof und Rosenheim in der Regel nur in München Ost und Grafing Bahnhof halten. In der Hauptverkehrszeit wird dieses Angebot zudem noch durch weitere Verstärkerzüge ergänzt.

Fernverkehr

EuroCity-Züge (EC) der Linie Frankfurt am Main–Salzburg verbinden München Hauptbahnhof im Zweistundentakt mit Zwischenhalten in München Ost, Rosenheim, Prien, Traunstein und Freilassing mit Salzburg. Seit dem Fahrplanwechsel 2008 werden diese Züge über Salzburg hinaus alternierend nach Graz und Klagenfurt weitergeführt. Dazu verkehren um eine Stunde versetzt RJ-Züge von München zu Zielen in Österreich und Ungarn, die zwischen München Hauptbahnhof und Salzburg Hauptbahnhof ohne Halt durchfahren. Daneben befährt noch das IC-Zugpaar „Königssee“ von Hamburg nach Berchtesgaden diese Strecke.

Zum Fahrplanwechsel 2008 fuhr das erste railjet-Zugpaar zwischen Budapest, Wien und München.

Ausbau

Vor einigen Jahren wurde der bereits zwischen München Ost und Zorneding bestehende viergleisige Abschnitt bis Grafing Bahnhof verlängert. Damit wurde der Münchner S-Bahn-Verkehr vollständig von der KBS 950/951 weg auf eigene Gleise verlegt.

Ein viergleisiger Ausbau des Abschnitts Grafing Bahnhof–Rosenheim und evtl. weiter in Richtung Kufstein (KBS 950) wird immer wieder diskutiert, um der erwarteten Verkehrszunahme nach Inbetriebnahme des Brennerbasistunnels gerecht zu werden.

Andererseits könnte mit Inbetriebnahme des Brennerbasistunnels der Ost-West-Verkehr zwischen München und Salzburg auf die Strecke München–Mühldorf–Freilassing–Salzburg verlagert (KBS 940 bzw. 945) werden, die hierfür ertüchtigt werden soll (evtl. zweigleisiger Ausbau und Elektrifizierung). In diesem Falle könnte die Bahnstrecke München–Rosenheim den zusätzlichen Verkehr von München in Richtung Brenner aufnehmen.

Diese Strecke ist Teil der europäischen TEN-Linie 17 von Paris nach Budapest. Dies könnte zu weiteren Ausbaumaßnahmen führen. Auf diese drängt vor allem die ÖBB, da sie zwischen Salzburg und München mit einer Fahrzeit von 1 Stunde statt heute 1,5 Stunden rechnet.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Mühldorf–Rosenheim — Bahnstrecke Rosenheim–Mühldorf Kursbuchstrecke (DB): 944 Streckennummer: 5700 Streckenlänge: 61,7 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Betriebsstellen und Kunstbauwerke …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Holzkirchen–Rosenheim — Mangfalltalbahn Kursbuchstrecke (DB): 958 Streckenlänge: 37,0 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Holzkirchen — München Hbf–Holzkirchen Kursbuchstrecke (DB): 955, 956, 999.3, 999.20 Streckennummer (DB): 5505 Streckenlänge: 35,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Salzburg — Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen. Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht. Zur Löschdiskussion Begründung: Vorlage:Löschantragstext/November Unnötige… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München-Kufstein — Rosenheim–Kufstein Grenze Kursbuchstrecke (DB): 950 Streckennummer: 5702 Streckenlänge: 31,862 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D 4 Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Kufstein — Rosenheim–Kufstein Grenze Kursbuchstrecke (DB): 950 Streckennummer: 5702 Streckenlänge: 31,862 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D 4 Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Mühldorf — Kursbuchstrecke (DB): 940 Streckennummer: 5600 München Ost Pbf–Simbach (Inn) Streckenlänge: 84,676 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigke …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Augsburg — München–Augsburg Kursbuchstrecke (DB): 980 (München Augsburg) 999.4 (München Pasing–München Hauptbahnhof) Streckennummer (DB): 5503 (München–Augsburg) 5543 (München–Mammendorf) 5581 (Olching–Augsburg) Streckenlänge: 61,9 km… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München-Giesing–Kreuzstraße — München Giesing–Kreuzstraße Karte der Strecke zwischend der Abzweigung von der Strecke nach Deisenhofen und Kreuzstraße Kursbuchstrecke (DB): 999.7 Streckennummer (DB) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München Ost–Deisenhofen — München Ost–Deisenhofen Streckennummer (DB): 5551 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”