Bahon
Báhoň
Wappen Karte
Wappen fehlt
Báhoň (Slowakei)
DEC
Báhoň
Báhoň
Basisdaten
Landschaftsverband (Kraj): Bratislavský kraj
Bezirk (Okres): Pezinok
Region: Bratislava
Fläche: 10,57 km²
Einwohner: 1.680 (30. Mai 2007)
Bevölkerungsdichte: 158,94 Einwohner je km²
Höhe: 159 Meter
Postleitzahl: 900 84
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 18′ N, 17° 27′ O48.30416666666717.448055555556159Koordinaten: 48° 18′ 15″ N, 17° 26′ 53″ O
Kfz-Kennzeichen: PK
Gemeindekennziffer: 507806
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: Mai 2007)
Bürgermeister: Ivan Patoprstý
Adresse: Obecný úrad Báhoň
SNP 65
900 84 Báhoň
Webpräsenz: www.bahon.sk
Gemeindeinformation
auf portal.gov.sk
Statistikinformation
auf statistics.sk

Báhoň (ungarisch Báhony) ist eine Gemeinde im Bezirk Pezinok in der Slowakei nördlich von Bratislava.

Lage und Allgemeines

Die Gemeinde liegt im weitläufigen Tal des Flusses Waag, an der Bahnstrecke Bratislava–Žilina.

Báhoň ist vor allem bekannt für seine Weingüter. Der Ort liegt an der Weinroute der Kleinen Karpaten, welche alle wichtigen Weingemeinden der Region verbindet.

Geschichte

Der Ort fand seine erste Erwähnung als Bahun im Jahre 1244. Durch die Nähe zu Bratislava gehörte das Gebiet des Ortes zu der heutigen Hauptstadt und somit später auch zum Einflussgebiet der ungarischen Könige. In der Mitte des 16. Jahrhunderts entwickelte sich ein starker deutscher Einfluss im Ort. Diese Bevölkerungsgruppe wurde über die Jahre sehr bestimmend. Diese Dominanz nahm ein halbes Jahrhundert nach der Einwanderung einer kroatischen Minderheit ab. Erst nach der Gründung der Tschechoslowakei wurde die Gemeinde komplett slowakisch.

Im Jahre 1580 erbaute die herrschende Familie Jazernický ein Herrenhaus, welches in den Jahren 1759 bis 1765 erweitert wurde. Es wurde im Jahre 1816 im neoklassischen Stil wiedererbaut und in den Jahren 1935 und 1936 renoviert. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das Herrenhaus in ein Heim für Blinde umgewandelt.

Im Jahre 1845 wurde die Station der Pferdebahn von Trnava nach Bratislava in Báhoň eröffnet. Die Bahnstrecke beeinflusste die soziale sowie industrielle Entwicklung der Gemeinde nachhaltig, was durch die Eröffnung der Bahnstrecke von Bratislava nach Žilina verstärkt wurde.

Zwischen den Jahren 1914 und 1921 wurde in Báhoň eine katholische Kirche, benannt nach Franz von Assisi, erbaut. Der Architekt des Bauwerks war Milan Michal Harminc.

Zwischen 1974 und 1990 war die Gemeinde größer als heute, denn die Gemeinden Kaplná und Igram gehörten auch zur Gemeinde Báhoň.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Báhoň — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Báhoň — (Village) Administration Pays  Slovaquie …   Wikipédia en Français

  • Bahon — may refer to:* Báhoň, a a village and municipality in the Pezinok District of western Slovakia * Bahon, Haiti, an inland town in Nord Department, Haiti …   Wikipedia

  • Bahon — Surtout porté dans le Morbihan, c est un nom de sens incertain. Il pourrait s agir d un toponyme : un hameau s appelle Bahon à La Nouaye (35), et le cartulaire de Redon signale un domaine nommé Bachon près de Pleucadeuc. Autrement, on peut penser …   Noms de famille

  • Báhoň — Geobox|Settlement name = Báhoň category = Village etymology = official name = motto = nickname = image caption = symbol = symbol type = country = Slovakia country state = region = Bratislava district = Senec municipality = landmark = river =… …   Wikipedia

  • Bahon — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bahon désigne : Patronyme Théodore Bahon, professeur et écrivain français Max Bahon, industriel français Carle Bahon, homme politique français.… …   Wikipédia en Français

  • Bahon — Original name in latin Bahon Name in other language Bahon, Bawon, Bohon State code HT Continent/City America/Port au Prince longitude 19.46667 latitude 72.11667 altitude 197 Population 1618 Date 2013 07 14 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bahon (Haïti) — Pour les articles homonymes, voir Bahon. Bahon Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Bahon, Haiti — Infobox Settlement official name = Bahon nickname = native name = Bawon settlement type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type = blank emblem size =… …   Wikipedia

  • Max bahon — 25 décembre 1871 28 janvier 1959 BAHON, Max Emmanuel Théodore Pierre ancien directeur général et vice président de la Cie du Canal de Suez Max BAHON est né le 25 décembre 1871 à LAVAL. Son père, Théodore BAHON, breton d’origine y professait les… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”