Bahnstrecke Unterböbingen-Heubach
Unterböbingen–Heubach
Strecke der Heubachbahn
Kursbuchstrecke: 313g (Stand 1944)
Streckennummer: 4752
Streckenlänge: 4,4 km
Legende
Strecke – geradeaus
Remsbahn von Stuttgart
Bahnhof, Station
0,0 Unterböbingen heute: Böbingen (Rems) 381 m
Remsbahn nach Aalen
1,7 Oberböbingen
4,4 Heubach (Württ) 452 m

Die Heubachbahn war eine normalspurige Nebenbahn im Osten Württembergs. Sie verband von 1920 bis 1975 Heubach mit Böbingen, wo sie an die Remsbahn angeschlossen war.

Geschichte

Nachdem die Heubacher Industrie jahrzehntelang auf einen Bahnanschluss gedrängt hatte, wurde die Strecke nach dem Ersten Weltkrieg im Rahmen von Notstandsarbeiten in Angriff genommen und am 30. Oktober 1920 eröffnet und von der Deutschen Reichsbahn betrieben. Neben Anschlusszügen zur Remsbahn, die nur zwischen Böbingen und Heubach verkehrten, und Güterzügen verkehrten in den 1950er Jahren auch „Sonntagsausflugszüge“ direkt zwischen Schwäbisch Gmünd und Heubach.

Skulptur in Form eines umgestürzten Mastes an der Trasse in Böbingen (2006)

Am 1. Oktober 1972 wurde der Personenverkehr eingestellt, 1975 der Güterverkehr. Die Stilllegung wurde zum 30. Mai 1976 vollzogen.[1] Von Unterböbingen bis Oberböbingen sind Trasse und Gleis in stark überwachsenem Zustand vorhanden. Im weiteren Verlauf ist die Trasse von der neuen Verbindungsstraße Böbingen–Heubach überbaut, danach komplett abgebaut. In Böbingen erinnert ein Denkmal in Gestalt eines umgestürzten Oberleitungsmastes an die Bahn.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eröffnungszeiten der Eisenbahnen im Bereich der Bundesbahndirektion Stuttgart. In: Erinnerungen an die Schwäbische Eisenbahn. Eine Sammlung von Veröffentlichungen über die Eisenbahn von einst. Bundesbahndirektion Stuttgart, Stuttgart 1978, S. 7–15. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Unterböbingen–Heubach — Unterböbingen–Heubach Kursbuchstrecke: 313g (Stand 1944) Streckennummer: 4752 Streckenlänge: 4,4 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Unterböbingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Aalen-Stuttgart — Remsbahn Kursbuchstrecke (DB): 786 790.2 3 (S Bahn Stuttgart) Streckennummer: 4710 Streckenlänge: 72,2 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Aalen–Stuttgart — Remsbahn Kursbuchstrecke (DB): 786 790.2 3 (S Bahn Stuttgart) Streckennummer: 4710 Streckenlänge: 72,2 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Stuttgart-Aalen — Remsbahn Kursbuchstrecke (DB): 786 790.2 3 (S Bahn Stuttgart) Streckennummer: 4710 Streckenlänge: 72,2 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Stuttgart–Aalen — Remsbahn Kursbuchstrecke (DB): 786 790.2 3 (S Bahn Stuttgart) Streckennummer: 4710 Streckenlänge: 72,2 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Heubachbahn — Unterböbingen–Heubach Kursbuchstrecke: 313g (1944) 324f (1975) Streckennummer (DB): 4752 Streckenlänge: 4,4 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Böbingen an der Rems — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberböbingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Radelstetten (Schwäbisch Gmünd) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”