Bahnstrecke Otrokovice–Vizovice–Valašská Polanka
Otrokovice–Zlín–Vizovice(–Valašská Polanka)
Kursbuchstrecke (SŽDC): 331
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Legende
BSicon .svgBSicon STR.svg
von Bohumín
BSicon .svgBSicon BHF.svg
0,00 Otrokovice 190 m
BSicon .svgBSicon ABZrf.svg
nach Břeclav
BSicon .svgBSicon eHST.svg
Gottwaldov-Kvítkovice
BSicon .svgBSicon HST.svg
1,34 Otrokovice-Trávníky 195 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
3,43 Zlín-Malenovice zastávka 205 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
4,27 Zlín-U mlýna 205 m
BSicon .svgBSicon BHF.svg
5,37 Zlín-Malenovice 205 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
Zlín-Louky obchodní centrum
BSicon .svgBSicon HST.svg
7,28 Zlín-Louky 210 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
8,54 Zlín-Prštné 210 m
BSicon .svgBSicon BHF.svg
10,14 Zlín střed 215 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
11,25 Zlín-Dlouhá 220 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
12,72 Zlín-Podvesná 225 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
14,56 Zlín-Příluky 230 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
16,72 Želechovice nad Dřevnicí 245 m
BSicon .svgBSicon BHF.svg
18,63 Lípa nad Dřevnicí 250 m
BSicon .svgBSicon HST.svg
21,69 Zádveřice 265 m
BSicon exSTRrg.svgBSicon eABZrf.svg
23,5
0,00
(geplante, seit 1937 trassierte Neubaustrecke)
BSicon exSTR.svgBSicon KBHFe.svg
24,63 Vizovice 285 m
BSicon exHST.svgBSicon .svg
4,0 Lutonina
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
6,4 Jasenná
BSicon exHST.svgBSicon .svg
9,0 Ublo
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Bratřejov
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
Tunnel (910 m)
BSicon exHST.svgBSicon .svg
11,8 Pozděchov
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
Prlov
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
Tunnel (320 m)
BSicon xABZgxr+r.svgBSicon .svg
von Vlárský průsmyk
BSicon BHF.svgBSicon .svg
16,4 Valašská Polanka
BSicon STR.svgBSicon .svg
nach Hranice na Moravě

Die Bahnstrecke Otrokovice–Vizovice mit der geplanten Erweiterung bis Valašská Polanka (auch Baťova dráha) ist eine Eisenbahnverbindung in Tschechien, welche ursprünglich durch die Lokalbahn Otrokowitz–Zlin–Wisowitz (Otrokovicko-zlínsko-vizovická dráha; OZVD) errichtet wurde. Sie führt von Otrokovice über Zlín (1949/90: Gottwaldov) zum derzeitigen Endpunkt Vizovice. Der Bau der Fortsetzung bis Valašská Polanka wurde 1935 begonnen, ist aber bis heute nicht fertiggestellt.

Zwischen Otrokovice und Zlín střed ist die Strecke als Hauptbahn („celostátní dráha“); zwischen Zlín střed und Vizovice als Nebenbahn („regionální dráha“) eingestuft.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ausblick

In den nächsten Jahren ist nunmehr die Realisierung der aus den 1930er Jahren stammenden Erweiterungsplanungen vorgesehen. Neben dem zweigleisigen Ausbau zwischen Otrokovice und Zlín střed und der Fertigstellung der Neubautrasse nach Valašská Polanka ist dabei auch die Elektrifizierung der Gesamtstrecke geplant. Die Streckenhöchstgeschwindigkeit soll dabei im Stadtgebiet von Zlín auf 100 km/h angehoben werden, die restliche Strecke bis Valašská Polanka soll für eine Streckengeschwindigkeit von 90 km/h ausgebaut werden. Gerechnet wird derzeit mit einer Investitionssumme von insgesamt 4,6 Mrd. .[2]

Zugverkehr

Derzeit (2008) wird die Strecke im Nahverkehr in einem Stundentakt bedient, welcher während der werktäglichen Hauptverkehrszeiten im Abschnitt Otrokovice–Zlín střed zu einem Halbstundentakt verdichtet ist. Ein einzelnes Expresszugpaar verbindet am frühen Morgen Zlín střed mit Prag und kehrt am Abend wieder zurück.

Fahrzeugeinsatz

Im Nahverkehr kommen heute meist die bewährten zweiachsigen Triebwagen der Baureihe 810 und deren modernisierte Variante Baureihe 814 zum Einsatz. Die Schnellzüge von Zlín nach Prag verkehren mit Diesellokomotiven der Baureihe 754.

Literatur

  • Zdeněk Hudec u.a.: Atlas drah České republiky 2006-2007, 2. Auflage; Verlag Pavel Malkus, Praha 2006, ISBN 80-87047-00-1

Einzelnachweise

  1. http://kormoran.vlada.cz/usneseni/usneseni_webtest.nsf/WebGovRes/97531C8254B32166C12571B6006B7243
  2. http://www.ceskedrahy.cz/wps/wcm/files/download/cdprovas/cd2_2005.pdf

Weblinks

 Commons: Bahnstrecke Otrokovice–Vizovice–Valašská Polanka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Otrokovice–Vizovice — Otrokovice–Zlín–Vizovice(–Valašská Polanka) Kursbuchstrecke (ČD): 331 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Valašská Polanka — Valašská Polanka …   Deutsch Wikipedia

  • Prlov — Prlov …   Deutsch Wikipedia

  • Pozděchov — Pozděchov …   Deutsch Wikipedia

  • Otrokovicko–Zlínsko–Vizovická dráha — Die Lokalbahn Otrokowitz–Zlin–Wisowitz (tschech.: Místní dráha Otrokovice–Zlín–Vyzovice)[1] war eine private Lokalbahn im heutigen Tschechien. Die Strecke führt von Otrokovice über Zlín nach Vizovice. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Siehe auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Ublo — Ublo …   Deutsch Wikipedia

  • Lokalbahn Otrokowitz–Zlin–Wisowitz — Die Lokalbahn Otrokowitz–Zlin–Wisowitz (tschech.: Místní dráha Otrokovice–Zlín–Vyzovice)[1] war eine private Lokalbahn im heutigen Tschechien. Die Strecke führt von Otrokovice über Zlín nach Vizovice. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Dřevnice — in ZlínVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Jasenná na Moravě — Jasenná …   Deutsch Wikipedia

  • Lutonina — Lutonina …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”