Bahnstrecke Nemotice–Koryčany
Nemotice–Koryčany
Streckenlänge: 4,816 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von Vlárský průsmyk (vorm. StEG)
Bahnhof, Station
0,000 Nemotice
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Brno (vorm. StEG)
2,570 Mouchnice
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
4,816 Koryčany
Streckenende auf freier Strecke – Ende
Anst Fa. Koryna

Die Lokalbahn Nemotitz–Koritschan (NKLB; tschech.: Místní dráha Nemotice–Koryčany) war eine private Lokalbahn im heutigen Tschechien. Die Strecke führt von Nemotice (Nemotitz) nach Koryčany (Koritschan). Sie dient heute nur noch als Anschlussbahn für einen Industriebetrieb.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 21. April 1906 wurde dem „Gutsbesitzer Ludwig Wittgenstein in Wien...das Recht zum Baue und Betriebe einer als normalspurige Lokalbahn auszuführenden und nur für den öffentlichen Güterverkehr bestimmten Lokomotiveisenbahn von der Station Nemotitz der k.k. priv. österr. ungar. Staatseisenbahn-Gesellschaft nach Nemotitz“ erteilt.[1]

Am 1. Juni 1908 wurde die Strecke eröffnet. Den Betrieb führte die Staats-Eisenbahn-Gesellschaft (StEG) auf Rechnung der Lokalbahn Nemotitz–Koritschan aus. Nach deren Verstaatlichung 1909 ging die Betriebsführung an die k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB) über. Nach dem Ersten Weltkrieg traten an Stelle der kkStB die neugründeten Tschechoslowakischen Staatsbahnen (ČSD).

Der Sonderzug zum 100-jährigen Jubiläum bei Mouchnice (2008)

1920 wurde auf der Strecke auch der Reiseverkehr aufgenommen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Lokalbahn Nemotitz–Koritschan per Gesetz verstaatlicht und die Strecke wurde ins Netz der ČSD integriert.

Der Reiseverkehr wurde am 31. Mai 1980 eingestellt. 1997 wurde die Strecke zu einer nichtöffentlichen Anschlussbahn umgewandelt.

Fahrzeugeinsatz

Auf Rechnung der Lokalbahn Nemotitz–Koritschan beschaffte die StEG eine dreifachgekuppelte Tenderlokomotive von der Lokomotivfabrik Floridsdorf. Sie erhielt den Namen KORITSCHAN. Die kkStB bezeichnete die Lokomotive als 462.01, die ČSD als 302.001. 1950 wurde der Einzelgänger ausgemustert.

Literatur

  • Zdeněk Hudec u.a.: Atlas drah české republiky 2006-2007, 2. Auflage; Verlag Pavel Malkus, Praha, 2006, ISBN 80-87047-00-1

Einzelnachweise

  1. http://alex.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?apm=0&aid=rgb&datum=19060004&seite=00000724

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nemotice — Nemotice …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Brno–Vlárský průsmyk — Dieser Artikel wurde aufgrund von akuten inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.… …   Deutsch Wikipedia

  • Snovídky — Snovídky …   Deutsch Wikipedia

  • Mouchnice — Mouchnice …   Deutsch Wikipedia

  • Brankovice — Brankovice …   Deutsch Wikipedia

  • Šelešovice — Šelešovice …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”