Bahnstrecke Neheim–Sundern
Fahrplan aus dem Jahr 1900

Als Röhrtalbahn wird die normalspurige Kleinbahn von Hüsten nach Sundern im Hochsauerlandkreis bezeichnet. Sie führt von Hüsten, das heute zur Stadt Arnsberg gehört, im Ruhrtal in südlicher Richtung durch das Röhrtal zur Kleinstadt Sundern.

Streckenverlauf

Geschichte

Die 14 Kilometer lange Strecke mit der Kenn-Nummer 9283 wurde am 1. Juni 1900 durch die Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet. Sie kam im Zuge der Neuordnung der AG für Verkehrswesen zu deren Tochtergesellschaft Vereinigte Kleinbahnen AG und wurde dann von der Deutschen Eisenbahn-Gesellschaft betrieben. 1978 übernahm die AG Ruhr-Lippe-Eisenbahnen (RLE) die Röhrtalbahn und mit ihr kam sie 1979 zur Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH. Träger beider Verkehrsgesellschaften sind Kommunen und Kommunalverbände in Nordrhein-Westfalen.

Wegen der dichten Besiedelung des Tales und seiner zahlreichen Industriebetriebe erreichte das Verkehrsaufkommen auf der Röhrtalbahn stets einen beachtlichen Umfang, sodass die Röhrtalbahn lange als profitable Privatbahn betrieben werden konnte.

Am 20. April 1966 wurde der Bahn ein Omnibusbetrieb angegliedert, der nach und nach die gesamte Personenbeförderung übernahm. Nachdem schon seit 1972 nur noch ein Zugpaar pro Tag eingesetzt wurde, endete der Personenverkehr auf der Schiene am 20. Dezember 1977.

Im Güterverkehr werden jährlich mehrere Holzzüge gefahren. In 2007 wurden große Holzmassen, die durch den Orkan Kyrill anfielen, abtransportiert.

Außerdem bedient die RLG einige Firmen im Stückgutverkehr, der nach MORA C ab 1996 stark zurückging.

Reaktivierung

Gegenwärtig hat die Perspektive einer Reaktivierung der Röhrtalbahn im Personenverkehr starken Auftrieb. In der Verkehrsplanung IGVP des Landes Nordrhein-Westfalen wird für die Röhrtalbahn „Bedarf ab 2015“ ermittelt, die Reaktivierung kann aber auch vorgezogen werden. Die Stadt Sundern ist Mittelzentrum im Hochsauerlandkreis (HSK) und im Einzugsbereich des SPNV der Röhrtalbahn wohnen ca. 50.000 Menschen in Sundern und Arnsberg (Neheim-Hüsten). Besondere Bedeutung hat die Röhrtalbahn nicht nur im normalen Schienenpersonennahverkehr, sondern auch für den Nah-Tourismus aus den Ballungsräumen Rheinland und Ruhrgebiet. Das touristische Einzugsgebiet reicht bis in die Niederlande und nach Belgien.

Herausragend sind die überregional bekannten Ziele Sorpesee und das Rad- und Wintersportgebiet um Wildewiese bei Hagen.

Allerdings zeichnen sich auch im Güterverkehr neue Perspektiven für die Röhrtalbahn ab, da der Wirtschaftsstandort Sundern mittel- und langfristig nicht auf den Schienen-Güterverkehr verzichten kann.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Hamm–Lipporg–Soest — Hamm–Werl–Ostönnen Kursbuchstrecke (DB): ex 232 k Streckenlänge: 23,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamm–Werl–Ostönnen — Hamm–Werl–Ostönnen Kursbuchstrecke (DB): ex 232 k Streckenlänge: 23,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Niederense–Möhnetalsperre — Hamm–Werl–Ostönnen Kursbuchstrecke (DB): ex 232 k Streckenlänge: 23,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oestinghausen–Hovestadt — Hamm–Werl–Ostönnen Kursbuchstrecke (DB): ex 232 k Streckenlänge: 23,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Soest–Neheim-Hüsten–Arnsberg — Hamm–Werl–Ostönnen Kursbuchstrecke (DB): ex 232 k Streckenlänge: 23,8 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hagen-Warburg — Obere Ruhrtalbahn Kursbuchstrecke (DB): 435 Streckennummer: 2550 Streckenlänge: 151,2 km Maximale Neigung: 14,5  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hagen–Warburg — Obere Ruhrtalbahn Kursbuchstrecke (DB): 435 Streckennummer: 2550 Streckenlänge: 151,2 km Maximale Neigung: 14,5  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schwerte–Warburg — Obere Ruhrtalbahn Kursbuchstrecke (DB): 435 Streckennummer: 2550 Streckenlänge: 151,2 km Maximale Neigung: 14,5  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Warburg-Hagen — Obere Ruhrtalbahn Kursbuchstrecke (DB): 435 Streckennummer: 2550 Streckenlänge: 151,2 km Maximale Neigung: 14,5  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Warburg–Hagen — Obere Ruhrtalbahn Kursbuchstrecke (DB): 435 Streckennummer: 2550 Streckenlänge: 151,2 km Maximale Neigung: 14,5  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”