Bahnstrecke Ziegelbrücke-Chur
Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.

Ziegelbrücke–Chur
Legende
Strecke – geradeaus
Bahnstrecke von Zürich
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Abzweig nach Rapperswil
Bahnhof, Station
33,6 Ziegelbrücke
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Abzweig nach Glarus
Bahnhof, Station
30,7 Weesen
Bahnhof, Station
24,5 Mühlehorn
Bahnhof, Station
21,2 Murg
Bahnhof, Station
18,1 Unterterzen
Haltepunkt, Haltestelle
16,4 Mols
Bahnhof, Station
13,5 Walenstadt
Bahnhof, Station
9,7 Flums
Bahnhof, Station
2,6 Mels
Bahnhof, Station
0,0
0,0
Sargans
Abzweig – in beide Fahrtrichtungen: nach links
nach Buchs/St.Gallen
Bahnhof, Station
5,7 Bad Ragaz
Haltepunkt, Haltestelle
7,7 Maienfeld
A/D: Überleitstelle, CH: Spurwechsel
8,6 Rossriet
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
RhB von Klosters und Davos
Bahnhof, Station
12,3 Landquart
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
RhB nach Chur
Planfreie Kreuzung – unten
RhB Landquart–Chur
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
RhB von Landquart
Bahnhof, Station
25,7 Chur
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
RhB nach Arosa
Strecke – geradeaus
RhB nach Disentis/Mustér

Die Bahnstrecke Ziegelbrücke–Chur ist eine Eisenbahnlinie der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB).

Linienführung

Ab dem Bahnhof Ziegelbrücke ergibt sie als Schnellzugslinie die Fortsetzung der Linksufrigen Zürichseelinie. Sie ist eine wichtige Bahnverbindung im Süden und Osten des Kantons St. Gallen und folgt als solche dem linken Ufer des Walensees und dem Seeztal. Zwischen Mühlehorn und Murg ist sie einspurig. In Sargans vereinigt sie sich mit der Rheintallinie. Für die Schnellzüge, die direkt zwischen Zürich und Österreich verkehren, besteht seit den Achzigerjahren ein zusätzliches Verbindungsgleis, so dass diese keine Spitzkehre mehr durchlaufen müssen. Die Bahnlinie zwischen Sargans und Chur ist die einzige in Normalspur ausgeführte Strecke im Norden des Kantons Graubünden. Zwischen Landquart und Chur besteht eine parallele Bahnstrecke der Rhätischen Bahn (RhB).

Geschichte

Die Bahnstrecke Ziegelbrücke–Chur wurde in zwei Etappen eröffnet. Als erstes wurde im Jahre 1858 der Abschnitt ChurSargans eröffnet. Die Teilstrecke SargansZiegelbrücke folgte ein Jahr später; im Jahre 1859. Heute verkehren zwischen Zürich und Chur im Halbstunden-Takt InterCity- und InterRegio-Züge. Als Rollmaterial werden dabei vorwiegend IC 2000-Einheiten mit Lokomotiven der Baureihe SBB Re 460 eingesetzt. Die Strecke von Ziegelbrücke nach Chur wird von einem Regionzug stündlich befahren. Die Strecke ist grösstenteils doppelspurig. Bis 1875 verkehrten alle Schnellzüge, die in Richtung Chur oder in die Gegenrichtung fuhren, über den Bahnhof Rapperswil und Uster, da die Strecke über Thalwil noch nicht existierte.

Betrieb

Regionalzüge (Regio)
Fernverkehr
Übriger Verkehr

Die Strecke wird von einigen Güterzügen befahren.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Ziegelbrücke–Chur — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Ziegelbrücke–Sargans — Ziegelbrücke–Sargans Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Chur-Ziegelbrücke — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Weesen-Linthal — Weesen Linthal Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Chur–St. Margrethen — Chur–St. Margrethen Streckenlänge: 79,52 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Chur West — war ein Churer Industriequartier. Jetzt entsteht dort ein neu konzipiertes Stadtquartier Churs, der Hauptstadt des Kantons Graubünden. Es wird das Stadtbild und die Verkehrsinfrastruktur mit der geplanten Fertigstellung im Herbst 2012 grundlegend …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Rapperswil–Ziegelbrücke — Rapperswil Ziegelbrücke Streckenlänge: 25,02 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Maximale Neigung: 10 ‰ Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Weesen–Linthal — Weesen Linthal Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Ziegelbrücke — Ziegelbrücke Bahnhof Ziegelbrücke mit einer einfahrenden S2 Daten Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Chur — mit Postautostation Daten Betriebsart Anschlussbahnhof …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”