Bahnstrecke Weilheim–Schongau
Weilheim–Schongau
Kursbuchstrecke (DB): 962
Streckennummer: 5450 Weilheim–Peißenberg
5444 Peißenberg–Schongau
Streckenlänge: 24,4 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von München
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Ammerseebahn von Mering
Bahnhof, Station
0,0 Weilheim 561 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Murnau
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Ammer
Haltepunkt, Haltestelle
6,5 Peißenberg Nord
BSicon STR.svg
Bahnhof, Station
8,9
15,5
Peißenberg 591 m
BSicon STR.svg
Haltepunkt, Haltestelle
9,3 Hohenpeißenberg 722 m
Bahnhof, Station
4,2 Peiting Ost 717 m
Haltepunkt, Haltestelle
2,4 Peiting Nord
Brücke über Wasserlauf (groß)
Lech
Bahnhof, Station
0,0 Schongau 681 m
   
nach Kaufbeuren (Kaufbeuren–Schongau)
Strecke – geradeaus
nach Landsberg (Fuchstalbahn)

Die Bahnstrecke Weilheim–Schongau, auch Pfaffenwinkelbahn, ist die Kursbuchstrecke 962 durch den Pfaffenwinkel von Weilheim nach Schongau über Peißenberg und Peiting.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bereits am 1. Februar 1866 wurde der Streckenabschnitt Weilheim–Peißenberg (damals Unterpeißenberg) eröffnet. Grund dafür waren insbesondere die reichen Kohlevorkommen in der Region. Aus diesem Grund wurde sie 1925 sogar bis Peißenberg elektrifiziert, nachdem zum 11. Januar 1917 die Strecke nach Schongau verlängert worden war. Lange Zeit florierte der Kohlebergbau am Peißenberg, doch als der Abbau 1971 mangels Rentabilität eingestellt werden musste, wurde 1983 die Oberleitung wieder demontiert, und der Strecke drohte – wie so vielen Nebenstrecken zu dieser Zeit – auch im Personenverkehr das Aus. Im Gegensatz zur ebenfalls von Schongau ausgehenden Fuchstalbahn gelang es jedoch, durch geeignete Investitionen in die Infrastruktur und Einführen eines attraktiven Verkehrsangebotes die Fahrgastzahlen wieder auf ein ansehnliches Niveau zu steigern, so dass die Zukunft gesichert erscheint.

Verkehr

Ganztägig wird im Stundentakt mit kurzzeitiger Verdichtung im morgendlichen Berufsverkehr von Augsburg-Oberhausen über Weilheim nach Schongau gefahren. Zur üblichen Symmetrieminute kurz vor der halben Stunde kreuzen die Züge in Peißenberg. Im Halbknoten Weilheim bestehen gute Anschlüsse von und nach München, dagegen entsteht beim Umsteigen von und nach Garmisch-Partenkirchen Wartezeit.

Betreiber der Pfaffenwinkelbahn ist seit 14. Dezember 2008 die Bayerische Regiobahn GmbH (BRB), zuvor verkehrten Züge der Deutschen Bahn auf dieser Strecke. Die BRB ist eine Schwestergesellschaft der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB) und gehört zur Veolia-Verkehr-Gruppe. Die BRB betreibt die Strecken Weilheim–Schongau, Augsburg-Geltendorf-Weilheim und seit Dezember 2009 auch die Stecken Augsburg–Aichach–Ingolstadt, Ingolstadt–Eichstätt Stadt.

Güterverkehr ist auf der Pfaffenwinkelbahn nicht mehr zu finden. Bis Mai 2005 wurde von der Augsburger Localbahn noch eine Firma in Peiting bedient.

Literatur

  • Peter Rasch: Die Nebenbahnen zwischen Ammersee, Lech und Wertach. Mit Ammerseebahn, Pfaffenwinkelbahn & Co rund um den Bayerischen Rigi. EOS Verlag, St. Ottilien 2011, 384 Seiten, Farbabbildungen, ISBN 978-3-8306-7455-9.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Kaufbeuren-Schongau — Kursbuchstrecke (DB): 404d (alt), 966 (neu) Streckennummer: 5443 Streckenlänge: 31,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kaufbeuren–Schongau — Kaufbeuren–Schongau Kursbuchstrecke (DB): zuletzt 966, 404d (bis 1970) Streckennummer: 5443 Streckenlänge: 31,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Weilheim-Schongau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schongau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weilheim i.OB — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weilheim in Oberbayern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München–Garmisch-Partenkirchen — München–Garmisch Partenkirchen Kursbuchstrecke (DB): 960 (München–Innsbruck) 999.6 (S 6 München–Tutzing) Streckennummer: 5504 5540 (S Bahn Hauptbahnhof–Gauting) Streckenlänge: 100,6 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur)… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke München-Lindau — München–Lindau Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Landsberg am Lech–Schongau — Landsberg am Lech–Schongau Kursbuchstrecke (DB): 404a (alt) Streckennummer: 5365 Streckenlänge: 28,7 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Unterhausen (Weilheim in Oberbayern) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”