Bahnstrecke Volkmarsen–Vellmar-Obervellmar
Bahnstrecke Volkmarsen–Vellmar-Obervellmar
Kursbuchstrecke (DB): 612
Streckennummer: 3903
Streckenlänge: 36,4 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
Twistetalbahn nach Korbach
Bahnhof, Station
0,0 Volkmarsen RE
   
ehemalige Strecke nach Warburg (Twistetalbahn)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Erpe, Wirtschaftsweg
Brücke (mittel)
L 3075
Haltepunkt, Haltestelle
4,4 Ehringen RE
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Wolfhagen Pommernkaserne
Brücke (mittel)
10,8 L 3214
Bahnhof, Station
10,9 Wolfhagen RT4 RE
Brücke über Wasserlauf (groß)
Viadukt (Erpe)
Brücke (mittel)
L 3390
Haltepunkt, Haltestelle
14,9 Altenhasungen
Straßenbrücke
L 3312
Brücke (mittel)
L 3214
Haltepunkt, Haltestelle
19,3 Oberelsungen
Straßenbrücke
A 44
Haltepunkt, Haltestelle
Zierenberg-Rosental
Bahnhof, Station
23,6 Zierenberg RE
Brücke über Wasserlauf (groß)
Zierenberger Viadukt (Warme, L 3211)
Tunnel
Zierenberger Tunnel (815,5 m)
Haltepunkt, Haltestelle
28,4 Fürstenwald
Bahnhof, Station
34,1 Weimar (Kr. Kassel) RE
Bahnübergang
L 3217[Anm. 1]
Bahnhof, Station
34,1 Heckershausen
   
34,8 Ahnatal-Casselbreite ab 2012
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
36,1 Friedrich-Wilhelms-Nordbahn von Warburg
Haltepunkt, Haltestelle
36,4 Vellmar-Obervellmar [Anm. 2]
Strecke – geradeaus
Friedrich-Wilhelms-Nordbahn nach Kassel

Die Bahnstrecke Volkmarsen–Vellmar-Obervellmar führt von Volkmarsen über Wolfhagen nach Vellmar-Obervellmar, wo sie auf die Strecke WarburgKassel trifft.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zugkreuzung in Zierenberg am 12. Juni 2002: 628 223 begegnet dem von 216 143 geschobenen Wendezug

Endpunkt der Strecke ist Volkmarsen, dort trifft sie auf die Twistetalbahn Korbach–Warburg. In Volkmarsen endete nach der Stilllegung der Twistetalbahn (Warburg–Volkmarsen 1967, Korbach–Volkmarsen 1987) für rund 10 Jahre der Schienenpersonennahverkehr. Nach der Reaktivierung der Strecke nach Korbach am 4. Oktober 1998 erfolgte eine durchgehende Bedienung Korbach–Kassel, zunächst mit Regionalbahnen im Stundentakt. Die Strecke wurde vom 28. Mai 2006 bis zum 9. Dezember 2006 umfassend saniert. Dabei war sie für den Zugverkehr gesperrt.

Ausbau 2010 bis 2012

Der Haltepunkt Heckershausen wurde von August 2010 bis August 2011 zu einem zweigleisigen Bahnhof mit Mittelbahnsteig ausgebaut. Seit November 2010 wird im Bahnhof Obervellmar ein drittes Gleis gebaut. Außerdem wird ein etwa ein Kilometer langes Stück der Strecke im Anschluss an den Bahnhof Obervellmar zweigleisig werden; am Ende dieser Ausbaustrecke wird ein Halt Ahnatal-Casselbreite eingerichtet. Beide Maßnahmen zusammen sollen ermöglichen, die Regiotram 4 ab Dezember 2012 im 30-Minuten-Takt fahren zu können. Außerdem wird der Bahnübergang mit der Rasenallee westlich von Heckershausen durch eine Unterführung ersetzt. Die Bauarbeiten begannen im Juli 2011. Der Bahnübergang musste hierfür provisorisch um einige Meter verlegt werden.

Bedienungsangebot

Bahnhof Wolfhagen

Die Strecke wird heute durchgehend von Korbach Süd über die Twistetalbahn und Volkmarsen–Obervellmar nach Kassel betrieben. Durchgeführt wird der Personennahverkehr ab Korbach im Stundentakt von RE-Zügen der Kurhessenbahn bis Kassel-Wilhelmshöhe. Zusätzliche Züge bietet ab Wolfhagen die RegioTram RT4 zum Königsplatz in der Kasseler Innenstadt. In Vellmar-Obervellmar besteht Anschluss an die RT3 von Hofgeismar.

Anmerkungen

  1. Seit Juli 2011 wird der BÜ zu einer Unterführung umgebaut. Die Eröffnung des neuen Kreuzungsbauwerks wird voraussichtlich Ende 2012 sein.
  2. Seit November 2010 wird der zweigleisige Haltepunkt zu einem dreigleisigen Bahnhof mit Mittelbahnsteig ausgebaut. Die Eröffnung wird Ende 2012 sein.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Obervellmar — Stadt Vellmar Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Warburg–Sarnau — Warburg–Sarnau Sonderzug am Bahnhof Herzhausen im August 2006 Kursbuchstrecke (DB): 612 (Volkmarsen–Korbach) 622.1 (Herzhausen–Frankenberg) 622 (Frankenberg–Sarnau) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kassel–Warburg — Kassel–Warburg Kursbuchstrecke (DB): 430 Streckennummer (DB): 2550 Streckenlänge: 52,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D4 Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bebra–Kassel — Friedrich Wilhelms Nordbahn Südlicher Teil Kursbuchstrecke (DB): 610 Streckennummer: 6340 (Halle–Guntershausen) 3900 (Kassel–Frankfurt) Streckenlänge: 79 km Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Gerstungen–Kassel — Friedrich Wilhelms Nordbahn Südlicher Teil Kursbuchstrecke (DB): 610 Streckennummer: 6340 (Halle–Guntershausen) 3900 (Kassel–Frankfurt) Streckenlänge: 79 km Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kassel–Bebra — Friedrich Wilhelms Nordbahn Südlicher Teil Kursbuchstrecke (DB): 610 Streckennummer: 6340 (Halle–Guntershausen) 3900 (Kassel–Frankfurt) Streckenlänge: 79 km Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kassel–Gerstungen — Friedrich Wilhelms Nordbahn Südlicher Teil Kursbuchstrecke (DB): 610 Streckennummer: 6340 (Halle–Guntershausen) 3900 (Kassel–Frankfurt) Streckenlänge: 79 km Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • RegioTram — im Mai 2005 im Kasseler Hauptbahnhof Beschilderung an der Haltestelle Rudolf Schwander Straße …   Deutsch Wikipedia

  • Kursbuchstrecke 612 — Die Bahnstrecke Volkmarsen–Vellmar Obervellmar führt von Volkmarsen über Wolfhagen nach Vellmar Obervellmar, dort trifft sie auf die Strecke Warburg–Kassel. Bahnstrecke Volkmarsen–Vellmar Obervellmar Kursbuchstrecke (DB): 612 Streckennummer: 3903 …   Deutsch Wikipedia

  • Kassel (Kreis) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”