Bahnstrecke Trutnov–Teplice nad Metují
Trutnov–Teplice nad Metují
Kursbuchstrecke (DB): ČD 047
Streckenlänge: 31,90 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Legende
Strecke – geradeaus
von Stará Paka
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Svoboda nad Úpou
Bahnhof, Station
0,00 Trutnov hl.n. früher Trautenau 415 m
Bahnhof, Station
Trutnov střed früher Parschnitz Ort 400 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Trutnov-Poříčí–Jaroměř
Haltepunkt, Haltestelle
Trutnov zastávka früher Parschnitz 390 m
Planfreie Kreuzung – unten
Jaroměř–Lubawka
Haltepunkt, Haltestelle
Lhota u Trutnova früher Bösig-Welhotta 425 m
Haltepunkt, Haltestelle
Petříkovice früher Petersdorf (b Trautenau) 450 m
Bahnhof, Station
Chvaleč früher Qualisch 515 m
Bahnhof, Station
Radvanice früher Radowenz 580 m
Bahnhof, Station
Janovice u Trutnova früher Jahnsdorf-Hottendorf 565 m
Haltepunkt, Haltestelle
Hodkovice u Trutnova früher Hottendorf 595 m
Haltepunkt, Haltestelle
Horní Adršpach früher Ober Adersbach 560 m
Bahnhof, Station
Adršpach früher Adersbach 505 m
Haltepunkt, Haltestelle
Teplice nad Metují skály früher Wekelsdorf Felsen 485 m
Brücke (groß)
Haltepunkt, Haltestelle
Teplice nad Metují město früher Wekelsdorf Markt 475 m
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Meziměstí
Bahnhof, Station
31,90 Teplice nad Metují früher Wekelsdorf 470 m
Strecke – geradeaus
nach Choceň

Die Lokalbahn Wekelsdorf–Parschnitz–Trautenau (tschech.: Místní dráha Teplice–Poříčí–Trutnov)[1] war eine private Lokalbahn im heutigen Tschechien. Die Strecke führt von Trutnov (Trautenau) nach Teplice nad Metují (Wekelsdorf) in Ostböhmen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 20. Februar 1906 wurde die Konzession zum Baue und Betriebe einer als normalspurige Lokalbahn auszuführenden Lokomotiveisenbahn von der Station Wekelsdorf der Linie Chotzen–Halbstadt der priv. österreichisch-ungarischen Staatseisenbahngesellschaft nach Parschnitz erteilt.[2]

Das Aktienkapital betrug ab 1916 insgesamt 1.091.400 Kronen: [3]

Aktienart Stück Kronen
Stammaktie 1907 8.000 200
Stammaktie 1916 172 200
Prioritätsaktie 1907 26.160 200
Prioritätsaktie 1916 6.125 200

Am 24. September 1908 wurde die Strecke eröffnet.

Den Betrieb führten die k.k. österreichischen Staatsbahnen (kkStB) im Auftrag der Lokalbahn Wekelsdorf–Parschnitz–Trautenau aus. Nach dem Ersten Weltkrieg traten an Stelle der kkStB die neu gegründeten Tschechoslowakischen Staatsbahnen ČSD.

1935 wurde die Lokalbahn Wekelsdorf–Parschnitz–Trautenau verstaatlicht und die Strecke wurde ins Netz der ČSD integriert.

Nach der Angliederung des Sudetenlandes an Deutschland im Herbst 1938 kam die Strecke zur Deutschen Reichsbahn, Reichsbahndirektion Breslau. Im Reichskursbuch war die Verbindung nun als KBS 155g Wekelsdorf–Trautenau enthalten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam die Strecke wieder zur ČSD. Am 1. Januar 1993 ging die Strecke im Zuge der Auflösung der Tschechoslowakei an die neu gegründeten České dráhy (ČD) über.

Der aktuelle Fahrplan 2008 verzeichnet insgesamt acht Zugpaare an Werktagen, die in einem angenäherten Zweistundentakt verkehren. Ein Teil der Züge wird von und nach Meziměstí durchgebunden. Während der Touristensaison im Sommer verkehren weitere Züge zwischen Teplice nad Metují und dem touristischen Zentrum Adršpach, die den Fahrplan dort zu einem stündlichen Angebot verdichten.

Fahrzeugeinsatz

Auf Rechnung der Lokalbahn Wekelsdorf–Parschnitz–Trautenau beschafften die kkStB vier Lokomotiven der Reihe 178. Die Lokomotiven besaßen die Betriebsnummern 178.58–60, 87.

Heute kommen ausschließlich die bewährten zweiachsigen Triebwagen der ČD-Baureihe 810 auf der Strecke zum Einsatz.

Literatur

  • Zdeněk Hudec u.a.: Atlas drah české republiky 2006-2007, 2. Auflage; Verlag Pavel Malkus, Praha, 2006, ISBN 80-87047-00-1

Einzelnachweise

  1. http://www.geerkens.at/wertpapiere/Wekelsdorf-Parschnitz-Trautenau.JPG
  2. http://alex.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?aid=rgb&datum=19060004&seite=00000525
  3. http://www.geerkens.at/wpdetail.php?katalog=1&id=127

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Teplice nad Metuji — Teplice nad Metují …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Velký Osek–Trutnov — Velký Osek–Chlumec nad Cidlinou–Trutnov Poříčí Kursbuchstrecke (SŽDC): 020, 032, 040 Streckenlänge: 128,97 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Velký Osek–Chlumec nad Cidlinou: 3 kV = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Choceň–Meziměstí — Choceň–Meziměstí Kursbuchstrecke (SŽDC): 020, 026 Streckenlänge: 92,77 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: Choceň–Týniště nad Orlicí: 3 kV = Maximale Neigung: 15 ‰ Höchstgesc …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Jaroměř–Lubawka — Jaroměř–Starkoč–Trutnov Poříčí–Lubawka Kursbuchstrecke (SŽDC): 032, 043 Streckenlänge: 64,72 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Meziměstí–Ścinawka Średnia — Meziměstí–Ścinawka Średnia Kursbuchstrecke (SŽDC): 029 Streckenlänge: 24,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: C3 Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Weckelsdorf — Teplice nad Metují …   Deutsch Wikipedia

  • Wekelsdorf — Teplice nad Metují …   Deutsch Wikipedia

  • Trautenau — Trutnov …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnstrecken in Tschechien — Diese Liste führt die Kursbuchstrecken der Tschechischen Bahnen ČD auf. tschechisches Kursbuchstreckennetz Die vorangestellten Nummern entsprechen den Kursbuchnummern der tschechischen Eisenbahngesellschaft ČD. Bei Privatbahnen ist der Betreiber… …   Deutsch Wikipedia

  • Adrspach — Adršpach Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”