Bahnstrecke Nördlingen–Gunzenhausen
Nördlingen–Gunzenhausen
Strecke der Bahnstrecke Nördlingen–Gunzenhausen
Kursbuchstrecke (DB): ex 918
Streckennummer (DB): 5330 (Nördlingen–Pleinfeld)
Streckenlänge: 39,6 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Legende
Strecke – geradeaus
Riesbahn von Donauwörth
Bahnhof, Station
0,00 Nördlingen 430 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Riesbahn nach Aalen
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Strecke nach Dombühl
   
ehem. Strecke nach Wemding
Haltepunkt, Haltestelle
7,51 Dürrenzimmern (ehem. Bf)
Haltepunkt, Haltestelle
13,01 Oettingen (ehem. Bf) 418 m
Haltepunkt, Haltestelle
20,67 Auhausen (ehem. Bf)
Haltepunkt, Haltestelle
24,80 Wassertrüdingen (ehem. Bf) 428 m
Haltepunkt, Haltestelle
28,54 Unterschwaningen (ehem. Bf)
Haltepunkt, Haltestelle
31,55 Cronheim (ehem. Bf) 456 m
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Strecke von Treuchtlingen
Bahnhof, Station
39,5 Gunzenhausen 421 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Strecke nach Würzburg
Strecke – geradeaus
Seenlandbahn nach Pleinfeld

Die Bahnstrecke Nördlingen–Gunzenhausen liegt im Norden Schwabens (Landkreis Donau-Ries),sowie im westlichen Mittelfranken (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen). Auf der rund 40 km langen Strecke findet heute Museumsbetrieb mit Zügen, die nach dem Fränkischen Seenland auch als Seenland-Express bezeichnet werden, sowie Güterverkehr statt.

Geschichte

Bahnhof Cronheim im Jahre 2006

Als Teil der bayerischen Ludwigs-Süd-Nord-Bahn wurde die Strecke 1849 eröffnet. Bis 1906, als die Strecke Donauwörth–Treuchtlingen eröffnet wurde, war sie Teil der kürzesten Verbindung zwischen Augsburg und Nürnberg.

Am 29. September 1985 stellte die Deutsche Bundesbahn den Personenverkehr ein. Bis zum 1. August 1995 (Wassertrüdingen–Gunzenhausen) beziehungsweise 1. Juni 1997 (Nördlingen–Wassertrüdingen) hielt die Deutsche Bahn (DB) Güterverkehr aufrecht.[1]

1999 pachtete die BayernBahn Betriebsgesellschaft, eine Tochtergesellschaft des Bayerischen Eisenbahnmuseums (BEM), die Strecke langfristig von der DB. Am 8. Juni 2003 konnte das BEM den Museumsbetrieb auf der Gesamtstrecke aufnehmen.

Verkehr

Bahnhof Wassertrüdingen
Bahnhof Wassertrüdingen, Ausfahrt Richtung Nördlingen

Das Bayerische Eisenbahnmuseum führt an einigen Tagen im Jahr Personenzugfahrten mit Dampflokomotiven durch.[1]

Im Güterverkehr wird seit Oktober 2004 das Werk der Kosmetikfirma Schwarzkopf in Wassertrüdingen wieder Richtung Nördlingen auf der Schiene bedient. Die BayernBahn stellt dabei zwei Mal pro Woche Kesselwagen mit Industriealkohol zu. Seit dem 7. Januar 2010 führt die BayernBahn täglich einen Zug mit Fertigprodukten bis Langenfeld (Rheinland), die Reststrecke zum Zentrallager des Henkel-Konzerns nach Monheim am Rhein obliegt den Bahnen der Stadt Monheim.[2] Dieser Ganzzug der BayernBahn befährt den Streckenabschnitt zwischen Wassertrüdingen und Gunzenhausen.[3] In Presseartikeln wird berichtet, dass dadurch jährlich 3.000 LKW-Fahrten mit rund 1,25 Mio. Straßenkilometern auf die Schiene verlagert werden.[4]

Der Fahrgastverband Pro Bahn argumentierte, dass ein erhebliches Fahrgastpotenzial in der Strecke stecke, und schlug eine zweistündliche Regional-Express-Verbindung von Nördlingen über Gunzenhausen und Pleinfeld nach Nürnberg vor.[5] Vor der Stilllegung des Personenverkehrs hatte bereits eine tägliche Verbindung zwischen Nördlingen und Nürnberg existiert.

Im Mai 2009 haben die an der Strecke angrenzenden Landkreise eine Machbarkeitsstudie über eine Wiederaufnahme des Personenverkehrs in Auftrag gegeben.

Einzelnachweise

  1. a b Website des Bayerischen Eisenbahnmuseums
  2. http://www.rp-online.de/duesseldorf/langenfeld/nachrichten/Henkel-Zug-bei-Hammesfahr_aid_804450.html
  3. "Der Güterverkehr rollt wieder" (Altmühlbote vom 10. Februar 2010)
  4. Augsburger Allgemeine vom 17. Februar 2010
  5. Veraltete Seite des Regionalverbandes von Pro Bahn (ca. 1999)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Pleinfeld–Gunzenhausen — Gunzenhausen−Pleinfeld Kursbuchstrecke (DB): 912 Streckennummer: 5330 Streckenlänge: 16,8 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nördlingen-Wemding — Nördlingen–Wemding Kursbuchstrecke (DB): ex 884 Streckennummer: 5332 Streckenlänge: 17,317 km Spurw …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nördlingen–Dombühl — Nördlingen–Dombühl Kursbuchstrecke (DB): ex 885 Streckennummer: 5331 Streckenlänge: 54,441 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nördlingen–Wemding — Nördlingen–Wemding Kursbuchstrecke (DB): ex 884 Streckennummer: 5332 Streckenlänge: 17,317 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Treuchtlingen-Würzburg — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Würzburg-Treuchtlingen — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Würzburg–Treuchtlingen — Bahnstrecke Treuchtlingen–Würzburg Kursbuchstrecke (DB): 920 Streckennummer: 5321 Streckenlänge: 140,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Crailsheim–Nürnberg — Bahnstrecke Nürnberg–Crailsheim Kursbuchstrecke (DB): 786, 891.7 Streckennummer: 5902 (Nürnberg–Schnelldorf), 4951 (Ellrichshausen–Crailsheim) Streckenlänge: 90,4 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz … …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Augsburg-Nürnberg — Nürnberg–Augsburg Kursbuchstrecke (DB): 900, 910 (Fernbahn) 890.3 (S Bahn Nürnberg) Streckennummer: 5300 (Augsburg–Donauwörth) 5310 (Donauwörth–Treuchtlingen) 5320 (Treuchtlingen–Nürnberg) 5971 (S Bahn Nürnberg) Streckenlänge: 137,1 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Augsburg–Nürnberg — Nürnberg–Augsburg Kursbuchstrecke (DB): 900, 910 (Fernbahn) 890.3 (S Bahn Nürnberg) Streckennummer: 5300 (Augsburg–Donauwörth) 5310 (Donauwörth–Treuchtlingen) 5320 (Treuchtlingen–Nürnberg) 5971 (S Bahn Nürnberg) Streckenlänge: 137,1 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”