Bahnstrecke Oslo S–Drammen
Drammenbanen
Streckenlänge: 52,86 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Bahnhof, Station
-0,27 km Oslo S (1854)
Tunnel – Anfang
0,00 km Oslotunnel (3635 m)
1,40 km Nationaltheatret
Tunnel – Ende
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Skøyen–Filipstadlinjen
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
3,00 km Industriegleis nach Skøyen
Bahnhof, Station
3,38 km Skøyen (1872)
4,31 km Bestun (1884)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Lysakerelva
Bahnhof, Station
6,02 km Lysaker (1872)
7,30 km Myra (1931)
Bahnhof, Station
7,96 km Stabekk (1884)
8,74 km Strand (1931)
Bahnhof, Station
9,74 km Høvik (1874)
10,40 km Ramstad (1931)
Haltepunkt, Haltestelle
11,27 km Blommenholm (1910)
Bahnhof, Station
13,19 km Sandvika (1872)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Øverlandselva
Brücke über Wasserlauf (groß)
Sandvikselva
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Askerbanen (2005)
14,42 km Jong (1959)
Haltepunkt, Haltestelle
14,84 km Slependen (1873)
Tunnel
(ca. 500 m)
Bahnhof, Station
16,72 km Billingstad (1919)
Tunnel
(ca. 350 m)
Bahnhof, Station
19,25 km Hvalstad (1872)
Haltepunkt, Haltestelle
20,32 km Vakås (1957)
Haltepunkt, Haltestelle
21,37 km Høn (1930)
Tunnel
(ca. 450 m)
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Askerbanen (2005)
Bahnhof, Station
23,16 km Asker (1872)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Spikkestadlinjen
Tunnel – Anfang
Lieråsen-Tunnel (10723 m)
Eriksrud (2003)
Tunnel – Ende
Haltepunkt, Haltestelle
Lier (1930)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Lierelva
alte Drammenbanen
Bahnhof, Station
Brakerøya (1873)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Drammenselva Nord
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Nebengleis nach Holmen
Brücke über Wasserlauf (groß)
Drammenselva Süd
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Nebengleis nach Drammen Hafen
Bahnhof, Station
Drammen (1866)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Vestfoldbanen
Strecke – geradeaus
Randsfjordbanen

Die Drammenbane (dt. Drammenbahn) (ursprünglich Christiania-Drammen-Bahn) ist eine Eisenbahnstrecke in Norwegen, welche die Städte Oslo und Drammen verbindet. Sie wurde nach einem Beschluss des norwegischen Parlaments vom 16. Juni 1869 gebaut und am 7. Oktober 1872 eröffnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Oslo S–Stavanger — Sørlandsbanen Streckenlänge: 528 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Skien — Vestfoldbanen Streckenlänge: 148 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Gjøvik — Gjøvikbanen Bahnhof Gjøvik Streckenlänge: 124 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16⅔ Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Bergen — Bergensbanen Streckenlänge: 402,43 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16 2/3 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Vestfoldbanen — Oslo–Skien Kursbuchstrecke: Lillehammer–Skien: NSB 20 Streckenlänge: 148 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste umgespurter Eisenbahnstrecken — Der Hauptgrund für den Bau von Schmalspurbahnen lag darin, dass sie einfacher als Normalspurbahnen zu bauen sind. Durch die geringere Spurweite, geringere Achslasten, Kurvenradien und Geschwindigkeiten konnten die Baukosten verringert werden. Die …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellfahrstrecke — Als Schnellfahrstrecke (SFS) oder Strecke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV Strecke) wird im Eisenbahnverkehr eine Schienenstrecke bezeichnet, auf der Fahrgeschwindigkeiten von wenigstens 200 km/h möglich sind (also… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”