Bahnstrecke Tirso–Ozieri
Tirso–Ozieri
Strecke der Bahnstrecke Tirso–Ozieri
Streckenlänge: 79,0 km
Spurweite: 950 mm
Legende
Strecke – geradeaus
von Nuoro
Bahnhof, Station
0,00 Tirso 218 m
nach Macomer
5,00 Illorai 302 m
10,00 Burgos-Esporlatu 473 m
12,00 Bottidda 396 m
17,00 Bono 452 m
22,00 Anela 399 m
25,00 Bultei 406 m
32,00 Benetutti-Nule 327 m
42,00 Osidda 583 m
49,00 Buddusò 629 m
55,00 Pattada 675 m
67,00 Vigne
70,00 Ozieri 402 m
79,00 Ozieri Chilivani (Übergang zur FS) 225 m

Die Bahnstrecke Tirso–Ozieri war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist heute stillgelegt und weitgehend abgebaut.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS) konnte am 1. April 1893 die Bahnstrecke von Tirso nach Ozieri eröffnen. Nachdem die SFSS 1921 in wirtschaftliche Schwierigkeiten kam und aufgelöst wurde, übernahm die Ferrovie Complementari della Sardegna (FCS) den Verkehr und setzte schon recht frühzeitig Dieseltriebwagen ein. Aber auch diese konnten nicht verhindern, dass Autobusse günstiger und schneller waren. Zum 31. Dezember 1969 erhielt die FCS die Genehmigung zur Stilllegung und wurde von der Verkehrspflicht entbunden. Auch nach Einstellung dieser Linie blieben etliche Eisenbahnrelikte wie abgestellte Fahrzeuge bei Tirso sowie ein Wasserkran und das Viadukt bei Buddusò erhalten.

Galerie

Literatur

  • Elettrio Corda: Le contrastate vaporiere - 1864/1984: 120 anni di vicende delle strade ferrate sarde: dalle reali alle secondarie, dalle complementari alle statali, Verlag Chiarella

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”