Bahnstrecke Oakland–Bingham
Oakland ME–Bingham ME,
Stand 1999[1]
Streckenlänge: 65,8 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Zweigleisigkeit:
Gesellschaft: PAR
Legende
Strecke – geradeaus
von Cumberland Center
Bahnhof ohne Personenverkehr
0,0 Oakland ME
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Bangor
   
5 Hoxies ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Martin Stream
Bahnhof ohne Personenverkehr
9 Otis Hill ME
   
12,6 Beluga ME
   
17 Bangs ME
Bahnhof ohne Personenverkehr
20,9 Norridgewock ME
   
Anschluss zu den Dodlins-Steinbrüchen (1,6 km)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kennebec River
Bahnhof ohne Personenverkehr
33,6 Madison ME
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kennebec River
Bahnhof ohne Personenverkehr
34,3 Anson ME
   
40,6 North Anson ME
   
Carrabassett River
   
48,9 Embden ME
   
Kennebec River
   
54,4 Solon ME
   
64,4 Austin Junction ME
   
nach Kineo
   
65,8 Bingham ME

Die Bahnstrecke Oakland–Bingham ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Sie ist 65,8 Kilometer lang und nördlich von North Anson stillgelegt. Der Rest gehört den Pan Am Railways, die jedoch nur noch von Oakland bis Madison Güterverkehr betreibt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Somerset and Kennebec Railroad hatte Ende der 1850er Jahre eine Bahnstrecke entlang des Kennebec River bis Skowhegan gebaut. Nachdem klar wurde, dass sie die Strecke nicht wie zunächst geplant weiter nach Norden verlängern würde, gründeten 1860 lokale Investoren die Somerset Railroad. Zunächst plante man, von Skowhegan weiter entlang des Flusses nach Norden bis North Anson zu bauen, was sich jedoch als unzweckmäßig erwies, da durch den Flussverlauf die Strecke in Richtung Portland einen großen Umweg machen musste. Eine andere Streckenalternative sah eine Bahn von Oakland nordwärts vor, dann hätte die Strecke jedoch in Kolonialspur (1676 mm) gebaut werden müssen, da die dort anschließende Strecke nach Portland diese Spurweite hatte. Aus finanziellen Gründen verzögerte sich der Baubeginn dadurch.

Nachdem die Bahnstrecke Cumberland Center–Bangor 1871 auf Normalspur umgespurt worden war, sanken die Kosten für den Bau einer an diese Strecke anschließende Bahn dadurch, dass ein schmalerer Landstreifen benötigt wurde. Schon bald darauf wurde mit den Bauarbeiten begonnen und 1873 fuhren die ersten Züge bis Madison. Am 26. Januar 1874 ging die geplante Strecke bis North Anson in Betrieb. In Norridgewock am Kennebec River entstand eine etwa 1,6 Kilometer lange Zweigstrecke zu Steinbrüchen am Westufer des Flusses. Wenige Jahre später ging die Bahngesellschaft in Konkurs und wurde in Somerset Railway umgegründet. Die geplante Verlängerung nach Bingham konnte daher zunächst nicht gebaut werden.

Erst nach der Konsolidierung der Finanzen des Betriebs konnte die Strecke weitergebaut werden. Sie wurde 1888 bis Embden, 1889 bis Solon und 1890 schließlich bis Bingham eröffnet. Das Fahrgastaufkommen auf der Strecke war außer in der Urlaubszeit im Sommer nie besonders hoch, die meisten Einnahmen wurden durch den Gütertransport verzeichnet. Im Sommer fuhren auf der Strecke teilweise Kurswagen bis nach New York City und Boston. Das endete, nachdem 1933 die Zweigstrecke nach Kineo am Moosehead Lake stillgelegt wurde. Nur zwei Monate nach der Stilllegung verkehrte am 24. September 1933 auch zwischen Oakland und Bingham der letzte Personenzug.

1979 wurde die Strecke zwischen North Anson und Bingham stillgelegt und großteils abgebaut. Der Güterverkehr zwischen Madison und North Anson endete ebenfalls, dieser Abschnitt bleibt jedoch betriebsfähig. 1981 übernahm Guilford Transportation die Strecke und firmiert seit 2006 unter Pan Am Railways.

Streckenbeschreibung

Die Strecke zweigt am Bahnhof Oakland aus der Bahnstrecke Cumberland Center–Bangor, einer ehemals zweigleisigen Hauptbahn, und verläuft nordwärts zunächst entlang des Martin Stream. Bei Norridgewock überquert die Bahn erstmals den Kennebec River und verläuft an dessen östlichem Ufer weiter nordwärts. Zwischen den Bahnhöfen Madison und Anson überquert die Strecke den Fluss in spitzem Winkel erneut. Einige Kilometer weiter nördlich ist North Anson erreicht, der heutige Endpunkt der Strecke. Die Brücke über den hier in den Kennebec mündenden Carrabassett River wird heute als Fuß- und Fahrweg über den Fluss benutzt.

Die Strecke verläuft weiter nordwärts und überquert bei Solon den Kennebec ein letztes Mal. Die Brücke dient heute einer Straße. Kurz vor Bingham befindet sich der Abzweig Austin Junction, wo bis 1933 die Strecke nach Kineo weiter nordwärts führte. Die Strecke nach Bingham biegt hier nach Nordwesten ab und endet anderthalb Kilometer weiter im Ort Bingham. Die Gleise zwischen North Anson und Bingham sind abgebaut.

Literatur

  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mike Walker: SPV's comprehensive Railroad Atlas of North America. New England & Maritime Canada. Steam Powered Publishing, Faversham 1999, ISBN 1-874745-12-9.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Austin Junction–Kineo Station — Austin Junction ME–Kineo Station ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: zuletzt MEC Streckenlänge: 82,6 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Austin Junction–Kineo — Austin Junction ME–Kineo Station ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: zuletzt MEC Streckenlänge: 82,6 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Cumberland Center–Bangor — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) …   Deutsch Wikipedia

  • Fairfield Diversion — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Walnut Hill Diversion — Cumberland Center ME–Bangor ME, Stand 1999[1] Gesellschaft: PAR Streckenlänge: ursprüngliche Trasse: 206,3 km, heute ca. 205 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 (früher teilweise 2) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Kennebec Valley Railroad — Die Somerset Railway ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in Maine (Vereinigte Staaten). Sie wurde am 19. März 1860 zunächst als Somerset Railroad gegründet und baute ein 150 Kilometer langes, normalspuriges Streckennetz ausgehend von Oakland …   Deutsch Wikipedia

  • Somerset Railroad — Die Somerset Railway ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in Maine (Vereinigte Staaten). Sie wurde am 19. März 1860 zunächst als Somerset Railroad gegründet und baute ein 150 Kilometer langes, normalspuriges Streckennetz ausgehend von Oakland …   Deutsch Wikipedia

  • Somerset Traction Company — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke weiter nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Skowhegan-Madison — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke weiter nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Skowhegan–Madison — Die Straßenbahn Skowhegan–Madison war eine Überlandstraßenbahn in Maine (Vereinigte Staaten). Geschichte In den 1850er Jahren wurde die Bahnstrecke Brunswick–Skowhegan entlang des Kennebec River gebaut. Die ursprünglichen Pläne, diese Strecke… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”