Sternwarte Bülach


Sternwarte Bülach
47.5194444444448.5705555555556

Die Sternwarte Bülach wurde 1983 von Amateurastronomen der Astronomischen Gruppe Bülach (jetzt: Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland) erbaut. Sie liegt unweit der Passhöhe auf dem Dettenberg zwischen Bülach und Embrach auf 550 m ü. M. (MPC Observatory code: 167).

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Ziel der Sternwarte Bülach ist hauptsächlich die Verbreitung von astronomischem Wissen in der Öffentlichkeit. Daneben haben auch die Mitglieder die Möglichkeit, die Infrastruktur für eigene Beobachtungen und Arbeiten zu nutzen. Die Sternwarte Bülach erfüllt somit keinen Forschungsauftrag. Öffentliche und geschlossene Führungen, Beobachtungsabende zu speziellen astronomischen Ereignissen oder Kurse und Workshops werden durchgeführt. Als finanzielle Trägerschaft zeichnet die Stiftung Schul- und Volkssternwarte Bülach, während für den Betrieb und das Demonstratorenteam die Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland als Verein zuständig ist.

Instrumente

Auf der Beobachtungsterrasse befinden sich folgende Instrumente:

  • Das Hauptgerät, ein Cassegrain-Spiegelteleskop mit 85cm-Öffnung und einer Brennweite von 7'800 mm.
  • Daneben steht parallel auf der gleichen Montierung: ein Newton/Cassegrain-Spiegelteleskop mit 50cm-Öffnung und drei austauschbaren Sekundärspiegeln.
  • Zeiss Coudé-Refraktor mit 15cm-Öffnung und ortsfestem Einblick. Einsatzbereich: hauptsächlich Planeten- und Sonnenbeobachtung.
  • Spiegelteleskop nach Maksutov-Bauart mit Korrektionsplatte (Bopp) mit 20cm-Öffnung. Dieses Teleskop ist wie die beiden Hauptinstrumente vom Boden durch ein separates Fundament getrennt. Einsatzbereich ist die Planetenbeobachtung.
  • Heliostat zur Projektion der Sonne in den Vortragsraum für die Sonnenbeobachtung im Weiss- und H-alpha-Licht.

Die Sternwarte verfügt über ein Satteldach auf Schienen, welches zurückgefahren werden kann. Diese Variante wurde aus didaktischen Gründen einem konventionellen Kuppelbau vorgezogen.

Seit dem Mai 2006 befindet sich auf der Westseite ein Aussenbeobachtungsplatz, bei dem zwei Coronado-Refraktoren für die Sonnenbeobachtung eingesetzt werden.

Veranstaltungen und Aktivitäten

Die Sternwarte bietet öffentliche und geschlossene Vorführungen an. Zwei bis dreimal im Jahr findet eine "Woche des offenen Daches" statt. In den Sommermonaten von Mai bis August wird bei gutem Wetter zu Beginn des Abendprogramms jeweils eine Sonnenführung durchgeführt. Neben dem öffentlichen Programm steht die Sternwarte auch ihren Vereinsmitglieder für eigene Beobachtungen zur Verfügung. Arbeitsgebiete sind hauptsächlich CCD-Fotografie, Astrometrie von Kleinplaneten, NEOs und Kometen sowie die Sonnenbeobachtung.

Planetenweg Bülach

Der Planetenweg Bülach wurde im selben Jahr wie die Sternwarte erbaut. Er ist im Massstab 1:5 Milliarden angelegt und führt von der Kantonsschule Zürcher Unterland ostwärts nach Eschenmosen, wo sich mit Pluto der Endpunkt bei der Sternwarte Bülach befindet. Im Jahre 2001 wurden die Modelle des Lernpfades komplett erneuert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sternwarte Bülach — Infobox Observatory name = Sternwarte Bülach background = caption = organization = Astronomische Gesellschaft Zürcher Unterland code = 167 location = Eschenmosen, Bülach, Canton of Zurich, Switzerland coords =… …   Wikipedia

  • Sternwarte — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Observatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenobservatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenlehrpfad — Die Sonne an der Primstalsperre Ein Planetenweg ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Gewöhnlich werden die Planeten sowie die Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenpfad — Die Sonne an der Primstalsperre Ein Planetenweg ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Gewöhnlich werden die Planeten sowie die Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenwanderung — Die Sonne an der Primstalsperre Ein Planetenweg ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Gewöhnlich werden die Planeten sowie die Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenwanderweg — Die Sonne an der Primstalsperre Ein Planetenweg ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Gewöhnlich werden die Planeten sowie die Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenweg — Die Sonne an der Primstalsperre Ein Planetenweg ist eine besondere Art eines Wanderwegs, bei dem entlang der Wanderstrecke ein maßstabsgerecht verkleinertes Modell des Sonnensystems dargestellt wird. Gewöhnlich werden die Planeten sowie die Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • IAU codes — Ein Sternwarten Code wird je Sternwarte beziehungsweise Weltraumteleskop vom Minor Planet Center vergeben – einem Dienst der Internationalen Astronomischen Union – um astrometrische Beobachtungen von Kleinkörpern im Sonnensystem zu katalogisieren …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.