802.11h
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

IEEE 802.11h ist die „Harmonisierung“ des Standards 802.11a für europäische WLAN-Anwendungen. Im Gegensatz zum originären 11a setzt die Erweiterung 11h die Fähigkeiten DFS (Dynamic Frequency Selection, Dynamisches Frequenzwahlverfahren) und TPC (Transmission Power Control, Übertragungssendeleistungs-Steuerung) voraus, um andere Dienste im 5-GHz-Band wie militärische Radarsysteme und Satelliten- und Ortungsfunk nicht zu stören.

WLANs nach 802.11a mit der Erweiterung 802.11h senden im 5-GHz-Band und erreichen eine Datenrate von 54 Mbit/s brutto.

802.11a/h in Deutschland

Mittlerweile darf man WLANs nach 802.11a mit 802.11h-Erweiterung in Deutschland sowohl innerhalb, als auch außerhalb geschlossener Räume aufbauen. Die heute gültige Allgemeinzuteilung der BNetzA ist am Ende dieses Artikels zu finden und ersetzte eine der RegTP von Ende 2002. Innerhalb geschlossener Räume ist demnach das Band von 5,15 – 5,25 GHz für bis zu 200 mW sowie von 5,25 – 5,35 GHz mit 200mW (mit DFS, TPC) und 5,47 – 5,725 GHz für bis zu 1000 mW äquivalente isotrope Strahlungsleistung (EIRP) (und DFS, TPC) freigegeben. Für den Betrieb von WLANs außerhalb geschlossener Räume ist ausschließlich auch der letzte Frequenzbereich freigegeben.

Übersicht möglicher Frequenzen und Sendeleistungen bei WLANs nach 802.11a/h:

Frequenzband in GHz maximale EIRP-Sendeleistung über den Gesamtbereich Spektrale Strahlungsleistungsdichte zusätzliche Einschränkungen
5,15 – 5,25 200 mW (23 dBm) 0,25 mW je 0,025 MHz nur in Gebäuden
5,25 – 5,35 200 mW (23 dBm) 10 mW je 1,0 MHz nur in Gebäuden mit DFS und TPC
5,470 – 5,725 1000 mW (30 dbm) 50 mW je 1,0 MHz mit DFS und TPC
5,755 – 5,875 4000 mW (36 dBm) BFWA - nur gewerblich, öffentlich / Meldepflicht [1]|-

Im Zuge einer Überarbeitung der zugrunde liegenden ETSI-Norm 301 893 werden ab dem 1. Januar 2006 die Regelungen bzgl. 802.11h mit und ohne TPC oder DFS europaweit einheitlich geregelt.

Weblinks

  1. http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/11239.pdf

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • IEEE 802.11h — ist die „Harmonisierung“ des Standards 802.11a für europäische WLAN Anwendungen. Im Gegensatz zum originären 11a setzt die Erweiterung 11h die Fähigkeiten DFS (Dynamic Frequency Selection, Dynamisches Frequenzwahlverfahren) und TPC (Transmission… …   Deutsch Wikipedia

  • IEEE 802.11h — 2003, или 802.11h, разработан с целью эффективного управления мощностью излучения передатчика, выбором несущей частоты передачи и генерации нужных отчетов. Он вносит некоторые новые алгоритмы в протокол доступа к среде MAC (Media Access Control,… …   Википедия

  • IEEE 802.11h-2003 — IEEE 802.11h 2003, или 802.11h, разработан с целью эффективного управления мощностью излучения передатчика, выбором несущей частоты передачи и генерации нужных отчетов. Он вносит некоторые новые алгоритмы в протокол доступа к среде MAC (Media… …   Википедия

  • IEEE 802.11h-2003 — IEEE 802.11h 2003, or just 802.11h, refers to the amendment added to the IEEE 802.11 standard for Spectrum and Transmit Power Management Extensions. It solves problems like interference with satellites and radar using the same 5 GHz frequency… …   Wikipedia

  • IEEE 802.11h — est un amendement à la norme IEEE 802.11 permettant d harmoniser le standard IEEE 802.11a avec les contraintes règlementaires de la Communauté européenne relatives aux transmissions hertziennes dans la bande de fréquences des 5 GHz et aux… …   Wikipédia en Français

  • 802.11 — IEEE 802.11 (auch: Wireless LAN (WLAN), WiFi) bezeichnet eine IEEE Norm für Kommunikation in Funknetzwerken. Herausgeber ist das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Die erste Version des Standards wurde 1997 verabschiedet.… …   Deutsch Wikipedia

  • 802.11b — IEEE 802.11 (auch: Wireless LAN (WLAN), WiFi) bezeichnet eine IEEE Norm für Kommunikation in Funknetzwerken. Herausgeber ist das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Die erste Version des Standards wurde 1997 verabschiedet.… …   Deutsch Wikipedia

  • 802.11g — IEEE 802.11 (auch: Wireless LAN (WLAN), WiFi) bezeichnet eine IEEE Norm für Kommunikation in Funknetzwerken. Herausgeber ist das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Die erste Version des Standards wurde 1997 verabschiedet.… …   Deutsch Wikipedia

  • 802.11a — IEEE 802.11a ist eine Erweiterung des IEEE 802.11 Standards für das 5 GHz Frequenzband ( 5,2 GHz bis 5,8 GHz). WLANs nach 802.11a erreichen eine maximale Bruttodatenrate von 54 MBit/s. 802.11a nutzt zur Datenübertragung das Modulierungsverfahren… …   Deutsch Wikipedia

  • 802.11 — IEEE 802.11 Exemple d équipement fabriqué sur les recommandations de la norme IEEE 802.11. Ici, un routeur avec switch 4 ports intégré de la marque Linksys. IEEE 802.11 est un terme qui désigne un ensemble de normes concernant les réseaux sans… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”