8080
Intel C8080A Prozessor, Produktionsjahr 1978
Klon von AMD, hergestellt 1977

Der Intel 8080 ist ein 1974 eingeführter 8-Bit-Mikroprozessor in NMOS-Technologie von Intel. Er wird allgemein als erster vollwertiger Mikroprozessor angesehen. Als Nachfolger des Intel 8008 war sein Befehlssatz zu diesem quellcodekompatibel, allerdings nicht binärkompatibel, sodass Programme neu assembliert werden mussten.

Das großzügige Design mit 40 Pins ermöglichte einen Adressbus mit 16 Bit, so dass der 8080 64 KB Speicher adressieren konnte. Außerdem konnten 256 vom Adressbereich unabhängige Ein/Ausgabe-Register angeschlossen werden.

Er verfügte über sieben 8-Bit-Register, von denen sechs zu drei 16-Bit-Registern kombiniert werden konnten, sowie einen Stapelzeiger (Stackpointer) und einen Programmzeiger mit je 16 Bit. Das Betriebssystem CP/M wurde für den 8080 entwickelt und stellte ein knappes Jahrzehnt lang das vorherrschende System für Mikrocomputer dar, ähnlich wie später MS-DOS.

Eingesetzt wurde der 8080 in Steuergeräten (z. B. Marschflugkörpern) und den ersten PCs (u. a. Micral, IMSAI und Altair 8800).

Neben dem eigentlichen Prozessor benötigte der 8080 noch zwei weitere Bausteine: einen separaten Taktgenerator (i8224) und einen Buscontroller (i8228).

1976 brachte die Firma Zilog mit dem Z80 einen 8080-kompatiblen, aber stark erweiterten Prozessor heraus.

Technische Daten

Blockdiagramm des i8080.
  • Versorgungsspannungen: +12V, +5V, -5V
  • Taktfrequenz: 2 MHz
  • Anzahl Transistoren: 6.000 bei 6 µ
  • Datenbus: 8 Bit
  • Adressbus: 16 Bit
  • Adressierbarer Speicher: 64 KB

Patent

  • Patent US 4010449 "MOS computer employing a plurality of separate chips.", Federico Faggin, Masatoshi Shima, Stanley Mazor, March 1, 1977

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 8080 — Intel 8080 Un clone de 8080, de chez AMD : l AM9080ADC (CMOS) L’Intel 8080 est l un des premiers microprocesseurs conçus et fabriqués par Intel. Présenté en avril 1974, ce processeur 8 bits qui fonctionnait à 2 MHz, est généralement… …   Wikipédia en Français

  • 8080 — <<   Intel 8080   >> Центральный процессор Микро …   Википедия

  • 8080 — ● np. m. ● 1. ►PUCE processeur entièrement 8 bits de chez Intel, sorti en 1974. En 1975, il coûtait 150 dollars aux É U (environ 1000F). ● 2. ►WEB Numéro de port souvent utilisé par les proxies …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • 8080-Prozessor — 8080 Prozessor,   ein Prozessor, der 1974 von Intel vorgestellt wurde. Er brachte das Zehnfache der Leistung seines Vorgängers, des 8008 Prozessors. Der maximale adressierbare Arbeitsspeicher betrug 64 KByte, die Taktfrequenz 2 MHz. Eine… …   Universal-Lexikon

  • 8080 Based (Namco) — Pour les articles homonymes, voir 8080 Based. Le 8080 Based est un système d arcade, destiné aux salles d arcade, créé par la société Namco en 1978. Sommaire 1 Description 2 …   Wikipédia en Français

  • 8080 Prozessor — Intel C8080A Prozessor, Produktionsjahr 1978 Klon von AMD, hergestellt 1977 Der Intel 8080 ist ein 1974 eingeführter 8 Bit Mikroprozessor in …   Deutsch Wikipedia

  • (8080) Intel — Intel. Asteroide número 8080 de la serie (1987 WU2). Fue descubierto desde Caussols el 17 de noviembre por el CERGA Centro de Estudios y de Investigaciones en Geodinámica y Astrometría (Observatorio de la Costa Azul) y llamado así en honor del… …   Wikipedia Español

  • 8080 Based —  Cette page d’homonymie répertorie des articles en rapport avec le jeu vidéo partageant un même nom. 8080 Based peut désigner différents systèmes d arcade : 8080 Based, créé par Namco ; 8080 Based, créé par Konami ; 8080 Based …   Wikipédia en Français

  • 8080 Intel — Infobox Planet | discovery=yes | physical characteristics = yes | bgcolour=#FFFFC0 | name=8080 Intel discoverer=CERGA discovered=November 17, 1987 alt names=mp|1987 WU|2 mp category=Main belt epoch=4 February, 2008 (JD 2454500.5)… …   Wikipedia

  • (8080) Intel — Intel. Asteroide número 8080 de la serie (1987 WU2). Fue descubierto desde Caussols el 17 de noviembre por el CERGA Centro de Estudios y de Investigaciones en Geodinámica y Astrometría (Observatorio de la Costa Azul) y llamado así en honor del… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”