Bahnstrecke Neumünster-Bad Oldesloe
Strecke Neumünster–Bad Oldesloe
Strecke der Bahnstrecke Neumünster–Bad Oldesloe
Kursbuchstrecke (DB): 142
Streckennummer: 1043
Streckenlänge: 45 km
Legende
Bahnhof, Station
0,0 Neumünster
Bahnhof, Station
2,0 Neumünster Süd AKN
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Strecke nach Hamburg-Eidelstedt
8,5 Kleinkummerfeld
11,4 Rickling Ölweiche
Bahnhof, Station
16,4 Rickling
Bahnhof, Station
Wahlstedt seit 2002
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Strecke von Wahlstedt Gewerbegebiet
Bahnhof, Station
24,6 Fahrenkrug
von Kiel
Bahnhof, Station
28,7 Bad Segeberg
nach Lübeck
Haltepunkt, Haltestelle
33,5 Altengörs
Haltepunkt, Haltestelle
37,2 Wakendorf
Haltepunkt, Haltestelle
40,7 Fresenburg
42,5 Poggensee
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Lübeck
Bahnhof, Station
44,9 Bad Oldesloe
Strecke – geradeaus
nach Hamburg

Die etwa 45 km lange Bahnstrecke Neumünster–Bad Oldesloe ist eine eingleisige, nicht elektrifizierte Hauptbahn. Sie verbindet das mittelholsteinische Neumünster mit Bad Oldesloe, der Kreisstadt des Kreises Stormarn. Seit Dezember 2002 wird die Strecke von der nordbahn Eisenbahngesellschaft im Personenverkehr bedient.

Inhaltsverzeichnis

Betrieb und Geschichte

Bahnhof Bad Segeberg
Bahnhof Bad Oldesloe

Die Strecke wurde am 10. Dezember 1875 durch die damalige Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet. 1884 wurde die Eisenbahngesellschaft verstaatlicht. Bis 1945 war die damals zweigleisige Strecke Teil der Strecke Neumünster–Hagenow Land in Mecklenburg. Die Kilometersteine dieser Relation stehen heute noch an der Strecke. Sie ist unter der Streckennummer 1043 mit dem Streckenanfang in Neumünster (km 74,376) und dem Streckenende in Bad Oldesloe (km 119,886) geführt.

Die Strecke hatte strategische Bedeutung durch die Möglichkeit, Züge der Relation Neumünster–Hamburg über Bad Segeberg zu führen. Dies geschah meist im Güterverkehr. Von den späten 1950er bis zu den 1970er Jahren gab es einen Eilzug Flensburg–Neumünster–Bad Oldesloe–Hamburg, der die Strecke morgens befuhr.

Am 30. September 1984 wurde der Personenverkehr auf dem Teilstück Neumünster–Bad Segeberg eingestellt. Die Strecke wurde jedoch weiterhin teilweise im Güterverkehr bedient und betriebsfähig vorgehalten. Mit dem Personenverkehr war auch der Güterverkehr zwischen Rickling und Fahrenkrug aufgegeben worden, am 25. September 1988 auch zwischen Kleinkummerfeld und Rickling, am 30. Mai 1990 schließlich zwischen Neumünster und Kleinkummerfeld. Auf dem verbliebenen Teilstück Bad Segeberg–Bad Oldesloe wurde Personennahverkehr im Stundentakt durchgeführt. Die Deutsche Bahn setzte Triebwagen der Baureihe Baureihe 628 ein. Im Dezember 2002 wurde das stillgelegte Teilstück nach zahlreichen Verzögerungen für den Personenverkehr reaktiviert. Zwei der bis 1984 vorhandenen Bahnhöfe, Kleinkummerfeld und Rickling Ölweiche, wurden nicht wieder in Betrieb genommen. Dafür wurden die Bahnhöfe Neumünster Süd AKN und Wahlstedt neu bedient.

Aktueller Betrieb

Die Strecke wird gegenwärtig im Stundentakt bedient. Die nordbahn setzt Triebwagen des Typs Alstom LHB Coradia LINT des Herstellers Alstom ein. Alle Züge befahren die gesamte Strecke und halten an allen Stationen, wobei es zwei Bedarfshalte – Altengörs und Fresenburg – gibt. Die Fahrzeit beträgt rund 45 Minuten.

Sowohl das Land als Besteller der Fahrleistungen als auch die Betreibergesellschaft wurden von den hohen Fahrgastzahlen überrascht. Die Züge sind zu Stoßzeiten oft überfüllt. Als erste Maßnahme wurde ein Parallelverkehr mit Bussen eingeführt, da an einigen Stationen die Bahnsteige zu kurz für eine Doppeltraktion sind.

Zukunft

Die Strecke soll laut Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zweigleisig und elektrifiziert ausgebaut werden[1]. Davon könnten sowohl der Güter- als auch der Personenverkehr profitieren.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.bmvbs.de/static/Schiene2006/N%2002.pdf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Neumünster–Bad Oldesloe — Neumünster–Bad Oldesloe Kursbuchstrecke (DB): 142 Streckennummer (DB): 1043 Streckenlänge: 44,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schwarzenbek–Bad Oldesloe — Schwarzenbek–Bad Oldesloe Kursbuchstrecke: 149 (1976) Streckennummer (DB): 1141 Streckenlänge: 36,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster-Ascheberg — Neumünster–Ascheberg (Holst) Karte der Strecke Neumünster–Ascheberg (um 1908) Kursbuchstrecke (DB): ex 148, ex 114h Streckennummer: 1041 Strecke …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster–Ascheberg — Neumünster–Ascheberg (Holst) Karte der Strecke Neumünster–Ascheberg (um 1908) Kursbuchstrecke: 148 (1985) Streckennummer (DB): 1041 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster-Kaltenkirchen-Altona — Hamburg Altona–Kaltenkirchen–Neumünster Kursbuchstrecke (DB): 137.1 Streckennummer: 9121 Streckenlänge: ca. 75 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster–Kaltenkirchen–Hamburg-Altona — Hamburg Altona–Kaltenkirchen–Neumünster Kursbuchstrecke (DB): 137.1 Streckennummer: 9121 Streckenlänge: ca. 75 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Oldesloe–Schwarzenbek — Schwarzenbek–Bad Oldesloe Kursbuchstrecke (DB): ex 149, ex 114e Streckennummer: 1141 Streckenlänge: 36,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Oldesloe–Hagenow Land — Kaiserbahn Kursbuchstrecke (DB): 172 Streckennummer: 6928 Streckenlänge: 78,3 km Spurweite: 1435 mm ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Oldesloe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neumünster–Flensburg — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131 (Kiel–Husum) 134 (Neumünster–Flensburg) Streckennummer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”