Strozzi

Strozzi

Die Strozzi sind eine alte Florentiner Patrizierfamilie, die bereits im 13. Jahrhundert nachweisbar ist, sich früh in mehrere Zweige aufteilte, und im 14. Jahrhundert eine wesentliche Rolle spielte. Ihr Reichtum gründete sich auf Bankgeschäfte, bei ihrem politischen Engagement standen sie zumeist den Medici entgegen, und wurden von diesen mehrfach verbannt. Im 15. und 16. Jahrhundert traten die Strozzi als Mäzene auf, darüber hinaus waren Familienangehörige auf literarischem, künstlerischem und religiösem Gebiet tätig.

Durch Heirat erhielten die Strozzi unter anderem den Titel eines Fürsten von Forano und Herzogs von Bagnolo. Der Palazzo Strozzi in Florenz, der der Familie bis 1907 gehörte, wurde testamentarisch dem italienischen Staat vermacht.

Inhaltsverzeichnis

Bekannte Familienmitglieder

Wesentliche Angehörige der Familie sind:

  • Giovan Battista Strozzi, genannt il Vecchio, der Ältere (15051571), italienischer Dichter
  • Giovan Battista Strozzi, genannt il Giovane, der Jüngere (15511634), italienischer Schriftsteller
  • Pietro Strozzi, Opernkomponist, war ein Mitglied der Florentine Camerate von 1573 bis in die späten 1580er.
  • Bernardo Strozzi, genannt il Prete Genovese und il Cappuccino (15811644) italienischer Maler.
  • Carlo Strozzi, Senator (1587–1671), baute eine wichtige Bibliothek auf und stellte ein wertvolle Sammlung zusammen, die als Carle Strozziane bekannt wurde, und deren Hauptteil sich heute in den Staatsarchiven in Florenz befindet. Er war der Autor einer unveröffentlichten Storietta della città di Firenze sowie einer Storia della casa Barberini (Rom, 1640).
  • Barbara Strozzi (1619–1677), Barockmusikerin
  • Palla Strozzi (* um 1373 in Florenz; † 1462 in Padua), italienischer Kaufmann und Humanist
  • Clarice Strozzi, geborene de’ Medici (1493–1528), Angehörige der älteren Linie der Medici und seit 1508 mit Filippo Strozzi den Jüngeren, einen Florentiner Bankier, verheiratet

Siehe auch

Literatur

  • C. Guasti: Le Carte Strozziane (Florenz, 1884-1891)

Weblinks

 Commons: Haus der Strozzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strozzi — Strozzi, Carlo, lebte im 16. u. 17. Jahrh. u. blieb, nach einem kurzen Aufenthalte in Candia, 1605, zur Erlernung der Kriegskunst u. der Griechischen Sprache, immer in Florenz, wo er sich mit der Erforschung der Florentinischen Alterthümer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strozzi [2] — Strozzi, berühmtes florentin. Geschlecht, das, ursprünglich den Popolanen angehörig, seit dem 13. Jahrh. in der Geschichte von Florenz eine große Rolle gespielt und der Republik zahlreiche hohe Beamte gegeben hat. Im 15. Jahrh. gehörte Palla S.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strozzi — (Filippo) (1426 1491) banquier italien (à Naples). Il fit construire à Florence le palais Strozzi …   Encyclopédie Universelle

  • Strozzi — Strozzi, berühmtes italienisches Geschlecht, bes. merkwürdig sind: 1) Tito Vespasiano, geb. gegen 1422 in Ferrara; kam zu hohen Würden daselbst, entfernte sich jedoch, als er Undank erfuhr, von Ferrara u. starb 1505 bei Stacano; er schr.:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Strozzi [1] — Strozzi, Palast, s. Florenz, S. 703 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strozzi [3] — Strozzi, Bernardo, Maler, genannt il Prete Genovese oder il Cappuccino, geb. 1581 in Genua, war daselbst, später in Venedig, tätig, wo er Weltpriester war und 3. Aug. 1644 starb. S. malte im naturalistischen Stil des Caravaggio viele Fresken und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Strozzi — Strozzi, Bernardo, ital. Maler, geb. 1581 in Genua, gest. 1644 zu Venedig; bes. religiöse Bilder, auch Bildnisse …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Strozzi — Strozzi, Bernardo, ital. Maler, genannt il Capuccino, geb. 1581 zu Genua, war in Venedig thätig und malte in der naturalistischen Weise des Caravaggio; st. 1644. Oel und Freskogemälde von ihm finden sich besonders zu Genua und Venedig …   Herders Conversations-Lexikon

  • Strozzi — (izg. strȍci), Tito (1892 1970) DEFINICIJA hrv. glumac, redatelj, dramski pisac i prevoditelj; dugogodišnja središnja ličnost zagrebačke kazališne scene; napisao 20 ak dramskih tekstova …   Hrvatski jezični portal

  • Strozzi — I Strọzzi,   seit dem 13. Jahrhundert nachweisbares florentinisches Patriziergeschlecht, meist Gegner der Medici und oft von diesen in die Verbannung geschickt. Als Bankiers zu Reichtum gelangt, hervorragend auch auf literarischem,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.